Skispringen in Wisla Freund Sechster bei Koudelka-Sieg

Der Tscheche Roman Koudelka hat überraschend beim Skisprung-Weltcup in Wisla triumphiert. Severin Freund und Top-Favorit Peter Prevc verpassten das Podest.

Severin Freund
DPA

Severin Freund


Severin Freund hat mit dem sechsten Platz beim Weltcup-Skispringen im polnischen Wisla für die beste deutsche Leistung gesorgt. Er sprang 125,5 und 131 Meter. In der Endabrechnung hatte er knapp neun Punkte Rückstand auf den Tschechen Roman Koudelka, der mit Flügen auf 126,5 und 133 Meter überraschend gewann. Koudelka, der in dieser Saison noch ohne Podestplatz war, verwies den Norweger Kenneth Ganges und Altmeister Noriaki Kasai aus Japan auf die Plätze.

Weltcup-Gesamtsieger Peter Prevc aus Slowenien kam auf Platz fünf und muss damit weiter auf seinen 14. Saisonsieg warten, mit dem er einen Allzeit-Rekord aufstellen würde. Richard Freitag, der nach dem ersten Durchgang Dritter gewesen war, kam auf Platz neun. Andreas Wank schaffte einen 15. Rang.

Am Samstag (16 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) steht in Wisla noch ein weiteres Einzelspringen auf dem Programm.

mon/dpa/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.