Met Gala in New York Küren Sie den schönsten Look!

Das Who-is-Who der amerikanischen Modebewussten zeigt sich jedes Jahr bei der Met Gala in New York, auf Einladung von "Vogue"-Chefin Anna Wintour. Wählen Sie Ihr Lieblingsoutfit.

REUTERS

Die Met Gala in New York stand unter dem Motto der Designerin Rei Kawakubo und ihres Modelabels Comme des Garçons, die "Kunst des Dazwischen". Die Japanerin steht für extrem ausgefallene Prêt-à-porter-Mode. Und die Gäste folgten der Vorlage - einige wagten sich sogar an Kleider von Comme des Garçons. Rihanna etwa, die in einem 3D-Blumenkleid erschien. Es handelte sich um einen Zweiteiler, mit flatternden Blumenblättern aus Stoff. Das Kleid verkörperte das Motto des Abends wie kein anderes.

Die Gala, die traditionell am 1. Mai im Metropolitan Museum stattfindet, ist einer der modischen Höhepunkte des Jahres und wohl New Yorks exklusivste Party. Gastgeberin Anna Wintour, Chefredakteurin der "Vogue", eröffnete die Veranstaltung und lobte Kawakubo und ihr Label: "Sie ist ein Genie. Sie denkt nicht nur außerhalb des Rahmens, sie erkennt den Rahmen nicht einmal an." Die 78-jährige Kawakubo ist nach Yves Saint Laurent im Jahr 1983 erst die zweite Person, die noch zu Lebzeiten mit einer Retrospektive gewürdigt wird.

Wintour holte sich auch in diesem Jahr einige Co-Gastgeber hinzu: Diesmal wurden Gisele Bündchen, Katy Perry und Pharrell Williams auserwählt. Das Museum nimmt mit der Gala jedes Jahr Millionen ein, die komplett an das Kostüminstitut gehen.

Perry wagte sich ebenfalls in ein sehr ungewöhnliches Kleid, das schon fast ein wandelndes Kunstwerk war. Die Sängerin trug einen roten Schleier und silbernen Kopfschmuck zu ihrem roten Tüll- und Chiffonkleid. Über dem Kleid trug Perry noch einen Wollmantel - ebenfalls in Rot.

Für Aufsehen sorgten auch Blake Lively und Priyanka Chopra. Lively trug ein goldenes Kleid, das mehr aus kleinen Ketten bestand als aus Stoff. Die Schleppe bestand aus blauen und goldenen Federn. Diese Schleppe war aber nichts gegen die von Chopras Trenchcoat-Kleid, die mehrere Quadratmeter Platz auf dem roten Teppich (der diesmal nicht rot, sondern blau und beige war) einnahm. Mehrere Mitarbeiter musste die Schleppe der Schauspielerin auf dem Weg die Treppenstufen hinauf ins Museum tragen.

Wir haben einige der auffälligsten Outfits ausgesucht. Und Sie können nun Ihr liebstes küren. So geht's: Sie sehen zwei Fotos im Vergleich. Klicken Sie auf das Outfit, das Ihnen besser gefällt. Das andere verschwindet, ein neues erscheint - wieder können Sie das Ihrer Meinung nach schönere anklicken. Am Ende bleibt der Sieger-Look übrig. Falls Sie lieber Ihr Lieblingskleid aus den vergangenen vier Jahrzehnten der Met Gala küren wollen - dann bitte hier entlang.

max/AP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.