SPIEGEL TV auf Twitter und Facebook

Sonntag, 26.10.2014, 22.45 - 23.30 Uhr, RTL

  • Gewaltiger Aufmarsch: Hooligans gegen Salafisten
    Mein neues Ich: Selbstoptimierung als Trend
    Magic-Man oder Doktor: Afrikanischer Notarzt in Brandenburg

Heute vor 20 Jahren
SPIEGEL TV Magazin ist die erfolgreichste Politsendung im deutschen Privatfernsehen. Und das seit dem 8. Mai 1988. In der Sendung vor 20 Jahren ging es um:




Archiv SPIEGEL TV: Magazin

Winterreportage (Teil 1): Die kalte Republik
SPIEGEL TV

Winterreportage (Teil 1): Die kalte Republik

Wenn man in Deutschland minus 34 Grad misst, wenn man vier Stunden auf den ADAC warten muss, wenn sich die Hamburger ihre Knochen auf der zugefrorenen Alster brechen - dann weiß man, dass aus dem schönsten Wintermärchen ganz schnell kaltes Erwachen werden kann. Die letzten Tage haben gezeigt, dass selbst eine Industrienation wie Deutschland in Kälteschock-Starre verfallen kann. (12.02.2012) mehr...


Winterreportage (Teil 2): Mission Frostschutz
SPIEGEL TV

Winterreportage (Teil 2): Mission Frostschutz

Nicht nur Kohlenhändler haben bei der aktuellen Kältewelle gut zu tun. Der Dauerfrost macht auch dem Motor des Krefelder Kältebusses schwer zu schaffen. Nach Einbruch der Dunkelheit starten Horst Renner und sein Kollege Reiner Holzmann zu ihrer täglichen Kontrollfahrt. Mehr als 200 Wohnungslose sollen zeitweise in der Stadt am Niederrhein leben. Verteilt werden Lebensmittel und Textilien. (12.02.2012) mehr...


Schrott-Immobilien: Angeber auf der Anklagebank
SPIEGEL TV

Schrott-Immobilien: Angeber auf der Anklagebank

Normalerweise genießt Kai-Uwe Klug die kalten Tage im beheizten Wellness-Bereich seiner Luxusvilla bei Berlin. Normalerweise, denn zur Zeit sitzt er in Untersuchungshaft. Der Muskelprotz soll Schrott-Immobilien zu horrenden Preisen an Privatleute verkauft haben. Sie alle waren dem großspurigen Charme des Angebers verfallen. Jetzt sitzen sie auf einem Schuldenberg und müssen mühsam ihre Kredite abstottern. (12.02.2012) mehr...

Deutsches Staatsdefizit: Annäherung an den Schuldenberg
SPIEGEL TV

Deutsches Staatsdefizit: Annäherung an den Schuldenberg

Etwas mehr als zwei Billionen Euro Miese hat unser Staat zur Zeit. Und da man bei dieser Größenordnung selbst als Finanzminister leicht den Überblick verliert, haben wir mal genauer hingeschaut. Eine Billion, das ist eine Zahl mit zwölf Nullen. In der Wirtschaftskrise der Weimarer Republik bekam man für eine Billion Mark gerade mal vier Roggenbrote. Was man für eine Billion Euro bekommt? Die Antwort in Naturalien. (12.02.2012) mehr...

Neue Recherchen im rechten Terrorsumpf: Schützenhilfe für die Zwickauer Zelle
SPIEGEL TV

Neue Recherchen im rechten Terrorsumpf: Schützenhilfe für die Zwickauer Zelle

Genau drei Monate ist es her, da verließ das braune Terror-Netzwerk den Untergrund. Seitdem wissen wir, wie brutal sich der selbsternannte "Nationalsozialistische Untergrund" durch die Republik mordete - und welche eklatanten Pannen sich die Behörden bei den Ermittlungen leisteten. Mittlerweile wird deutlich, wie groß das rechte Netzwerk in Wahrheit war. Jetzt sind neue Helfer bekannt geworden, die das Trio mit Waffen versorgt haben sollen. (12.02.2012) mehr...

Energie der Zukunft: Grüner Strom aus dem Algenreaktor
SPIEGEL TV

Energie der Zukunft: Grüner Strom aus dem Algenreaktor

Wenn eine Bundesregierung Hals über Kopf aus der Atomkraft aussteigt, obwohl sie die Kernspaltung vor der Katastrophe in Fukushima noch ganz prima fand, spätestens dann wird deutlich, dass wir uns ernsthaft Gedanken über neue Energien machen müssen. Denn wie soll man die sieben Milliarden Menschen auf der Erde in Zukunft versorgen? Reichen Windräder und Solaranlagen aus? Oder brauchen wir vielleicht ganz neue Ideen? (12.02.2012) mehr...

Vor 20 Jahren: Die 7 aus Zelle 1
SPIEGEL TV

Vor 20 Jahren: Die 7 aus Zelle 1

Sieben junge Männer teilen sich Anfang 1992 nicht nur eine Zelle in Santa Fu, sondern fatalerweise auch eine Spritze, um sich Heroin zu injizieren. Doch die Spritze ist mit dem HI-Virus infiziert, und im Laufe der kommenden Jahre sterben fast alle, die sie benutzt haben. mehr...

Maya-Kalender: Letzte Vorbereitungen für den Weltuntergang
SPIEGEL TV

Maya-Kalender: Letzte Vorbereitungen für den Weltuntergang

Im Maya-Kalender ist am 21.12.2012 Schluss. Für Eingeweihte: das Ende aller Zeiten. In Groß Ridsenow bei Rostock wird die Prophezeiung ernst genommen. Schamanin Tokana, Mittlerin zwischen Himmel und Erde, glaubt zwar nicht an die totale Zerstörung, jedoch an einen weltlichen Wandel. Und im französischen Dörfchen Bugarach suchen Verängstigte Zuflucht: Im nahen Berg sollen Ufos versteckt sein, die im Fall der Fälle das Überleben sichern könnten. (05.02.2012) mehr...

Griechenland-Krise: Abgeschoben ins Kinderdorf
SPIEGEL TV

Griechenland-Krise: Abgeschoben ins Kinderdorf

In Griechenland muss mittlerweile niemand mehr um den heißen Brei herumreden. Stattdessen wären die Menschen schon froh, wenn sie jeden Tag eine warme Mahlzeit hätten. Der Plan der Euroländer, das Land durch immer neue Milliarden-Kredite zu retten, scheint gescheitert. Das einzige, was in Athen noch wächst, sind die Schulden und die Zahl der Steuerflüchtlinge, die das Land mit Koffern voll Geld verlassen. Zurück bleiben Menschen, denen jetzt sogar das Geld für die Kinder-Betreuung fehlt. (05.02.2012) mehr...

Ackermann-Nachfolger Anshu Jain: An die Spitze gezockt
SPIEGEL TV

Ackermann-Nachfolger Anshu Jain: An die Spitze gezockt

Von Weitem wirkt der künftige Boss der Deutschen Bank, Anshu Jain, wie eine Mischung aus Gandhi und Clooney. Wie er aus der Nähe wirkt, ist schwer zu sagen, da der Mann alle Interviewanfragen von SPIEGEL TV bislang abgelehnt hat. Selbst auf der Bilanzpressekonferenz, die diese Woche in Frankfurt stattfand, hätte uns die Pressestelle am liebsten nicht dabei gehabt. Zu groß war die Sorge, dass der neue Saubermann zu den schmutzigen Finanztricks seiner Vergangenheit befragt wird. (05.02.12) mehr...

Vor 20 Jahren: Ausverkauf eines DDR-Zirkus
SPIEGEL TV

Vor 20 Jahren: Ausverkauf eines DDR-Zirkus

Anfang 1992 will die Treuhand den ehemaligen Staatszirkus der DDR verkaufen. Für die Artisten bedeutet das das Ende ihrer Karriere. mehr...