Rebell in der Backstube Der Bäcker Jochen Gaues

Er ist der Dieter Bohlen der Backstube. Er ist laut und schrill und steht ständig unter Strom: Bäckermeister Jochen Gaues. Wenn seine Sauerteiganlage mal wieder streikt, macht er seinem Ärger lauthals Luft.

Sendetermin: Montag, 04.06.2012, 23.00 - 23.30 Uhr, Sat.1

Gaues ist Bäcker aus Leidenschaft. 20 Tonnen Mehl pro Woche verarbeitet er manuell in seiner Backstube in Hannover, ohne Zusätze, nach alter Tradition. Industrie-Backmischungen, die fast alle Bäcker heute verwenden, sind tabu für Gaues. Mehr als 60 Ein- bis Drei-Sterne-Köche in Deutschland schwören auf das Brot des Bäckers aus Hannover.

Der Back-Handwerker ist auch Gourmet und Fan prickelnden Schaumweins. Was ihm den Beinamen "Champagner-Jochen" einbrachte. Zu Geschäftsterminen fährt er gern im roten Ferrari vor.

Diplomatie ist nicht seine Stärke. Zuweilen redet er sich um Kopf und Kragen. Deswegen steht auf einem T-Shirt, das ihm seine Frau Betty geschenkt hat: "Öfter mal die Fresse halten." Genützt hat es nichts. Gerade bei den Behörden wie dem Ordnungsamt von Hannover hat er nicht nur Freunde. Lebensmittelkontrolleure schlossen 2011 wegen "mangelnder Hygiene" seine Backstube. Gaues räumte Fehler ein und besserte nach. Regelmäßige Kontrollen gehören bei ihm nun zum Tagesgeschäft, teure Behördenauflagen für Umbauten in der Backstube auch.

Doch Gaues trägt den Ärger mit Humor und hat sich zur Verstärkung einen Hygieneberater geholt. Der unterstützt ihn vor allem bei der Konzeption seiner neuen Backstube und steht ihm zur Seite, als der neue Sieben-Tonnen-Ofen für 200.000 Euro angeliefert wird. Denn Gaues hat die Nase voll von Hannover und verlegt seinen Betrieb in die Nähe von Celle.

SPIEGEL-TV-Autorin Kathrin Sänger über Höhen und Tiefen eines Bäckers auf Speed.



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.