Ugly-Sneaker-Trend Klotz am Bein

Eigenwillige Farbkombis und fette Sohlen wie in den Neunzigern - wenn es um Sneaker geht, sind Designer sich einig: Scheußlich ist das neue Schön. Welcher Ulk-Turnschuh ist Ihr Favorit? Stimmen Sie ab!

Balenciaga Triple S
Getty Images

Balenciaga Triple S

Von Ricarda Landgrebe


Die Laufstege von Paris bis New York gleichen seit einigen Saisons Trampelpfaden: Grazile Models stampfen in klobigen Turnschuhen durch die Modemetropolen und auch Promis wie Kendall Jenner oder Kanye West sieht man nicht mehr ohne einen "Klotz am Bein": Unelegant, plump und unförmig sind die neuen Trend-Turnschuhe.

Sie haben dicke Schnürsenkel, eigenwillige Farbkombis und eine so fett gepolsterte Sohle, dass jeder Orthopäde Luftsprünge vor Freude machen dürfte. Wegen der unästhetischen Optik nennt man sie "Ugly Sneaker" oder "Nerd Sneaker". Manch einer spricht von "Dad Shoes", weil die Treter an Schuhmodelle erinnern, die Väter in den Neunzigerjahren im Discounter shoppten - heute tragen Frauen wie Männer jeden Alters die eigenwilligen Kreationen.

Ausgelöst hat den "Hässlich-Hype" im vergangenen Jahr übrigens ein Luxus-Label: Der "Triple S" von Balenciaga sieht aus wie ein adipöser Bruder des Joggingschuhs und nicht nur seine Schaumstoffsohle ist extrem hoch, sondern auch der Preis: 650 Euro kostet das sportliche Statussymbol. Und weil der neue Kultschuh ständig ausverkauft ist, geht er bei Online-Auktionen auch gern mal für über 1000 Euro weg.

Valentino, Louis Vuitton und Prada zogen nach und bieten für diesen Modesommer Sneaker, die garantiert keinen schlanken Fuß machen. Es scheint, als wollten die Designer uns mit ihrem schrecklich bequemen Schuhwerk für harte Zeiten rüsten und uns zurufen: Egal was kommt, geht es entspannt an! Wie bei jedem Fashion-Hype bieten natürlich auch große Ketten wie Zara günstige Kopien der Luxusmodelle an oder man wählt direkt ein Original aus den Neunzigern: Der "Air Max 97" von Nike schaffte es jüngst in die Google-Trends der meistgesuchten Turnschuhe.

Warum ist Hässlich das neue Hip? Scheußlich das neue Schön? Durch den großen Einfluss von Social Media sind Modemarken bestrebt, mit ihren Produkten aufzufallen, besser noch, zu schockieren. Nur so werden sie in der Bilderflut von Instagram wahrgenommen, gepostet und im besten Fall gekauft. Da wundert es nicht, dass die Fashionwelt gerade ein Comeback der schrillen Neunzigerjahre feiert. In diesem Jahrzehnt entstanden auch viele Sneaker-Innovationen, etwa die luftgepolsterten Sohlen von Nike oder das Pumpsystem von Reebok.

Von der Lachnummer zum Verkaufsschlager

Was damals als modern und innovativ galt, überzeugt heute durch Retrocharme. Zudem liegt ein komfortables und gleichzeitig dynamisches Erscheinungsbild aktuell im Trend: Von Los Angeles bis Landshut ist es salonfähig, mit Yogahose im Café zu sitzen oder mit Sportschuhen ins Büro zu sprinten - nur fürs Fitnessstudio scheint die Funktionskleidung manch einem zu schade. Athleisure heißt die neue Stildisziplin, also ein Mix aus Athletics (Sport) und Leisure (Freizeit), und sie zählt zu den am schnellsten wachsenden Segmenten der Textilbranche.

Wurde der ulkige Turnschuh erst belächelt, entwickelt er sich gerade zum Selbstläufer im Handel. Es lässt sich darüber streiten, ob "Ugly Sneaker" schön oder hässlich sind: Wählen sie den schönsten hässlichen Turnschuh in unserem Voting. Und so geht's:

Sie sehen zwei Fotos im Vergleich. Klicken Sie auf den Sneaker, der Ihnen besser gefällt. Das andere Modell verschwindet, ein neues erscheint - wieder können Sie den Ihrer Meinung nach schöneren Schuh anklicken. Am Ende bleibt Ihr Siegersneaker übrig.



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.