Rezept für Kicherklopse mit Kokos-Püree Die haben gut lachen

Peter Wagner

Von Hobbykoch

2. Teil: Rezept für Kicherklopse mit Kokos-Püree (Vegetarisches Hauptgericht für 4 Personen)


Vorbereitungszeit: 40 Minuten (plus 24 Stunden Einweichzeit und 30 Minuten Kühlzeit)
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Zutaten

Kicherklopse

250 g getrocknete Kichererbsen
150 g getrocknete Mungbohnen (Bioladen/Reformhaus)
2 TL Koriandersaat
1 TL Kreuzkümmel
3 Gewürznelken
5 Curryblätter, getrocknet
2 kleine getrocknete Chilischoten
2 rote Zwiebeln, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
25 g getrocknete Tomaten
1 große Strauchtomate
2 lila Karotten (z.B. Sorte "Purple Haze")
1 EL Olivenöl
1 TL gemahlene Muskatblüte (gestrichener TL)
1 EL gerebelter wilder Oregano
200 ml trockener Rotwein
1 Bio-Limette
1 EL grobes Meersalz
75 g Kichererbsenmehl (Bioladen/Reformhaus)
50 g Butterschmalz (oder Ghee)

Kokos-Püree

200 g getrocknete Kokosraspeln
400 g fettreduzierte Kokosmilch (12% Fett)
1 EL gelbe Senfsaat
1-2 kleine getrocknete Chilischoten
4 Kapseln Kardamom
0,5 Sternanis
1 TL Kreuzkümmel
1 TL bunte Pfefferkörner
1 TL feines Meersalz
2 TL gemahlener Kurkuma
1 Zwiebel, fein gehackt
15 g frischer Ingwer, fein gehackt
2 EL Korianderblätter, fein gehackt
150 ml Gemüsebrühe

Joghurt & Garnitur

250 g Schafmilchjoghurt
250 g Magerjoghurt (1,5 % Fett)
200 g Salatgurke
1 EL fein gehackte Petersilie
1 EL fein gehackte frische Minze
1 EL sehr gutes Olivenöl
2 EL Limettensaft
1 TL Rohrzucker
1 Prise Salz und Pfeffer aus der Mühle
8 Spalten Limette
Kräuterzweige zum Garnieren

Zubereitung

Kicherklopse

Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Mungbohnen 2 Stunden in kaltem Wasser einweichen. Kichererbsen in Sieb unter kaltem Wasser abspülen und bereithalten. Bohnen abspülen, in Wasser ohne Salz 45 Min. weich kochen, in Sieb abtropfen lassen und im Verhältnis 1/3 zu 2/3 aufteilen.

Koriandersaat, Kreuzkümmel, Gewürznelken, Curryblätter und Chilischoten in beschichteter Pfanne ohne Fett rösten, bis aromatischer Dunst aufsteigt. Curryblätter entnehmen und bereithalten. Den Rest in Gewürzmühle oder Mörser zerkleinern. Tomate halbieren, Kerne entfernen und in sehr kleine Stücke schneiden. Trockentomaten und Karotten fein würfeln.

Zwiebeln, Knoblauch, Muskatblüte, Oregano und Curryblätter im Olivenöl in großer Pfanne bei wenig Hitze 15 Min. anschwitzen. Tomaten, Karotten, gemahlene Gewürze und 1/3 der Bohnen zugeben, nach 3 Min. mit Rotwein ablöschen. Weitere 5 Min. den Wein komplett einreduzieren, Masse auf Teller etwas auskühlen lassen. Curryblätter entfernen.

Limettenschale abreiben. Abrieb zusammen mit den Kichererbsen und dem Salz im Mixer zu einer glatten Masse pürieren. Die etwas abgekühlte Zwiebelmasse zugeben und im Mixer kurz leicht stückig mixen. Masse in Schüssel umfüllen, evtl. mit Gabel noch etwas umrühren. Mit angefeuchteten Händen 12 Klopse oder Buletten formen und 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren die Bratlinge in dem Kichererbsenmehl wenden, im heißen Butterschmalz in beschichteter Pfanne 5-7 Min. kross braten, auf Krepp entfetten und falls nötig im Backofen bei 80 °C (keine Umluft) warm halten.

Kokos-Püree

Kokosmilch aufkochen, vom Herd ziehen und Kokosflocken einrühren. 15 Min. quellen lassen. Senfsaat, Kreuzkümmel, Kardamom, Pfeffer, Sternanis und Chilischoten in beschichteter Pfanne ohne Fett rösten, bis aromatischer Dunst aufsteigt. In Gewürzmühle oder Mörser sehr fein zerkleinern (fein wie Pfeffer aus der Mühle). Kokosmasse mit den restlichen Zutaten, dem Gewürzpulver, den restlichen Bohnen (2/3 der Gesamtmenge) und 100 ml Gemüsebrühe in Mixer geben und so lange pürieren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Diese Masse in flachem Topf bei sanfter Hitze 20 Min. auf Herd köcheln, dabei immer wieder umrühren (brennt leicht an) und nach Bedarf weitere Gemüsebrühe zugeben. Die Masse soll am Ende die Konsistenz eines mittelfesten, nicht fließenden Kartoffelpürees haben. (Wer ein Mixgerät mit eingebauter Heizfunktion wie "Thermostar", "Prep & Cook" oder "Thermomix" hat, kann das Püree natürlich komplett in dieser Maschine zubereiten). Püree am Ende nach Bedarf mit ein paar Spritzern Limettensaft abschmecken.

Joghurt & Garnitur

Alle Zutaten bis auf die Gurke mit Schneebesen glatt verrühren, zurückhaltend salzen. Gurke in sehr feine Würfelchen schneiden und unterheben.

Fertigstellen & anrichten

Von dem Püree jeweils 4 -5 EL mittig auf vier vorgeheizte Teller verteilen, je zwei Bratlinge auflegen und etwas Joghurt angießen. Mit Limetten und Kräutern dekorieren. Restliche Bratlinge, Püree und Joghurt zum Nachnehmen am Tisch anbieten.

Wer noch einen Schritt weiter weg von tierischen Erzeugnissen gehen möchte, kann das Rezept mit wenigen Änderungen (und in diesem Fall nicht allzu gravierenden Geschmackseinbußen) auch komplett vegan zubereiten: Traubenkernöl statt Butter zum Anbraten nehmen, veganen Joghurt auf der Basis von Kokosmilch für die Creme einsetzen sowie beim Rotwein auf tierfreie Klärung achten.

Küchen-Klang

Buletten, Püree, Tzaziki - hier sind die Klassiker in einem ähnlich neuen Gewand wie die großen Melodien des Musical-Übervaters Leonard Bernstein, die der Jazzer Nils Landgren für die CD "Some Other Time" (ACT) zusammen mit dem deutschen Top-Rhythmus-Duo Haffner/Ilg und Musikern der Bochumer Sinfoniker neu arrangiert hat. Sehr schön bei Bekanntem ("West Side Story") und Wiederentdecktem ("Wonderful Town") sind die Vocals, die sich Landgren mit Janis Siegel, einem Viertel des legendären A-Cappella-Quartetts "The Manhattan Transfer", teilte.

Getränketipp

Nicht nur in der Fastenzeit ist ein eisgekühltes Kokoswasser mit drei dünnen Scheiben frischem Ingwer die Idealbegleitung zu diesem Gericht. Doch auch Wein kann eine spannende Ergänzung sein - am besten ein leichter deutscher Roter wie der Wageck Schwarzriesling Kalkmergel 2012*, der zeigt, wie viel Frucht, Struktur und Süffigkeit in Pinot-Meunier-Trauben stecken kann.


*Bezugsquellen

Wageck Schwarzriesling Kalkmergel 2012

insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tempus fugit 20.02.2016
1. Ich habe alles, ....
....ausser den violetten Karotten - und daher wird's erneut nichts mit dem tollen Menü und abgefetteter Kokosmilch. Na ja, dafür heute abend mehlig kochende Kartoffen vom Aldi, Vollfettquark von Lidl, Schnittlauch u/o geriebener Meerrettich - und ein Weissbier - von wem wohl? Genau - von Aldi, nur die Brauerei verrat' ich nicht! Huch - ganz vergessen: ganz vegetarisch - zufällig und weil's schmeckt!
skeptikerin007 20.02.2016
2. Danke,nein
Mag sein,dass ihr Gericht gut schmeckt. Dafür brauen sie ohne nachzudenken hauptproduktr aus Dritteweltländer und hergekarrt selbstverständlich mit Flugzeug. Warum bringen sie nicht Gerichte mit Gemüse aus Deutschland oder Österreich? Hätte gerne gesehen oder besser gesagt, nachgekocht. Aber nicht Vegiburger, Vegiwurst und andere auf Fleisch getrimmte Lebensmittel.
agua 20.02.2016
3.
Ich werde keine lila Möhren bekommen, das Rezept aber ausprobieren.Zwei Beiträge, die das Rezept kritisieren, davon einer, weil es vegetarisch ist.Ist es ein Rezept mit Fleisch, wird kritisiert, dass es nicht vegetarisch ist...:)
tempus fugit 20.02.2016
4. Ob ...
Zitat von aguaIch werde keine lila Möhren bekommen, das Rezept aber ausprobieren.Zwei Beiträge, die das Rezept kritisieren, davon einer, weil es vegetarisch ist.Ist es ein Rezept mit Fleisch, wird kritisiert, dass es nicht vegetarisch ist...:)
...fleischlich oder vegetarisch oder gar veganisch - wenn was gut schmeckt, dann ist mir das total - wurscht-?egal! Nur eines kann ich nicht ab: Übertüttelkram wie 'entfettete Kokosmilch' aber vorneweg Butterfett und eine Liste von 'Zutaten' wo man sich dann fragt, wonach dass dann schmecken soll... Darum ging's mir - grosses Getüttel - für meinen Geschmack! Und über Geschmack lässt es sich trefflich diskutieren? Ä Guade...
tempus fugit 20.02.2016
5. Noch was, hab' mal gezählt:....
Zitat von tempus fugit....ausser den violetten Karotten - und daher wird's erneut nichts mit dem tollen Menü und abgefetteter Kokosmilch. Na ja, dafür heute abend mehlig kochende Kartoffen vom Aldi, Vollfettquark von Lidl, Schnittlauch u/o geriebener Meerrettich - und ein Weissbier - von wem wohl? Genau - von Aldi, nur die Brauerei verrat' ich nicht! Huch - ganz vergessen: ganz vegetarisch - zufällig und weil's schmeckt!
...für so ein Gericht - irgendwo um die 40 (vierzig!) Zutaten?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.