Wunderwelten: Leben am Rande der Welt

Die australische Kimberley-Region gehört zu den einsamsten Landstrichen der Erde. Das Gebiet ist etwa so groß wie Deutschland und Österreich zusammen. Doch nur knapp 40.000 Einwohner verlieren sich in der unendlichen Weite: Rinderzüchter, Diamantensucher und Aborigines.

Sendetermin: Donnerstag, 20.12.2012, 17.35 - 18.20 Uhr, Arte
Aborigines: Die Ureinwohner Australiens führen einen traditionellen Tanz auf Zur Großansicht
Getty Images

Aborigines: Die Ureinwohner Australiens führen einen traditionellen Tanz auf

Spektakuläres Wahrzeichen der Kimberleys sind die "Bungle Bungle": Berge wie Bienenkörbe. Seit 1983 gehören sie zum Unesco-Weltnaturerbe. Wer hier lebt, hat sich für ein Dasein in der Einsamkeit und im Einklang mit der überwältigenden Natur entschieden. SPIEGEL-TV-Autor Christopher Gerisch hat den Alltag der Menschen und ihre Traditionen am Rande der Welt dokumentiert.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite