RAF: Tote Spur

DER SPIEGEL - 30.04.2016

Endgültige Aufklärung des Mordes an Alfred Herrhausen erschwert; Eine der letzten Möglichkeiten, den Mord am Chef der Deutschen Bank, Alfred Herrhausen, noch aufzuklären, hat sich zerschlagen. Die Attentäter der Roten Armee Fraktion (RAF) hatten im… mehr...

RAF-Anschlag auf Deutsche-Bank-Chef: ARD-Film präsentiert neue Theorie zum Herrhausen-Mord

SPIEGEL ONLINE - 29.11.2014

Die RAF bekannte sich vor 25 Jahren zum Attentat auf Alfred Herrhausen. Doch woher kam die Spezialbombe, die den Bankier tötete? Eine Fernseh-Dokumentation hat die Antwort womöglich gefunden. mehr...

Briefe: Korrekturen

DER SPIEGEL - 12.04.2010

Korrekturspalte; zu Heft 14/2010 Seite 65 „Der Getriebene": Alfred Herrhausen wurde nicht erschossen. Er starb bei einem Bombenattentat, als sein Dienstwagen durch die Explosion einer Hohlladungsmine zerstört wurde. mehr...

Herrhausen-Mord: Bundesanwaltschaft dementiert Ausweitung der Ermittlungen

SPIEGEL ONLINE - 17.09.2007

Die Bundesanwaltschaft hat einen Bericht des „Wall Street Journal“ zurückgewiesen, wonach die Ermittlungen im Fall Herrhausen intensiviert worden seien. Die Zeitung hatte berichtet, dass es 18 Jahre nach dem Mord möglicherweise neue Spuren gebe: Eine Verstrickung der Stasi in den RAF-Anschlag sei denkbar. mehr...

RAF-Anschlag: Ermittler prüfen Stasi-Verwicklung in Herrhausen-Mord

SPIEGEL ONLINE - 17.09.2007

Muss ein Schlüsselkapitel deutscher Geschichte neu geschrieben werden? 18 Jahre nach dem Mord an Alfred Herrhausen gibt es möglicherweise neue Spuren. Laut „Wall Street Journal“ halten die Ermittler eine Verstrickung der Stasi in den Anschlag für möglich. mehr...

RAF-Serie (II): Der Showdown: „Dann gibt es Tote“

DER SPIEGEL - 17.09.2007

Die Republik am Rand des Staatsnotstands: Die Polizei verpasst die Chance, Hanns Martin Schleyer aus den Händen der RAF zu befreien, 86 Lufthansa-Passagiere werden zu Geiseln, die Stammheimer Häftlinge begehen unter staatlicher Aufsicht Selbstmord. Von Stefan Aust und Helmar Büchel mehr...

SACHBUCH: Deutsche Lebensläufe

DER SPIEGEL - 21.10.2002

Andres Veiel: „Black Box BRD. Alfred Herrhausen, die Deutsche Bank, die RAF und Wolfgang Grams“; Am Ende bleiben Fragen. Wer hat tatsächlich Alfred Herrhausen, den langjährigen Vorstandssprecher der Deutschen Bank, am 30. November 1989… mehr...

Überleben nach dem Schlag

DER SPIEGEL - 21.05.2001

Der Film „Black Box BRD“ porträtiert Täter und Opfer der RAF. mehr...

TERRORISMUS: Siggis Kapriolen

DER SPIEGEL - 18.10.1999

Im Fall Herrhausen setzte die Bundesanwaltschaft auf einen V-Mann - der wirres Zeug behauptete. mehr...

TERRORISMUS: Heimliches Gnadengesuch

DER SPIEGEL - 17.11.1997

Helmut Pohl, strategischer Kopf der inhaftierten RAF-Gefangenen, hat Bundespräsident Roman Herzog um Gnade gebeten. Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger leistet Beistand. Die Unterstützerszene weiß davon nichts und führt eine Kampagne gegen die „Vernichtungshaft“. mehr...