SPIEGEL TV

Lost Place Löbau Niedergang einer Stadt in Ostdeutschland

Vor 26 Jahren versprach Helmut Kohl den Menschen in Ostdeutschland vollmundig "blühende Landschaften". Wie naiv das war, erleben die Menschen heute, zwei Bundeskanzler später, auf tragische Weise. Denn weite Teile der inwischen nicht mehr ganz so neuen Bundesländer ähneln eher ausgetrockneten Äckern. Zum Beispiel Löbau in Sachsen. Die Politik bezeichnet die Entwicklung vornehm als Strukturwandel, in Wahrheit ist es der siechende Tod einer ganzen Region. (27.11.2016)

SPIEGEL TV

Schlacht um Mossul Eine exklusive Front-Reportage

22 Tage lang war SPIEGEL-TV-Reporter Gabriel Chaim mit kurdischen Kämpfern an der Front um Mossul unterwegs. Dass der Einsatz gefährlich werden würde, war ihm bewusst. Doch mit welcher Brutalität die Terroristen des islamischen Pseudostaates ihre letzte Bastion im Irak verteidigen, hat auch ihn erschreckt. Mit allen Mitteln wehren sich die IS-Kämpfer gegen die internationale Allianz. Auch Chaim geriet immer wieder unter Beschuss. (27.11.2016)


SPIEGEL TV

Immer ein guter Deal Drogenhandel mitten in Berlin

SPIEGEL TV hat mehrfach über den Görlitzer Park in Berlin berichtet - den größten Drogenverkaufsplatz der Hauptstadt. Anfangs über anarchische Zustände, dann über die Null-Toleranz-Politik der Polizei. Jetzt haben wir den Park wieder besucht und nachgeschaut, was sich geändert hat, seitdem die Behörden den Dealern den Kampf angesagt haben. Die Antwort ist: nichts. (27.11.2016)

SPIEGEL TV

Exklusiv Die Ermittlungsakte gegen führende "Lies!"-Aktivisten

Wie bezeichnet man eine Person, die einem 16-jährigen Islamisten ein Ticket in den Dschihad bucht, in dessen Verlauf der Junge ums Leben kommt? Der Mann, um den es geht, heißt Bilal Gümüs und gilt als Anhänger der "Wahren Religion" - einem salafistischen Männer-Bet-Verein, der in seiner Freizeit Korane verteilt. Dass die Männer hauptberuflich noch ganz andere Ziele verfolgen, lässt die dazugehörige Ermittlungsakte vermuten, die SPIEGEL TV exklusiv vorliegt. (20.11.2016)


SPIEGEL TV

Bernstein Millionengeschäft mit einem Schmuckstein aus Harz

Die Religion ist bekanntermaßen nicht der einzige Grund, um einen Krieg anzuzetteln. Manchmal reicht schon etwas Bernstein, um in die Schlacht zu ziehen. In der Ukraine kämpfen kriminelle Banden um die besten Plätze am Futternapf - mit anderen Worten: um die besten Möglichkeiten, den Bernstein in ihrem Land illegal abzubauen. (20.11.2016)

SPIEGEL TV

Im Trump-Land Amerika nach der Wahl (Teil 1)

Der Erfolg von Donald Trump basiert auf den Abstiegsängsten seiner Bürger, an denen er als Großkapitalist und Steuervermeider sicher nicht ganz unschuldig ist. Trotzdem haben sie ihn gewählt. Was war da los? SPIEGEL TV berichtet über ein Land im Wechselbad der Gefühle. (13.11.2016)


SPIEGEL TV

Im Trump-Land Amerika nach der Wahl (Teil 2)

Unter den bewaffneten Wählern hat Donald Trump besonders viele Anhänger. Das Recht an der eigenen Waffe wird in den USA groß geschrieben. Die Zahl der Waffen ist mittlerweile fast so hoch wie die der Einwohner. Unter Trump wird sich daran wenig ändern. (13.11.2016)

SPIEGEL TV

Türöffnung für 700 Euro Die Betrugsmaschen der Schlüsseldienste und wohin die sagenhaften Gewinne fließen

In Deutschland gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von betrügerischen Schlüsseldiensten. Ihr Geschäftsmodell: Türen öffnen und Wucherrechnungen stellen. So einfach und so dreist funktioniert die Abzocke. (06.11.2016)


SPIEGEL TV

Kein Ticket, na und! Der Trend zum Schwarzfahren führt in Deutschland nicht selten in den Knast

Über 270.000 Fälle sogenannter "Beförderungserschleichung" hat die Kriminalstatistik im vergangenen Jahr aufgelistet. Dahinter verbergen sich Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Gründen umsonst unterwegs sind. Die einen fahren aus Protest schwarz, die anderen haben schlicht keinen Bock und den meisten fehlt einfach das Geld. (06.11.2016)

SPIEGEL TV

Die Identitären Rechte Ideologen und ihre Verbindungen zur AfD

Sie tragen keine Glatzen, brüllen nicht "Heil Hitler" und haben keine Hakenkreuze auf der Stirn. Die Mitglieder der "Identitären Bewegung" tragen lieber Hipsterbärte, schwärmen von der Reinheit des Volkes und ihr Logo sieht aus wie ein verunglücktes Peace-Zeichen. Dass hinter der weichgespülten Maskerade Rassisten mit heimlichen Verbindungen zur AfD stecken, entdeckt man erst auf den zweiten Blick.(06.11.2016)

SPIEGEL TV

Schützenhilfe aus dem Puff Prostituierte kämpfen für Frau Clinton

Amerika hat die Wahl zwischen Trump und Clinton oder - wie es Pessimisten ausdrücken würden - zwischen Pest und Cholera. Rein objektiv betrachtet wird es vor allem eine Entscheidung zwischen Mann und Frau. Es gibt Wählerinnen, die sich für Hillary entschieden haben, obwohl sie mit Männern wie Donald normalerweise ihr Geld verdienen. (06.11.2016)