Intimzonen: Frauen sprechen über Sex, Teil 1

Wie fühlt sich ein Orgasmus an? Wo beginnt Untreue? Was hilft gegen Routine im Ehebett? Wie viele erogene Zonen des weiblichen Körpers kennt der Durchschnittsmann? Kann eine einzige Liebesnacht wirklich das ganze Leben aus den Angeln heben?

Sendetermin: Dienstag, 09.11.2010, 23.20 - 00.15 Uhr, VOX
Paar beim Schäferstündchen: Eine flüchtige Affäre oder wird mehr daraus? Zur Großansicht
DPA

Paar beim Schäferstündchen: Eine flüchtige Affäre oder wird mehr daraus?

"Ein guter Liebhaber braucht Fantasie. Einfühlungsvermögen. Mitgefühl. Begeisterungsfähigkeit. Energie. Zeit. Und Liebe." Helen Fisher, Anthropologin

SPIEGEL-TV-Autorin Nicola Burfeindt hat insgesamt 26 Frauen zu ihrer Sexualität befragt. Frauen unterschiedlicher Herkunft, Nationalität, Profession: die jüngste knapp über 20, die älteste 80 Jahre alt; Wissenschaftlerinnen, Medizinerinnen, Therapeutinnen; Moderatorinnen, Managerinnen und Musikerinnen; Ex-Dominas und Porno-Produzentinnen; Kabarettistinnen, Kolumnistinnen, Publizistinnen; Prominente und Nicht-Prominente.

Entstanden sind intime, amüsante und berührende Erlebnisberichte von Frauen mit Lebenserfahrung, Tiefgang und Humor. Mehr als siebzig Stunden dauerten die Interviews - offene Bekenntnisse ohne Tabus, die zu einer zweiteiligen Dokumentation zusammengeführt wurden. "Ich fürchte, One Night Stands sind nur mit furchtbar viel Alkohol zu ertragen. Diese Idee, dass zwei Menschen übereinander herfallen und alles ist wunderbar, halte ich für eine grobe Selbsttäuschung", sagt die Schriftstellerin Thea Dorn über flüchtige Sex-Affären. Und Sissi Perlinger, Kabarettistin, ergänzt: "Die Freundinnen, die dachten, sie seien jetzt ganz locker drauf und steigen mit einem Kerl in die Kiste, hingen hinterher heulend am Telefon und jammerten, dass er nicht anruft oder schreibt."

"Deswegen wollen so viele Frauen, dass beim Sex das Licht aus ist."

Gut aussehen beim Sex, ein makelloser Körper - eine Wunschvorstellung vieler Frauen. Aber leidenschaftlicher, selbstvergessener Sex ist kaum möglich, wenn die Gedanken um das eigene Erscheinungsbild kreisen. "Gerade beim Sex ist es ja das Beste, nicht darüber nachzudenken," meint die Moderatorin Kim Fisher, "es ist nur dann frei und gut, wenn Frau überhaupt nicht darüber nachdenkt, ob der Bauch ungünstig eine Rolle schiebt oder die Brust nach Schwangerschaft und Stillen suboptimal aussieht." Die Berliner Kultautorin Mia Ming offenbart: "Mir hat mal ein Mann gesagt, dass ich für 30 einen tollen Hintern hätte. Da bin ich einfach gegangen. Schon absurd, was Männer manchmal so sagen." Und die bekannte US-Sexualaufklärerin Betty Dodson wundert sich: "Ist es nicht lächerlich? Deswegen wollen auch so viele Frauen, dass beim Sex das Licht aus ist. Mein Rat: Nicht an das eigene Aussehen denken! Man muss loslassen können."

Liebe, Sexualität und Partnerschaft: In Beziehungen sind Frauen auf der Suche nach gutem Sex und erleben häufig schlechten. Sie denken in sexuellen Bilderwelten, haben erotische Fantasien. Frauen stellen Vergleiche an, sind neidisch auf den vermeintlich besseren Sex ihrer Freundinnen und Kolleginnen. Sie lesen über Sex, sprechen über Sex. Aber sind Frauen heute tatsächlich besser informiert als die Generation ihrer Mütter? Sind sie frei von überholten moralischen Ressentiments? Und haben sie wirklich ein erfülltes Sexualleben?

Dazu Mary Roach, die für ihren amüsantes Bestseller 'Bonk' (zu deutsch 'Vögeln') Labore, Schweinefarmen und Bordelle besuchte: "Ich glaube, beim Sex folgt jedes Paar seinen eigenen Regeln. Aber hüten Sie sich davor, gesellschaftliche Regeln einzuhalten. Sie werden niemals Spaß haben!"

Weitere Gesprächspartnerinnen sind unter anderen die Musikerin Diane Weigmann, Ex-Profitänzerin Isabel Edvardsson, Kolumnistin Nina George, die deutsche Porno-Produzentin Petra Joy sowie die renommierte US-Anthropologin Helen Fisher.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback