DAS ENDE DES EXPERIMENTS: AUFBRUCH INS CHAOS

SPIEGEL SPECIAL Geschichte - 18.12.2007

Mit seiner „Perestroika“ versucht KPdSU-Generalsekretär Gorbatschow noch einmal einen Neuanfang. Die Agonie des Sowjetreichs kann er nicht mehr stoppen - Protokolle des Politbüros illustrieren den Niedergang. mehr...

Zeitgeschichte: Direkter Draht zum Kreml

DER SPIEGEL - 02.09.1996

Die Erinnerungen des Architekten der Bonner Ostpolitik, Egon Bahr (I): Der sozial-liberale Aufbruch; Egon-Bahr-Erinnerungen 'In meiner Zeit' (I); Am Sonntag, dem 28. September 1969, fällt die Hektik der vergangenen Wochen ab. Was im Wahlkampf getan… mehr...

„Ein Sattel für die Kuh“

DER SPIEGEL - 20.09.1993

Aus den "Politischen Erinnerungen" Walentin Falins (I): Der Moskauer Vertrag; Aus d.'Politischen Erinnerungen': Moskauer Vertrag; Die Bundestagswahlen vom 28. September 1969 erlebt Außenminister Andrej Gromyko in New York. Für den Abend dieses Tages… mehr...

RÜCKSPIEGEL: Zitate, Der SPIEGEL berichtete . . .

DER SPIEGEL - 02.11.1992

Die Berliner Publizisten Irene Runge und Uwe Stelbrink in ihrem Buch „Markus Wolf: ,Ich bin kein Spion''“ in ihrem Gespräch mit dem ehemaligen Geheimdienst-Chef der DDR über den SPIEGEL-Titel Nr. 10/1979 - DDR-SPIONAGE: DAS LÄSST DIE… mehr...

NACHRUF: Andrej Andrejewitsch Gromyko

DER SPIEGEL - 10.07.1989

Nachruf: Andrej Gromyko; Sein mißlauniges Pokergesicht mit den heruntergezogenen Mundwinkeln repräsentierte vier Jahrzehnte lang Aufstieg und Niedergang der Weltmacht UdSSR, beginnend mit den Konferenzen zur Aufteilung Europas in Teheran, Jalta und… mehr...

„Stalin war ein wirklicher Verbrecher“

DER SPIEGEL - 24.04.1989

Der frühere sowjetische Außenminister und Staatschef Andrej Gromyko über sein Leben und seine Politik mehr...

„Das ist Teil einer Revolution“

DER SPIEGEL - 03.10.1988

Die Reformen griffen nicht, der Parteiapparat wehrte sich gegen den Wandel, die Perestroika geriet in Gefahr - Generalsekretär Gorbatschow nutzte die Krise, um seine Machtposition im Politbüro abzusichern. Staatschef Gromyko verlor sein Amt, Gorbatschows Widersacher Ligatschow muß sich nun um die Landwirtschaft kümmern. mehr...

GROMYKO: Tausend Rätsel

DER SPIEGEL - 29.02.1988

In seinen Erinnerungen charakterisiert der sowjetische Ex-Außenminister seine ehemaligen Gesprächspartner. Einige kommen nicht gut weg. * mehr...

Der lächelnde Zar, mit eisernen Zähnen

DER SPIEGEL - 08.07.1985

Im Geschwindschritt hat Rußlands neuer Parteichef Gorbatschow alle Rivalen ausgebootet. Vorige Woche wurde Außenminister Gromyko durch einen Provinzler ersetzt, einen Polizeigeneral. Gorbatschow nutzt die russische Sehnsucht nach einem starken Mann wie Stalin. Doch ein Gewaltmensch ist er nicht. mehr...

Wladimir Semjonow,

DER SPIEGEL - 17.06.1985

Gromyko-Geschenk für Genscher; Wladimir Semjonow, 74, seit sieben Jahren sowjetischer Botschafter in Bonn, wunderte sich über einen Auftrag seines Chefs in Moskau: Letzten Dienstag überreichte der Diplomat auf Geheiß von Außenminister Andrej Gromyko… mehr...