Blick ins Jenseits Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Menschen, die fast gestorben sind, berichten von Schwerelosigkeit, Licht und absoluter Glückseligkeit. Sie hatten ein sogenanntes Nahtod-Erlebnis. Für das, was sie während der dramatischen Minuten oder Stunden des Schwebens zwischen Leben und Tod gefühlt haben, fehlen hier im Diesseits die Worte.

SPIEGEL TV
Sendetermin: Samstag, 11.02.2012, 22.40 - 00.35 Uhr, VOX

Die Samstags-Dokumentation beleuchtet das Phänomen dieser Grenzerfahrung und geht der Frage nach: Gibt es ein Leben nach dem Tod? Menschen kommen zu Wort, die ein Nahtod-Erlebnis hatten. Sie schildern, wie eindrucksvoll diese Momente waren und sich ihr Leben danach verändert hat.

Christine Stein, 31, erlebte im Alter von 18 Jahren ihren "Beinahe"-Tod. Am 22.4.2000 verunglückte die junge Frau schwer. Auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle hatte sie einen Unfall, bei dem ihr Auto unter einem Lkw begraben wurde. Christine erlitt schwerste Verletzungen. Die Hauptschlagader und die Milz waren gerissen. Dazu kamen Quetschungen von Lunge und Gehirn, Blutungen im Brustkorb, Gehirnblutungen, Rippenbrüche, Becken-, Schlüsselbein- und Gesichtsknochen-brüche. Nach mehreren überstandenen Operationen riss die Aorta der jungen Frau zum zweiten Mal. Im Krankenhaus verloren die Ärzte sie schließlich und Christine Steins Reise begann. Sehr bewegend und intensiv beschreibt die junge Frau diese transzendentale Erfahrung - 23 Minuten zwischen Leben und Tod.

Auch die Grundschullehrerin Rita Gross, 60, durchlebte eine kurze Zeit an der Schwelle zu einer "anderen" Welt. Aufgrund schwerer Depressionen hatte sie einen Suizidversuch unternommen. Auch sie beschreibt unvergessliche Wahrnehmungen in der existentiellen Situation und glaubt fest daran, während ihres mehrtägigen Komas einen Blick in eine andere Welt erlebt zu haben.

Es gibt Theorien, dass dieser Zustand durch Sauerstoffmangel im Gehirn ausgelöst werde. Andere sehen darin einen Hinweis auf eine Seele, die sich kurz vor dem Tod vom Leben löst. Die Wissenschaftler teilen sich in zwei Lager. Die einen sind die Materialisten, die hinter dem seltsamen Zustand neuronale Funktionen sehen. Zu den anderen gehört der Orthopäde Dr. Walter van Laack. Der Autor mehrerer Bücher zum Thema "Nahtod" versucht das Phänomen auf physikalische Weise zu erklären.

Auch das Ghosthunter-Team aus Pirmasens sucht nach Hinweisen auf Aktivitäten, vorwiegend nach Geistererscheinungen in alten Gemäuern und Schlössern. Mit verschiedenen Messgeräten und Ausrüstungsgegenständen (Videokameras mit Nachtsichtoptiken, Fotoapparate, Audiorekorder, Magnetometer, Geigerzähler etc.) versuchen sie, wissenschaftliche Hinweise auf Erscheinungen aus dem Jenseits zu erhalten. Diesmal ist das sechsköpfige Team bei der Geisterjagd in einer mehr als dreihundert Jahre alten Zitadelle im französischen Bitche unterwegs.

Biologische Maschine oder göttliches Wesen mit einer unsterblichen Seele?

Vor zwei Jahren starb Barbara Gerkens Tochter Svenja im Alter von 37 Jahren an einem Gehirntumor. Jetzt soll die Berlinerin Kerstin Rossbander der Mutter helfen, Kontakt zur Tochter aufzunehmen. Das Medium kann nach eigenen Angaben mit Toten sprechen. Die gelernte Kostümbildnerin hilft Menschen bei ihrem Wunsch, Kontakt zum Jenseits aufzunehmen. Schon als Kind hatte das ehemalige Model das Gefühl, mehr zu wissen, zu sehen und zu fühlen als andere Menschen. Was ihr zunächst unangenehm war, lernte sie im Alter zu akzeptieren und zu nutzen.

Gibt es für uns Menschen ein Leben nach dem Tod, oder sind wir eine biologische Maschine, die mehr oder weniger lange funktioniert und dann verrottet, oder sind wir ein göttliches Wesen mit einer unsterblichen Seele und einem ewigen Geist - geschaffen nach dem Plan Gottes oder der Natur? Durch die Rückführung in die Kindheit oder in ein vergangenes gelebtes Leben versucht das Heilpraktiker-Ehepaar Renate und Hans Kollenbrath etwas über die Erinnerung der menschlichen Seele in Erfahrung zu bringen.

Auf der Palliativstation des Klinikums Großhadern in München begleitet SPIEGEL TV eine Frau, die kurz vor dem Sterben ist und sich auf ihrem letzten Weg mit der Frage beschäftigt: "Gibt es ein Leben nach dem Tod?"



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.