ThemaAngela MerkelRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DDP

Deutschlands erste Kanzlerin

Früher war sie "Kohls Mädchen", heute ist sie die mächtigste Frau Deutschlands: Angela Merkel hat sich an der Männerriege der Union vorbei an die Spitze der Regierung gekämpft. Anhänger schätzen ihre abwägende Art, Kritiker schmähen sie als Zauderin.

Verteilung von Flüchtlingen: Das Versagen der Osteuropäer

Verteilung von Flüchtlingen: Das Versagen der Osteuropäer

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2015

Die osteuropäischen EU-Partner sperren sich gegen die verpflichtende Aufnahme von Flüchtlingen. Dabei haben gerade diese Länder in den vergangenen Jahren massiv Hilfe erhalten. Nun ist es an ihnen, ebenfalls Solidarität zu zeigen. Ein Kommentar von Severin Weiland mehr... Video | Forum ]

Anruf aus Washington: Obama lobt Merkel für Aufnahme von Flüchtlingen

Anruf aus Washington: Obama lobt Merkel für Aufnahme von Flüchtlingen

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2015

Barack Obama hat Angela Merkel eine Führungsrolle im Umgang mit der Flüchtlingskrise in Europa bescheinigt. In einem Telefonat bedankte sich der US-Präsident besonders für die Aufnahme von Syrern. mehr... Video ]

Anruf aus Washington: Obama lobt Merkel für Aufnahme von Flüchtlingen

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2015

Barack Obama hat Angela Merkel eine Führungsrolle im Umgang mit der Flüchtlingskrise in Europa bescheinigt. In einem Telefonat bedankte sich der US-Präsident besonders für die Aufnahme von Syrern. mehr...

Buhrufe bei Merkel-Besuch in Heidenau: Wir sind das Pack

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2015

Angela Merkel ist in Heidenau: In der sächsischen Stadt, wo am Wochenende Neonazis eine Asylunterkunft angriffen, besucht sie Flüchtlinge. Gleich zu Beginn wurde die Kanzlerin ausgepfiffen, es gab rechte Sprechchöre. mehr...

Merkel in Heidenau: Danke an jene, die vor Ort Hass ertragen

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2015

Ihr Besuch in Heidenau war erwartet worden - als Zeichen der Solidarität mit den Flüchtlingen. Kanzlerin Merkel wurde mit Pfiffen in der Kleinstadt empfangen. Sie mahnte zu Toleranz und dankte allen Helfern. mehr...

Kanzlerin in Heidenau: Merkel und der Mob

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2015

Die Asyldebatte ist endlich Chefsache. Angela Merkel besucht Heidenau - und wird mit Schmäh-Parolen empfangen. Sie findet sachliche Worte, ermutigt die Helfer. Wie aber geht es in dem Ort weiter, wenn die Polit-Prominenz wieder weg ist? mehr...

Nach rechtsextremen Krawallen: Merkel fährt nach Heidenau

SPIEGEL ONLINE - 25.08.2015

Für ihre langsame Reaktion auf die rechtsextremen Krawalle ist die Kanzlerin heftig kritisiert worden, am Montag bezeichnete sie die Hetze gegen Flüchtlinge als "abstoßend". Jetzt reist Angela Merkel persönlich nach Heidenau. mehr...

Kanzlerin in Duisburg-Marxloh: Die Grenzen von Merkels Macht

SPIEGEL ONLINE - 25.08.2015

Elend, Flüchtlinge, Gewalt: Duisburgs Stadtteil Marxloh gilt als der Problemkiez im Westen. Ein schwieriges Pflaster für Kanzlerin Merkels Bürgerdialog. Am Ende blieben Buhrufe - und Ernüchterung auf beiden Seiten. mehr...

Heidenau: Merkel verurteilt Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte

SPIEGEL ONLINE - 24.08.2015

Nach den Angriffen auf eine Flüchtlingsunterkunft in Heidenau wurde eine Stellungnahme Angela Merkels erwartet. Nun sagte ihr Sprecher, die Demonstrationen der Neonazis seien "abstoßend". Auch Vizekanzler Gabriel findet deutliche Worte. mehr...

Ausschreitungen von Heidenau: Späte Klarheit

SPIEGEL ONLINE - 24.08.2015

"Das ist nicht unser Sachsen", sagt Stanislaw Tillich über die Krawalle von Heidenau. Eben doch! Und dafür trägt der Ministerpräsident Verantwortung. Die Kanzlerin sollte ihn daran erinnern - doch Angela Merkel agiert zu zögerlich. mehr...

Flüchtlingskrise: Merkel fordert Umsetzung des gemeinsamen Asylrechts

SPIEGEL ONLINE - 24.08.2015

Wie Flüchtlinge in Europa aufgenommen und auf die Länder verteilt werden, ist noch immer nicht geklärt. Kanzlerin Merkel hat nun gemeinsame Standards und Registrierungszentren in Italien und Griechenland gefordert. mehr...

Ukrainekonflikt: Merkel beklagt Rückschläge im Friedensprozess

SPIEGEL ONLINE - 24.08.2015

Angela Merkel und die Präsidenten von Frankreich und der Ukraine haben für die Einhaltung des Minsker Friedensabkommens plädiert. Putin konnte nichts erwidern - er war zu dem Treffen in Berlin nicht eingeladen. mehr...



Bundestagsradar
Anzeige

Interaktive Grafik




Themen von A-Z