Prinz statt Frosch Wie finde ich den Richtigen?

ER sucht SIE, SIE sucht IHN - und jeder sucht die Liebe. Doch wie kann man seine Chancen verbessern, das große Glück zu finden? Der dctp Nachtclub von SPIEGEL TV beleuchtet das Thema mit mehreren Beiträgen.

Liebespaar: Auf der Suche nach dem großen Glück
DPA

Liebespaar: Auf der Suche nach dem großen Glück

Sendetermin: Sonntag, 13.06.2010, 00.05 - 04.50 Uhr, VOX

1. Mach mir den Hof! - Jungbäuerin sucht Mann

Sie melken Kühe, misten Ställe aus, betreiben große Höfe. Nur die richtigen Männer finden sie häufig nicht. Die scheuen entweder das Landleben, oder wollen selbst das Kommando auf dem Hof übernehmen. Das wiederum will die emanzipierte Landwirtin nicht.

2. Countdown zum Glück - Wie finde ich den passenden Partner?

Die große Liebe auf den ersten Blick gibt's fast nur im Kino. Schicksalhafte Begegnungen an der Supermarktkasse oder der Bushaltestelle sind "im wahren Leben" eher selten.

Lisa Jung (47) aus Köln ist seit 10 Jahren Single - "mit Unterbrechungen". Nahezu alles hat sie schon ausprobiert: Internet-Flirts, Partnerschafts-Annoncen, Speed-Dating oder Single-Sport-Events. Doch den Richtigen hat die Laborleiterin so nicht getroffen. "Bei Single-Veranstaltungen sind die Leute oft merkwürdig verkrampft", sagt Jung. Und so tummelt sie sich lieber im Kölner Nachtleben, auch wenn sich ein vielversprechender Flirt dort mitunter als "verheiratet oder nur auf der Suche nach einem Abenteuer" entpuppt.

Dass die Suche nach einem Lebenspartner meist nicht nur schwierig ist, sondern auch viele Jahre dauern kann, befürchtet auch Martina Kraus aus Zürich. Die 39-jährige Schmuckdesignerin hat sich erst vor Kurzem von ihrem Freund getrennt und wünscht sich einen Mann, der gemeinsame Kinder nicht ausschließt. Die sportliche, gut aussehende 1,83-Meter-Frau nimmt deshalb professionelle Kuppel-Hilfe in Anspruch. Eine Partnervermittlung fahndet für sie in ganz Deutschland und der Schweiz nach einem passenden Mann - den Auserwählten trifft Kraus zum ersten Date in Zürich.

Auch der deutsche Landadel sieht sich mit Schwierigkeiten bei der Partnersuche konfrontiert. Hartwig Kraft von Wedel - Spross einer Adelsfamilie - zog vor zehn Jahren auf das Gut seiner Ahnen ins sächsische Remsa. Drei Einwohner hat das Dorf, in dem er erfolgreich Alpacas züchtet.

SPIEGEL TV begleitet den Landschaftsarchitekten bei der Suche nach einer attraktiven Aristokratin mit einem Herz für Tiere und zeigt die unterschiedlichen Möglichkeiten der Partnerwahl.

3. Heiratsmarkt Ost - Auf der Suche nach dem Glück zu zweit

Deutsch-Land der einsamen Herzen. Die Zahl der Singles steigt ständig, bis 2025 werden es mehr als 40 Millionen sein. In den Großstädten ist beinahe schon jeder Zweite solo - auch hier nimmt die Zahl stetig zu. Das Single-Dasein ist längst zu einem Massenphänomen geworden, unabhängig von Alter, Geschlecht und Beruf.

Profiteure der einsamen Herzen sind die Partneragenturen. Sie verkaufen, oft mit Erfolg, die Hoffnung auf ein Leben zu zweit. Partnersuchende Herren finden hier auch alleinstehende Damen aus Osteuropa im Angebot: zum Beispiel aus Lettland, der Slowakei oder Polen. Die "Ostbräute" sind bei vielen deutschen Männern begehrt, denn sie gelten als wenig emanzipiert, anpassungswillig und unterwürfig.

SPIEGEL TV begleitet zwei männliche Singles von Deutschland in den europäischen Osten - auf der Suche nach dem Glück fürs Leben.

4. "Du gehörst nur mir" - Psychoterror Stalking

Jedes Jahr werden in Deutschland 800.000 Menschen verfolgt, terrorisiert und bedroht - oft von ihrem Expartner. Mehr als 80 Prozent der Opfer sind Frauen.

Um sie zu schützen, gibt es seit zwei Jahren das Anti-Stalking-Gesetz. Es macht das "beharrliche Nachstellen" zur Straftat und droht mit 3 Jahren Haft - die meisten Täter schreckt das jedoch nicht ab.

Für Regina M. begann der Albtraum, als sie sich vor 5 Jahren von ihrem Partner trennte. Seither verfolgt und überwacht er sie. Mit Telefonterror, unzähligen Drohbriefen und nächtlichen Klingelattacken treibt er sie zur Verzweiflung. Jederzeit muss sie damit rechnen, dass er in ihrer Nähe auftaucht.

Alle Versuche, ihn auf Distanz zu halten, sind bisher gescheitert. Ihre Angst wächst, sie ist mittlerweile arbeitsunfähig und nimmt Beruhigungsmittel.

Bert S. bezahlte den Mordversuch einer Stalkerin fast mit dem Leben. Nur knapp überlebte er den Messerangriff der Frau, die ihn und seine Freundin über Jahre verfolgt hatte. Wie vielen anderen Opfern fällt es ihm seitdem schwer, ein normales Leben zu führen. Er ist untergetaucht und hat kaum noch Kontakt zu Bekannten und Verwandten.

Immer häufiger wird auch das Internet Tatort der Dauerschikane. Bequem per Mausklick und aus der Sicherheit der Anonymität heraus drangsalieren immer mehr Rachsüchtige ihre Opfer. Sie begehen Rufmord und stellen Privatdaten oder intime Fotos ins Netz. Internetstalkern das Handwerk zu legen ist kompliziert.

Auch Schauspieler und Popstars werden oft zur Zielscheibe von Stalkern. Jüngstes Opfer in Deutschland: die Band Tokio Hotel, die von jungen Mädchen sogar angegriffen wurde. In einem Interview mit Spiegel TV sprechen sie über ihre Motive.

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.