Zeitreise: Die Welt im Jahr 1000

Zeitreise Die Welt im Jahr 1000

TERRA X: Sonntag, 24.08.2014, 19.30 - 20.15 Uhr, ZDF

Das Jahr 1000: Kaiser Heinrich II. ahnt nicht, dass zur gleichen Zeit in China die größte Stadt der Welt entsteht. Auch in anderen Kontinenten erblühen glanzvolle Kulturen. mehr...

Martin Luther King: Der Marsch auf Washington

Martin Luther King Der Marsch auf Washington

SPIEGEL GESCHICHTE: Sonntag, 24.08.2014, 22.00 - 23.00 Uhr, Sky

Der Marsch auf Washington im August 1963 gilt nicht nur wegen der berühmten "Ich habe einen Traum"-Rede von Martin Luther King als eine der Sternstunden der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Mehr als eine Viertelmillion Teilnehmer setzten ein friedliches Zeichen für Freiheit und Gleichberechtigung. mehr...


Living Dolls: Schön sein wie eine Puppe

Living Dolls Schön sein wie eine Puppe

WISSEN: Sonntag, 24.08.2014, 22.20 - 23.05 Uhr, Pay-TV im Kabelnetz

Porzellanhaut, große Augen, kleine Nasen und ein perfekter Körper sind ihr Ziel. Justin, Venus und Emily wollen nicht mehr aussehen wie sie selbst. Ihre Vorbilder sind aber keine einfachen Stars, ihre Vorbilder sind Puppen. mehr...

Herkunft entscheidet über Bildung: Maria Gresz über Gewinner und Verlierer des Schulsystems

Herkunft entscheidet über Bildung Maria Gresz über Gewinner und Verlierer des Schulsystems

MAGAZIN: Sonntag, 24.08.2014, 22.25 - 23.30 Uhr, RTL

Nicht jeder lernt hierzulande so gut er könnte. Das Wort "Chancengleichheit" scheint im deutschen Bildungssystem ein Fremdwort zu sein. mehr... Video ]

Zweiter Weltkrieg: Unsere Mütter, unsere Großmütter

Zweiter Weltkrieg Unsere Mütter, unsere Großmütter

DOKUMENTATION: Samstag, 30.08.2014, 20.15 - 00.20 Uhr, VOX

Vor 75 Jahren, am 1. September 1939, begann der Zweite Weltkrieg. Welche Rolle spielten unsere Mütter und Großmütter in der Nazi-Zeit? mehr...

Die Schauspielerin Annette Frier: Ernsthaft lustig

Die Schauspielerin Annette Frier Ernsthaft lustig

REPORTAGE: Montag, 01.09.2014, 23.00 - 23.30 Uhr, Sat.1

Annette Frier ist das beste Antidepressivum des deutschen Fernsehens. Weil sie komisch ist, ohne sich über andere lustig zu machen. Weil sie auch bei aller Ernsthaftigkeit nie die Leichtigkeit verliert. Und weil dies nicht nur für die Figuren gilt, die sie spielt. Es gilt vor allem auch für den Menschen dahinter. mehr... Video ]