"Bonanza"-Ranch für 59 Millionen Dollar Hier haben's Ihre Pferde warm

Diese Luxusranch beherbergte die TV-Serie "Bonanza", derzeit wohnt ein Ex-Mannesmann-Vorstand hier. Das exklusive Ambiente hat seinen Preis. Doch wer 59 Millionen Dollar hat, kann seine 15 Pferde im beheizten Stall unterbringen.

Sierra Sotheby's International Realty

In unserer Artikelserie "Die Heimsuchung" stellen wir Ihnen in loser Folge außergewöhnliche Immobilien vor, die zum Verkauf stehen, gerade gebaut oder geplant werden oder die einfach nicht von dieser Welt sind. Heute empfehlen wir Ihnen in unserem Steckbrief: 550 Sierra Sunset Lane, Zephyr Cove.

Auf der Weide dieser Pferderanch, die gerade bei Sotheby's im Angebot ist, wurde die Eröffnungsszene der legendären Westernserie "Bonanza" gedreht. Aber nicht nur Cowboys fühlen sich hier wohl. Skifahrer werden die Nähe zu erstklassigen Pisten schätzen und Steuervermeider die niedrigen Abgaben im US-Bundesstaat Nevada, auf die in der Ausschreibung extra hingewiesen wird.

Für das Haupthaus auf dem mehr als zwölf Hektar großen Seegrundstück am Lake Tahoe wurden 2004 fast 440 Tonnen Naturstein verbaut. Die reichten für acht Schlafzimmer und jede Menge Kamine, eine Empfangshalle und einen Speisesaal. Selbstverständlich gibt es auch einen Weinkeller, ein Privatkino, ein Billardzimmer und einen Raum zum Heimwerken. Die Küche hat Sterne-Restaurant-Format und verdient einen Profi-Koch.

Dessen Arbeit wird dann von einem Butler serviert, für den praktischerweise eine Einliegerwohnung direkt neben der Küche reserviert ist. Für das restliche Hauspersonal gibt es eine separate Unterkunft. Ebenso für Gäste, sollte es auf den mehr als 1500 Quadratmetern im Haupthaus mal eng werden. Für die Unterbringung der Zuchtpferde gibt es beheizbare Stallungen mit 15 Stellplätzen.

Die aktuellen Besitzer, der ehemalige Mannesmann-Mobilfunk-Vorstand George Schmitt und seine Frau Clare, möchten das Haus laut "Washington Post" übrigens verkaufen, "um sich das Leben einfacher zu machen". Wer ihnen dabei helfen möchte, muss 59 Millionen Dollar überweisen. Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften.

Lage: Zephyr Cove, Nevada USA.

Zimmerzahl: Zwölf Schlafzimmer, 13 Badezimmer, großer Aufenthaltsraum, Gastronomieküche, zwei Arbeitszimmer.

Garten: Das Grundstück bietet genug Platz für 17 Fußballfelder und ist weitestgehend naturbelassen. Das Gelände ist so idyllisch, dass es von 1959 bis 1973 dem Fernsehpublikum als Heimat der "Ponderosa Ranch" präsentiert wurde.

Extras: Weinkeller mit 3500 Flaschen, Spielezimmer, Kino, Fitnessbereich mit Sauna, Privatstrand mit Bootssteg, Gartenhaus.

Stilfaktor: Marmor, Naturstein und viel Holz bestimmen die Inneneinrichtung. Die rustikalen Möbel sind schon ein wenig kitschig, aber die können sie ja als Brennholz für die vielen Kamine nutzen.

Neidfaktor: Der Verkaufsprospekt wirbt mit der Nähe zu einem Flugplatz für Privatjets , günstigen Steuersätzen und erstklassigen Skiressorts vor der Haustüre.

Wer fühlt sich hier wohl? Pferdefreunde, die 59 Millionen Dollar übrig haben.

Unbedingt mitbringen! 15 Pferde von Kentucky-Derby-Format, Traktor, Koch und Butler, Cowboyhut und einen Remington-Colt.

Nachbarn: Um die zu treffen, müssen sie lange reiten.

Unterhalt: Die Pferdezucht ist sicher kein günstiges Hobby, aber Prachtexemplare bringen genug Geld ein, um über die Runden zu kommen.

Altersgerechtes Wohnen: Kein Problem, die Räume und Flure sind so riesig, dass Sie sich notfalls auch in einem Golfcart durch das weitläufige Haus bewegen können.

Weitere Infos: Gibt es bei Sierra Sotheby's International Realty.

löw

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.