Weltcup in Canmore Deutsche Biathletinnen verpassen Podest im Sprint

Der Auftakt ist misslungen: Im kanadischen Canmore haben die deutschen Biathletinnen eine Top-Platzierung im Sprint verpasst. Beste Deutsche war Rückkehrerin Franziska Preuß.

Biathletin Preuß: Beste Deutsche in Canmore
DPA

Biathletin Preuß: Beste Deutsche in Canmore


Die deutschen Biathletinnen haben zum Auftakt des Weltcups im kanadischen Canmore die Podestplätze knapp verpasst. Bei schwierigen Windbedingungen wurde Rückkehrerin Franziska Preuß (1 Fehler) im Sprint über 7,5 km als beste Deutsche Sechste. Den Sieg sicherte sich Olena Pidhruschna aus der Ukraine vor Krystyna Guzik aus Polen, beide blieben fehlerfrei. Dritte wurde die Italienerin Dorothea Wierer (1).

"Für mich war es ein super Rennen und zum Einstieg wieder eine echt gute Platzierung", sagte Preuß im ZDF: "Es tut für den Kopf gut, dass es gleich wieder so gut geklappt hat. Es macht einfach Spaß, hier vor so einer Kulisse wieder Rennen zu laufen." Preuß startete in den Rocky Mountains zum ersten Mal in diesem Jahr, nachdem sie ein Haarriss im Steißbein lange ausgebremst hatte.

Zweitbeste Deutsche Biathletin wurde Karolin Horchler auf Platz neun. Ungewohnt schlecht lief es hingegen für die viermalige Saisonsiegerin Laura Dahlmeier. Sie musste sich mit drei Fehlern und Platz 16 begnügen, Franziska Hildebrand (5) war als 43. sogar schwächste Deutsche. Beide hatten am Schießstand mit starkem Wind zu kämpfen. Miriam Gössner (3) kam als 27. ins Ziel, Luise Kummer (2) schaffte es auf Platz 14.

mrr/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.