Thema Die Achtzigerjahre

Alle Artikel und Hintergründe

Kultmagazin "Mad": Lechz! Würg! Stöhn!

Kultmagazin "Mad": Lechz! Würg! Stöhn!

SPIEGEL ONLINE - 20.03.2017

Ein Haufen kindischer Erwachsener um Herbert Feuerstein machte in den Siebzigern das deutsche "MAD" zum Fachblatt für enthemmte Albernheit. Der Mix aus Flachwitz und Feinsinn half vielen Jungs beim Pubertieren. Von Linus Volkmann mehr...

"Das Erbe der Guldenburgs": Der letzte Straßenfeger

"Das Erbe der Guldenburgs": Der letzte Straßenfeger

SPIEGEL ONLINE - 31.01.2017

Alter Adel gegen neureiche Schnösel, mittendrin ein Mephisto namens Achim - die "Guldenburgs" waren vor 30 Jahren eine große, aber unterschätzte Serie mit starken Frauen. In einer Nebenrolle: Dieter Bohlens Villa. Von Hendrik Steinkuhl mehr...


Verchromtes Toyota Celica GTS Cabrio: Glanzparade

Verchromtes Toyota Celica GTS Cabrio: Glanzparade

SPIEGEL ONLINE - 01.01.2017

Das aufregendste Auto von 2016 stammt aus dem Jahr 1985: In einem Musikvideo der Band Justice stiehlt ein alter, aufgemotzter Toyota sogar einem Hollywoodstar die Show. Von Christoph Stockburger mehr... Forum ]

70 SPIEGEL-Jahre: Als Deutschland grün wurde

70 SPIEGEL-Jahre: Als Deutschland grün wurde

SPIEGEL ONLINE - 30.12.2016

In den Achtzigerjahren wuchs die Sorge der Deutschen um die Natur: Waldsterben, Ozonloch, Erderwärmung und dann Tschernobyl. Damals gediehen die Grünen - weil die Menschen ein neues Wort lernten: Umwelt. Von Johann Grolle mehr...


"Spiel des Lebens": Wir fuhr'n auf Plastikrädern Richtung Zukunft durch die Nacht

"Spiel des Lebens": Wir fuhr'n auf Plastikrädern Richtung Zukunft durch die Nacht

SPIEGEL ONLINE - 11.11.2016

Den Fahrplan zum Erwachsensein fand Anne Weiss im "Spiel des Lebens". Per Glücksrad drehte sich die Autorin hinein ins Bilderbuchleben mit Karriere, Kindern, Luxus. Bis die Supersorgloszeit der Achtziger endete. mehr...

Atomkrieg aus Versehen: 25 Minuten bis zum Einschlag

Atomkrieg aus Versehen: 25 Minuten bis zum Einschlag

SPIEGEL ONLINE - 26.10.2016

Ob Donald Trump oder Hillary Clinton - der neue US-Präsident bekommt die Codes für die Nuklearsprengköpfe. Könnte ein Atomschlag versehentlich ausgelöst werden? Einmal kam es schon zur Beinahe-Katastrophe. Von Stefan Storz mehr...


Die rätselhafte Parole: "Stell Dir vor, es ist Krieg, und Keiner geht hin"

Die rätselhafte Parole: "Stell Dir vor, es ist Krieg, und Keiner geht hin"

SPIEGEL ONLINE - 06.02.2016

Dieses Graffiti gehört zur Friedensbewegung wie die weiße Taube auf blauem Grund. Der Hamburger Designer Johannes Hartmann machte die pazifistische Parole 1981 bekannt - und wurde vom Riesenecho völlig überrascht. mehr...

Peter Schilling, Star der Neuen Deutschen Welle: "Du bist besser als Nena"

Peter Schilling, Star der Neuen Deutschen Welle: "Du bist besser als Nena"

SPIEGEL ONLINE - 26.01.2016

Mit der Astronautenhymne "Major Tom (völlig losgelöst)" gelang Peter Schilling 1983 ein Welthit, der ihn völlig aus der Bahn warf. Was wurde aus ihm und den anderen NDW-Musikern? Von Christoph Gunkel mehr...


30 Jahre "MacGyver": Mit Klebeband die Welt retten

30 Jahre "MacGyver": Mit Klebeband die Welt retten

SPIEGEL ONLINE - 06.10.2015

Er baute Schneidbrenner aus einem Fahrrad, entschärfte Bomben mit Büroklammern: Vor 30 Jahren trumpfte Serienheld MacGyver mit Köpfchen statt Knarre auf, nun soll er zurückkehren. Hier die abwegigsten Erfindungen des friedlichen Agenten. Von Christian Neeb mehr...

"Zurück in die Zukunft": Herzensbrecher mit Schlaf-Induktions-Alpha-Rhythmus-Generator

"Zurück in die Zukunft": Herzensbrecher mit Schlaf-Induktions-Alpha-Rhythmus-Generator

SPIEGEL ONLINE - 01.07.2015

Als Marty McFly reiste Michael J. Fox 1985 so lässig durch die Zeit, dass sich sogar seine Film-Mutter in ihn verliebte. Dabei hatten die Dreharbeiten zunächst ohne ihn begonnen. Von Simon Broll mehr...