Sotschi 2014: Putin feuert NOK-Vizepräsidenten

In einem Jahr beginnen in Sotschi die Olympischen Winterspiele, doch in der Vorbereitung läuft nicht alles nach Plan. Weil zwei Ski-Sprungschanzen erst mit zweijähriger Verspätung vollendet wurden, hat Kreml-Chef Wladimir Putin Russlands NOK-Vize Achmed Bilalow entlassen.

Russischer Präsident Putin: "Wie kann das sein" Zur Großansicht
DPA

Russischer Präsident Putin: "Wie kann das sein"

Hamburg - Russlands Präsident Wladimir Putin hat auf den Tag genau ein Jahr vor der Eröffnung der Winterspiele 2014 in Sotschi den Vizepräsidenten des Nationalen Olympischen Komitees entlassen. Grund für die Absetzung von Achmed Bilalow sind Verzögerungen bei der Fertigstellung der Skisprunganlagen. Diese waren erst mit zweijähriger Verspätung und siebenfachen Kosten fertig geworden. Bilalow wurde zudem seines Amtes als Entwicklungschef für die touristischen Anlagen im nördlichen Kaukasus enthoben.

"Wie kann es sein, dass der Vizepräsident des Nationalen Olympischen Komitees die Entwicklungen behindert?", hatte Putin nach einem Besuch am Mittwoch in RusSki Gorki erbost gesagt und sarkastisch hinzugefügt: "Das haben sie gut gemacht. Sie haben wirklich eine gute Arbeit geleistet."

Ungeachtet der Personalentscheidung startete Russland am Donnerstag mit Feiern im ganzen Land den Ein-Jahres-Countdown für die am 7. Februar 2014 beginnenden Winterspiele. Vor Besuch der Festlichkeiten wollte Putin gemeinsam mit IOC-Präsident Jacques Rogge und der Kommission des Internationalen Olympischen Komitees die olympischen Stätten inspizieren.

Zuletzt hatte die Organisation Human Rights Watch die Arbeitsbedingungen auf den Olympiabaustellen angeprangert. "Die Welt sollte nicht jubeln über Winterspiele in Russland, die auf einem Fundament von Ausbeutung und Missbrauch gebaut werden", heißt es in einem 67-seitigen Bericht. Mit einem Gesamtetat von rund 51 Milliarden Dollar (etwa 37,7 Milliarden Euro) werden die Spiele in Sotschi die teuersten Winterspiele der Geschichte.

luk/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Wintersport
RSS
alles zum Thema Olympia: Winterspiele in Sotschi 2014
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Winterspiele 2014: Der Countdown läuft