Ein Gericht und seine Geschichte "Für den Teig muss man sportlich sein"

Vor zwei Jahren ist Razia aus Afghanistan geflohen. Oft kocht sich die Schülerin in ihre Heimat zurück. Für SPIEGEL ONLINE bereitet sie die afghanische Variante von Maultaschen zu und erzählt, was sie mit dem Essen verbindet.

SPIEGEL ONLINE

Ashak sind Spinattaschen mit Hackfleischsoße und Joghurt. Für drei Personen braucht man:

500 g Rinderhackfleisch
1 kg frischen Spinat
500 g Mehl
1 Paprika
1 Zehe Knoblauch
2 Zwiebeln
3 EL Tomatenmark
200 g Joghurt
Salz, Pfeffer, getrocknete Minze

Razias Rezept wurde in dem Kochbuch "Kleine Weltküche - Kochrezepte von Geflüchteten und Freunden" veröffentlicht. Die Erlöse aus dem Verkauf des Buches kommen Flüchtlingsprojekten zugute. Die Zubereitung dauert mindestens 90 Minuten - je nach Fingerfertigkeit beim Formen der Teigtaschen.

Hier ist die Zubereitung im Zeitraffervideo:

SPIEGEL ONLINE

Spinattaschen - für Fingerfertige und Anfänger

1. Aus Mehl, Salz und Wasser einen festen Teig kneten. Nur so viel Wasser benutzen, dass ein fester Teig entsteht - er sollte fester als Pizzateig sein. Den Teig ausrollen, bis er so dünn wie Papier ist. Mit Mehl bestreuen und dann alle fünf Zentimeter falten. Den gefalteten Teig in fünf Zentimeter breite Rollen schneiden. Die Rollen öffnen, bemehlen und die Streifen aufeinanderlegen. Um Quadrate aus den Streifen zu erhalten, diese wieder im Abstand von fünf Zentimetern schneiden.

2. Spinat hacken und salzen. Die Teigquadrate am Rand anfeuchten, eine kleine Portion Spinat drauflegen und zuklappen.

3. Wasser zum Kochen bringen. Die Teigtaschen darin wie Nudeln kochen.

Hackfleischsoße - je länger sie köchelt, desto besser

1. Die Zwiebeln kleinschneiden und in Öl anbraten. Das Hackfleisch hinzugeben. Mit Tomatenmark und klein geschnittenem Knoblauch sowie Salz und Pfeffer würzen.

2. Die Paprika kleinschneiden und zum Hackfleisch geben.

3. Ein halbes Glas Wasser hinzugießen, mindestens 30 Minuten köcheln lassen.

Joghurt - salzen und cremig rühren

Den Joghurt salzen, mit ein bisschen Wasser vermischen und cremig rühren.

Servieren - die Minze nicht vergessen

Auf jedem Teller etwas Joghurt verteilen. Einige Teigtaschen darauf legen, darüber die Hackfleischsoße und nochmals etwas Joghurt geben. Mit getrockneter Minze garnieren.

ANZEIGE
Ulrike Hinrichs, Günther Spiegel (beide Hrsg.):
Kleine Weltküche

Kochrezepte von Geflüchteten und Freunden

VSA, 160 Seiten, 19,80 Euro (gebunden)

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.