Slalom in Maribor Shiffrin siegt wieder, Deutsche enttäuschen

Mikaela Shiffrin hat in Maribor in ihrer Spezialdisziplin die Slalom-Konkurrenz auf die Plätze verwiesen. Auch von einer kleinen Unaufmerksamkeit ließ sich die US-Amerikanerin nicht beirren.

Mikaela Shiffrin
AFP

Mikaela Shiffrin


Mikaela Shiffrin hat den Slalom von Maribor gewonnen und ihre Führung in der Weltcup-Gesamtwertung ausgebaut. Die 21 Jahre alte Skirennfahrerin setzte sich trotz eines Missgeschicks im Finallauf, in dem sie über eine herausgerissene Torstange fuhr, vor Wendy Holdener aus der Schweiz (+0,19 Sekunden) und der Schwedin Frida Hansdotter (+0,31) durch. Bei leichtem Schneefall gelang der Weltmeisterin und Olympiasiegerin eine Rückkehr aufs Podium, nachdem sie beim Slalom am Dienstag in Zagreb ausgefallen war und am Vortag im Riesenslalom nur den vierten Platz erreichte. Am Ende durfte sich die US-Amerikanerin über den 27. Weltcuptriumph ihrer Karriere freuen.

Die deutschen Starterinnen enttäuschten hingegen: Christina Geiger musste sich als beste DSV-Starterin mit Platz 18 (+2,63) begnügen und verpasste damit den zweiten Teil der WM-Norm, die zur Teilnahme an den Titelkämpfen im Februar berechtigt. Die bereits für die WM in St. Moritz qualifizierte Lena Dürr rutschte nach dem ersten Lauf noch vom zehnten Rang auf Platz 21 zurück (+2,93).

Maren Wiesler wurde mit einem Rückstand von 3,09 Sekunden 23., Marina Wallner kam auf den 24. Platz (+3,29). Der Slalomwettbewerb am Dienstag in Flachau und anschließend das City-Event in Stockholm (31. Januar) bieten die letzten Möglichkeiten, um noch fehlende Weltcup-Platzierungen einzufahren und sich die Starterlaubnis für die WM zu sichern.

lst/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
novalis28 08.01.2017
1. Warum
wird viel Geld für die Skiläufer ausgegeben, von denen mit Ausnahme von Neureither und Rebensburg eh nichts zu erwarten ist?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.