DEL-Playoffs: Straubing und Ingolstadt erzwingen vierte Spiele

Die Straubing Tigers und der ERC Ingolstadt haben in den DEL-Playoffs das vorzeitige Aus abgewendet. Beide Teams hatten die ersten beiden Spiele ihrer Halbfinal-Serien gegen die Eisbären Berlin und die Adler Mannheim verloren, nun aber jeweils das dritte Aufeinandertreffen gewonnen.

Berliner Profis Olver (l.) und Zepp: Heimpleite gegen Straubing Zur Großansicht
DPA

Berliner Profis Olver (l.) und Zepp: Heimpleite gegen Straubing

Hamburg - Die Straubing Tigers haben bei Titelverteidiger Eisbären Berlin 3:1 (0:0, 1:1, 2:0) gewonnen und in der Halbfinalserie auf 1:2 verkürzt. Für die Mannschaft von Trainer Don Jackson war es die erste Niederlage in den laufenden Playoffs. Später feierte auch der ERC Ingolstadt den ersten Sieg gegen die Adler Mannheim. Die Gastgeber setzten sich 3:0 (2:0, 0:0, 1:0) durch. Die vierten Spiele der Best-of-five-Serien finden am Mittwoch (19.35 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) in Straubing und Mannheim statt.

Vor 14.200 Zuschauern in der Berliner Arena stellten Dustin Whitecotton (49. Minute) in Unterzahl und Laurent Meunier (59.) mit einem Schuss ins leere Tor den Auswärtserfolg der Straubinger sicher. Zuvor hatte der Berliner Laurin Braun (36.) per Penalty die Führung der Gäste durch Bruno St. Jacques (34.) ausgeglichen. "Wir haben einfach schlecht gespielt", sagte Berlins Florian Busch.

In Ingolstadt zeigte Mannheim vor allem im ersten Drittel Schwächen. Thomas Greilinger (8.) und Timothy Hambly (19.) legten früh den Grundstein für den ERC-Erfolg. In der Schlussminute sorgte Greilinger mit seinem zehnten Playoff-Treffer für den Endstand, der 30-Jährige traf ins leere Tor. "Wir müssen genauso weiterspielen, jetzt ist Mannheim unter Druck, dann werden wir die Serie noch drehen", sagte Greilinger. Überragender Mann beim ERC war jedoch Torwart Ian Gordon, der 32 Schüsse parierte.

chp/max/dpa/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Egal!
drehstuhlpilot 10.04.2012
Dann schmeißen wir Straubing halt in der eigenen Halle aus den Play Offs. Hat ja auch was.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Wintersport
RSS
alles zum Thema Eishockey
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
  • Zur Startseite
DEL-Playoffs 2012
  • Getty Images
    VIERTELFINALE (Best-of-seven-Serien)
    Eisbären Berlin (1) - Kölner Haie (9) 4:0
    Adler Mannheim (4) - Hamburg Freezers (5) 4:1
    ERC Ingolstadt (2) - Düsseldorfer EG (7) 4:1
    Grizzlies Wolfsburg (3) - Straubing Tigers (6) 0:4

  • HALBFINALE (Best-of-five-Serien)
    Berlin (1) - Straubing (6) 3:1
    Ingolstadt (2) - Mannheim (4) 1:3
FINALE (Best-of-five-Serie)
Berlin (1) - Mannheim (4) 1:1

Die Meister der Deutschen Eishockey-Liga
Jahr Verein (Ergebnis und Gegner)
2013 Eisbären Berlin (3:1 gegen Köln)
2012 Eisbären Berlin (3:2 gegen Mannheim)
2011 Eisbären Berlin (3:0 gegen Wolfsburg)
2010 Hannover Scorpions (3:0 gegen Augsburg)
2009 Eisbären Berlin (3:1 gegen Düsseldorf)
2008 Eisbären Berlin (3:1 gegen Köln)
2007 Adler Mannheim (3:0 gegen Nürnberg)
2006 Eisbären Berlin (3:0 gegen Düsseldorf)
2005 Eisbären Berlin (3:0 gegen Mannheim)
2004 Frankfurt Lions (3:1 gegen Berlin)
2003 Krefeld Pinguine (3:2 gegen Köln)
2002 Kölner Haie (3:2 gegen Mannheim)
2001 Adler Mannheim (3:1 gegen München)
2000 München Barons (3:1 gegen Köln)
1999 Adler Mannheim (3:2 gegen Nürnberg)
1998 Adler Mannheim (3:1 gegen Berlin)
1997 Adler Mannheim (3:0 gegen Kassel)
1996 Düsseldorfer EG (3:1 gegen Köln)
1995 Kölner Haie (3:2 gegen Landshut)