Miniwelt im Bastelkeller Deutschlands verrückteste Modellbauer

500.000 Männer in Deutschland haben eine Mission: Sie verkleinern das Original. U-Boote, Düsenjets, Rennwagen, Hubschrauber und Raketen -ferngesteuert, maßstabsgetreu und mit Hingabe gebastelt.

Miniatur-Lok: Für den Modellbau braucht man Geduld und eine ruhige Hand
dpa

Miniatur-Lok: Für den Modellbau braucht man Geduld und eine ruhige Hand

Sendetermin: Sonntag, 21.08.2011, 00.40 - 02.20 Uhr, VOX

Modellbau ist Leidenschaft und längst auch Materialschlacht: Ultraleichte Kunststoffe, Hochleistungsmotoren, digitale Sendetechnik. Mittlerweile gibt es im Modellbau alles, was es auch bei den "Großen" gibt. Manchmal übertreffen die Minis sogar ihre originalen Vorbilder in den Fahr- und Flugeigenschaften. Hunderte von Arbeitsstunden und Tausende von Euros stecken oftmals in dem High-Tech-Spielzeug.

Die Dokumentation zeigt die "verrücktesten" Modellbauer der Nation und ist dabei, wenn die größte Modelleisenbahnanlage Europas entsteht, zeigt den Jungfernflug der ersten düsengetriebenen 5-Meter-Modell-Concorde, fährt mit Carrerafetischisten auf der größten deutschen Slotcar-Bahn um die Wette, begleitet die deutsche Raketenbauerelite bei ihren Countdowns auf einem Raketenfestival, macht mit einem 7-Meter-Luxusliner große Fahrt, schießt mit Modellkampfjets mit Tempo 450 durch den Himmel und berichtet von dem Weltrekordversuch eines 50 cm großen Minitrucks, der versuchen wird, einen U-Bahn-Zug zu ziehen. Außerdem wird endlich ein Missverständnis aufgeklärt, unter dem die Zunft seit Jahren leidet: Modellbauer befriedigen keinen kindlichen Spieltrieb. Ihnen geht es um das technisch Machbare oder einfach nur um Herausforderung, Grenzerfahrung und Rekorde. Im Land der Ingenieure versteht man keinen Spaß. Das Hobby ist Ernst.

SPIEGEL TV ist dabei, wenn in Hobbykellern gefeilt, gesägt, geflucht wird und Sammler ihren Leidenschaften frönen.



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.