SPIEGEL TV auf Twitter und Facebook

Sonntag, 2.11.2014, 23.15 - 00.00 Uhr, RTL

  • Corbis
    Erst Karriere, dann Kinder: Babys in der Warteschlange
    Kurden, Hooligans, Antifa und Rocker: Neue Allianzen im Kampf gegen Salafisten
    Die Selbstoptimierer: Wenn die Fitness zur Lebensaufgabe wird

Heute vor 20 Jahren
SPIEGEL TV Magazin ist die erfolgreichste Politsendung im deutschen Privatfernsehen. Und das seit dem 8. Mai 1988. In der Sendung vor 20 Jahren ging es um:




Krawalle in Köln Hooligans und Neonazis gegen Salafisten

SPIEGEL TV

Am vergangenen Sonntag haben sich in Köln mehr als 4000 gewaltbereite Fans von teils verfeindeten Fußballclubs zusammen mit Rechtsradikalen zu einer Demonstration gegen Salafisten versammelt. Es kam zu schweren Krawallen, 49 Polizisten wurden verletzt. Die Gewerkschaft der Polizei hält den Zusammenschluss von Hooligans und Rechtsextremen für eine äußerst gefährliche Entwicklung. (26.10.2014)

Die Schockanrufer Wie ein krimineller Großclan alte Menschen ausnimmt

SPIEGEL TV

SPIEGEL TV hat mehrfach über Mitglieder der Goman-Familie und deren betrügerische Machenschaften berichtet. Die Opfer sind meistens alte, wehrlose Menschen. Die neueste Masche des Roma-Clans aus Leverkusen: sogenannte Schockanrufe. (26.10.2014)

Bedingt einsatzbereit Die Bundeswehr im Selbstverteidigungsmodus

SPIEGEL TV

Niemand hat vor, einen Krieg zu führen. Das können andere Länder machen, Deutschland tut so etwas nicht. Und deshalb fragt man sich auch, warum unser Verteidigungshaushalt der siebtgrößte der Welt sein muss. Aktuell sind es über 32 Milliarden Euro. Was machen die mit dem ganzen Geld? Das kann doch nicht alles in den Kita-Ausbau geflossen sein. Wo ist der Rest vom Schützenfest? In Schieß- und Fluggerät wurde es jedenfalls nicht investiert. (26.10.2014)

Es war nicht alles schlecht DDR-Grenzer im Nostalgierausch

SPIEGEL TV

Es gibt in Deutschland eine Truppe, deren Motivation und Einsatzbereitschaft geradezu vorbildlich ist. Und das, obwohl ihr Oberbefehlshaber schon seit 25 Jahren nichts mehr zu melden hat. Die Rede ist von den DDR-Grenztruppen. Die alten Herren haben sich am Wochenende zu ihrem traditionellen Jahrestreffen versammelt. (26.10.2014)

Retter aus der Fremde Ein afrikanischer Notarzt in Brandenburg

SPIEGEL TV

Ein Film über die Begegnung zwischen ostdeutschen Bürgern und afrikanischen Einwanderern muss nicht zwangsläufig etwas mit Ausländerfeindlichkeit zu tun haben. In Brandenburg verstehen sich beide Parteien nämlich außerordentlich gut. Das mag daran liegen, dass der Mann aus Uganda in diesem Fall einen Arztkittel trägt und die deutschen Patienten krank oder sogar schwerverletzt sind. Vielleicht liegt es aber auch einfach nur daran, dass der Doktor ein ziemlich cooler Typ ist. (26.10.2014)

Stimme der Vernunft Martin Sonneborn rettet mal wieder die EU

SPIEGEL TV

Seit der vergangenen Woche ist es amtlich: Das EU-Parlament hat eine neue Kommission. Das heißt: Jetzt gibt es in Brüssel 27 spitzenmäßig bezahlte Bürokraten mit coolen Berufsbezeichnungen. Da gibt es zum Beispiel einen Kommissar für Digitales, einen Vizepräsidenten für den sozialen Dialog und eine Kommissarin für die Gleichstellung der Geschlechter. Mittendrin im Quartett der europäischen Hauptkommissare: Wachtmeister Martin Sonneborn. (26.10.2014)

SPIEGEL TV

Mit dem One-Way-Ticket ins All Wer fliegt auf den Mars?

Es gibt tatsächlich Menschen, die sich auf eine Reise zum Mars begeben wollen und dabei schon vorher wissen, dass es ein Flug ohne Rückkehr sein wird. Geplant wird das Ganze von einem niederländischen Unternehmen, finanziert werden soll die Reise durch ein Fernsehprojekt. (19.10.2014)

SPIEGEL TV

Justizirrtum? Amtsrichter mit rechtsextremer Vergangenheit

Wie kann es sein, dass ein Mann, der sich von Veteranen der Waffen-SS schulen ließ, der Frontmann der Neonazi-Band "Hassgesang" war und der auch im Verfassungsschutzbericht erwähnt wird, als Richter arbeitet? Aber genau das hat Maik Bunzel getan. Mehr als ein Jahr lang war er am Gericht im bayerischen Lichtenfels tätig - obwohl die Behörden seine Gesinnung gekannt haben müssten. Offenbar war die Verwaltung in Bayern auf dem rechten Auge blind. (19.10.2014)

SPIEGEL TV

Ausgebeutet Das Leben der Wanderarbeiter

Wenn es nach dem Willen der Unternehmen gehen würde, die in diesem Beitrag vorkommen, dann würde es ihn gar nicht geben - schließlich blickt SPIEGEL TV hinter die Kulissen eines handfesten Skandals, den die Firmen am liebsten totschweigen möchten. Denn diese Firmen halten Arbeiter wie moderne Lohnsklaven. Sie müssen unter erbärmlichen Umständen schuften und hausen in verdreckten Unterkünften. (19.10.2014)

SPIEGEL TV

Allahs gottlose Armee Terror made in USA

Sie halten Frauen als Sklaven und schneiden Geiseln den Kopf ab - jeder normal fühlende Mensch würde die irrgeleiteten Kämpfer des Islamischen Staats als grausam bezeichnen. Und doch scheinen genau diese Grausamkeiten Menschen auf der ganzen Welt zu faszinieren. Eines der Einfallstore in die Welt des Terrors ist die amerikanische Stadt Minneapolis. Von dort machen sich seit Jahren Fanatiker auf in den sogenannten Heiligen Krieg. (19.10.2014)

SPIEGEL TV

Vor aller Augen Kampf um Kobane

Seit Wochen versucht die IS-Terrormiliz, die kurdische Enklave Kobane an der türkisch-syrischen Grenze einzunehmen. Die Dschihadisten konnten bis in die Stadt vordringen, die kurdischen Verteidiger leisten jedoch erbitterten Widerstand. Über die genaue Situation gibt es widersprüchliche Meldungen. Ein SPIEGEL-TV-Team hat vor Ort mit Flüchtlingen, Trauernden und mit Männern und Frauen gesprochen, die gegen den IS kämpfen wollen. (12.10.2014)

SPIEGEL TV

IS-Nachwuchs Wenn der Sohn in den Krieg ziehen will

Auch in Deutschland lassen sich Jugendliche von den kruden Wahnvorstellungen des IS anstecken. Manche reisen aus, um in Syrien zu kämpfen, andere fahren kurzerhand in die Hamburger Innenstadt und prügeln sich mit Andersgläubigen. Ein unheiliger Krieg - geführt von Kindern, die hier aufgewachsen sind, erzogen von Eltern, die die Welt nicht mehr verstehen. (12.10.2014)

SPIEGEL TV

Showdown in Brüssel Martin Sonneborn vs. Günther Oettinger

Manchmal hat man das Gefühl, dass in der Europäischen Union etwas schief läuft. Dass viele EU-Verordnungen das Chaos nur vergrößern. Mittlerweile gibt es in Brüssel aber einen Politiker, der alles im Griff hat. Sein Name ist Martin Sonneborn. Der Spitzenkandidat der Partei "Die Partei" ist ab sofort unser Mann vor Ort. Sein erster Auftrag für SPIEGEL TV: Die Enttarnung des Günther Ö. aus Baden-Württemberg. Wenn die Spaßpartei ernst macht. (12.10.2014)