Leben mit der Pleite Ende oder Wende?

Schulden beim Vermieter, Miese bei der Bank, Besuch vom Gerichtsvollzieher - etwa sechs Millionen Bundesbürger stecken dauerhaft in finanziellen Schwierigkeiten oder gelten als überschuldet. Wege in den Ruin gibt es viele: ungebremste Konsumlust, Steuerschulden oder Arbeitslosigkeit.

Schlangestehen im Jobcenter: Ohne Einkünfte schnappt die Schuldenfalle schnell zu
DPA

Schlangestehen im Jobcenter: Ohne Einkünfte schnappt die Schuldenfalle schnell zu

Sendetermin: Samstag, 17.11.2012, 20.15 - 00.20 Uhr, VOX

Manchmal sind es aber auch Schicksalsschläge wie Krankheit, Trennung oder falsche Investments, die den Betroffenen den finanziellen Boden unter den Füßen wegziehen. Auch Staaten, Banken und Kommunen sind in großer finanzieller Not. Experten warnen vor dem großen Crash. Ist ein Leben im Minus mittlerweile normal? Wie kann der Neuanfang gelingen?

Die große Samstagsdokumentation sucht nach Antworten auf die Frage: Leben mit der Pleite - Ende oder Wende?



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.