ThemaAlternative AntriebeRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Abschied vom Öl

Bei Autos schwappt nicht mehr nur Benzin und Diesel im Tank: Die Hersteller bieten eine breite Palette an Pkw, die mit Strom, Gas und bald sogar mit Wasserstoff fahren - oder als Hybride innovative Antriebe mit Bewährtem kombinieren. SPIEGEL ONLINE hält Sie über neue Entwicklungen auf dem Laufenden.

Neue London Cabs: Das Schwarze wird grün

Neue London Cabs: Das Schwarze wird grün

SPIEGEL ONLINE - 26.03.2015

Von 2018 an gelten in London strengere Abgasnormen. Für die klassischen schwarzen Taxis würde das ihr Aus bedeuten. Der neue Eigentümer der "Black Cabs" will sie deswegen umweltfreundlicher machen - und investiert dafür viel Geld. mehr... Forum ]

Autos mit Plug-in-Hybriden: Lass mal stecken

Autos mit Plug-in-Hybriden: Lass mal stecken

SPIEGEL ONLINE - 24.03.2015

Deutsche Autobauer haben ein Problem: Die Kundschaft verlangt große Motoren, dadurch drohen Strafzahlungen wegen hoher Emissionen. Mit Plug-in-Hybriden wollen sie die Abgasbilanz frisieren. Doch die Käufer ignorieren die Teilzeitstromer noch. Aus gutem Grund. Von Christoph Stockburger mehr... Forum ]

Politiker-Dienstwagen: CSU-Politiker fahren die übelsten Dreckschleudern

Politiker-Dienstwagen: CSU-Politiker fahren die übelsten Dreckschleudern

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2015

Welche Spitzenpolitiker achten auf die Klimabilanz ihrer Autos? Die Deutsche Umwelthilfe hat den Kohlendioxidausstoß von Dienstwagen in Bund und Ländern überprüft. Die schlechtesten Vorbilder hat sie erneut in Bayern gefunden. mehr... Forum ]

"Solar Impulse 2": Sonnenflieger unterwegs nach Indien

"Solar Impulse 2": Sonnenflieger unterwegs nach Indien

SPIEGEL ONLINE - 10.03.2015

Der Start zur zweiten Etappe der Weltumrundung ist geglückt: Das allein mit Sonnenenergie betriebene Flugzeug "Solar Impulse 2" fliegt von Oman nach Indien. mehr... Video | Forum ]

"Solar Impulse 2": Solarflieger meistert erste Etappe der Weltumrundung

"Solar Impulse 2": Solarflieger meistert erste Etappe der Weltumrundung

SPIEGEL ONLINE - 09.03.2015

Das Solarflugzeug "Solar Impulse 2" ist am Montagabend nach 13 Stunden Flugzeit in Oman gelandet. Doch die wirklich harten Prüfungen stehen den Piloten erst noch bevor. mehr... Video | Forum ]

"Solar Impulse 2": Solarflugzeug startet Erdumrundung

"Solar Impulse 2": Solarflugzeug startet Erdumrundung

SPIEGEL ONLINE - 09.03.2015

Die Piloten wollen beweisen, dass sich die Welt mit einem Flugzeug ohne Treibstoff umrunden lässt: Mit zweitägiger Verspätung ist das Solarflugzeug "Solar Impulse 2" zu seiner Reise um den Erdball gestartet. mehr... Video | Forum ]

Elektromobilitätsgesetz: Bundestag beschließt Vorfahrt für E-Autos

Elektromobilitätsgesetz: Bundestag beschließt Vorfahrt für E-Autos

SPIEGEL ONLINE - 06.03.2015

Der Bundestag hat das Elektromobilitätsgesetz verabschiedet. Damit können Städte und Gemeinden nun E-Autos bevorzugen. Viele Großstädte haben jedoch bereits angekündigt, die Privilegien nicht einzuführen. mehr... Forum ]

"Solar Impulse 2": Ohne einen Tropfen Treibstoff um die Welt

"Solar Impulse 2": Ohne einen Tropfen Treibstoff um die Welt

SPIEGEL ONLINE - 02.03.2015

Es hat die Spannweite eines Airbus A380, wiegt aber 150-mal weniger als der Superjumbo: Diese Woche soll erstmals ein Flugzeug allein mit Sonnenenergie zur Weltumrundung starten. mehr... Video | Forum ]

Flusszellen-Batterie für E-Mobile: Elektro-Pop

Flusszellen-Batterie für E-Mobile: Elektro-Pop

SPIEGEL ONLINE - 23.02.2015

1090 PS Leistung und 800 Kilometer Reichweite - das E-Mobil Quant F könnte ein Traumwagen werden. Hinter der automobilen Verheißung steckt ein Popsänger. Echte Experten zeigen sich aber skeptisch. Von Jürgen Pander mehr... Forum ]

Öko-Auto-Hochburg Austin: Tick, Trick, ohne Truck

Öko-Auto-Hochburg Austin: Tick, Trick, ohne Truck

SPIEGEL ONLINE - 20.02.2015

Nirgendwo in den USA fahren mehr Pick-ups als in Texas. Die Hauptstadt Austin hingegen steht für grüne Mobilität: Hier boomen Carsharing, Elektroautos und Pkw-Knirpse wie der Fiat 500. Aus Austin berichtet Tom Grünweg mehr... Forum ]



Förderung umweltfreundlicher
Autos in Europa
Hintergrund und Berechnungsgrundlage
Weltweit subventionieren etliche Länder saubere Autos. In China winken umgerechnet 6500 Euro, in den USA zwischen 1800 und 5300 Euro und in Japan sogar bis zu 11.500 Euro. In Deutschland gibt es bislang keine Förderung. Wie und wo in Europa Autos mit besonders geringem CO2-Ausstoß bezuschusst werden, zeigt die Zusammenstellung von SPIEGEL ONLINE. Als Referenzmodell bei Steuervergleichen diente ein Mercedes B 180 mit einem CO2-Ausstoß von 152 g/km.

Österreich
Österreich: Befreiung von der einmaligen Verbrauchsabgabe (1602 Euro) und der Kfz-Steuer (403 Euro pro Jahr).
Norwegen
Fahrer von Elektroautos dürfen die Bus- und Taxispuren benutzen, und zudem sind alle Parkplätze kostenfrei.
Italien
1500 Euro Zuschuss für ein privat genutztes Elektroauto. Bei gewerblichen Fahrzeugen steigt der Bonus auf 4000 Euro. Stufenweiser Rabatt auf Kfz-Steuer in den ersten fünf Jahren (219 Euro pro Jahr).
Irland
50 Prozent Steuernachlass oder 2500 Euro Zuschuss für Fahrzeuge mit Hybrid- oder Flexfuel-Antrieb.
England
Ab 2011 sollen Käufer von Elektroautos mit einer Summe zwischen umgerechnet 2300 und 5000 Euro unterstützt werden - zunächst ist die Subvention begrenzt bis 2016.
Frankreich
2000 Euro Bonus für Hybrid-, Erd- oder Flüssiggasantrieb mit weniger als 140 g/km CO2-Ausstoß. 5000 Euro für alle Fahrzeuge mit weniger als 60 g/km. Gewerbliche Fahrzeuge werden zudem von der Dienstwagensteuer befreit (1250 Euro pro Jahr).
Fotostrecke
Elektroautos im Aufwind: Modelle und Meilensteine

Welche Typen von Elektroautos gibt es?
Reiner Elektroantrieb
Diese Fahrzeuge haben keinen klassischen Antriebsstrang mehr, der vom Motor die Bewegungsenergie auf die Räder überträgt. Stattdessen sind in den Radnaben Elektromotoren, die Energie kommt aus einem Akku, der an der Steckdose aufgeladen werden kann. Weil die Speicherkapazität der Batterien noch nicht mit einem klassischen Automobil vergleichbar ist, haben einige Elektromobile einen sogenannten Range Extender an Bord - einen kleinen Generator, der die Elektromotoren mit Energie versorgt, wenn der Akku leer ist.

Beispiele: Tesla Model S, VW E-Up, VW E-Golf, Renault Zoe, BMW i3, Ford Focus Electric, Nissan Leaf, Mercedes B-Klasse E-Drive
Hybridantrieb
Hybridautos haben zusätzlich zum klassischen Verbrennungsmotor einen Akku an Bord. Wenn der leer ist, springt der Benziner an. Eine Variante sind sogenannte Mild-Hybrid-Systeme, bei denen der Stromantrieb nur parallel unterstützend läuft, um den Benzinverbrauch zu reduzieren. Der Akku wird in der Regel durch Bremskraftrückgewinnung und einen Dynamo geladen. Zukünftige Hybridfahrzeuge sollen aber auch an der Steckdose aufladbar sein.

Beispiele: Toyota Prius, Toyota Prius+, VW Golf GTE, Porsche Panamera S E-Hybrid, Porsche 918 Spyder, Volvo V60 PiH, BMW i8
Brennstoffzellenantrieb
Bei diesen Fahrzeugen tankt man statt Benzin flüssigen Wasserstoff. In einer chemischen Reaktion wird das Hydrogen in der Brennstoffzelle in elektrische Energie umgewandelt, die dann das Fahrzeug antreibt. Anders als bei reinen Elektrofahrzeugen ist die Infrastruktur für den Wasserstoff eine ungelöste Frage. Vorteil der Brennstoffzellenfahrzeuge ist ihre größere Reichweite.

Beispiele: Hyundai ix35, Honda FCX Clarity, Hamburger Nahverkehrsbusse (Mercedes-Benz), Toyota Mirai
Range Extender
Im Gegensatz zu den herkömmlichen Elektroautos haben Range Extender einen Verbrennungsmotor an Bord, der anspringt, wenn die Ladung der Batterie zur Neige geht. Vorteil: Die Reichweite steigt auf das Niveau eines Autos mit konventionellem Antrieb. Vorreiter dieser Spezies ist der Opel Ampera, der die Kraft des Verbrenners aber auch nutzt, wenn die volle Leistung zum Beispiel auf der Autobahn abgerufen wird.

Beispiele: Opel Ampera (baugleich mit Chevrolet Volt), BMW i3 (optional mit Benzinmotor)

Im ABC finden Sie Erklärungen zu allen wichtigen Stichworten von Auto- oder Flüssiggas bis Wasserstoff:



Aktuelles zu


Themen von A-Z