Oktoberfest-Attentat: Der rätselhafte Nachruf

Oktoberfest-Attentat: Der rätselhafte Nachruf

SPIEGEL ONLINE - 29.09.2014

Wer steckt hinter dem Bombenanschlag auf das Oktoberfest 1980? Die Bundesanwaltschaft ging stets von einem Einzeltäter aus. Ein Anwalt will nun die Wiederaufnahme des Verfahrens erreichen. Er hat gute Argumente. Von Tobias Lill, München mehr... Video | Forum ]

Oktoberfest-Attentat: Die vergessenen Spuren

SPIEGEL ONLINE - 26.09.2014

13 Tote, Hunderte Verletzte - 1980 explodierte eine Bombe auf dem Münchner Oktoberfest. Ermittler gingen von einem Einzeltäter aus. Neue Erkenntnisse nähren die Zweifel. War eine rechte Terrorgruppe beteiligt? mehr...

ERMITTLER: Im rechten Netz

DER SPIEGEL - 24.10.2011

Der Anschlag aufs Münchner Oktoberfest soll nach 31 Jahren neu aufgerollt werden. Bislang unbekannte Dokumente zeigen: Der angebliche Alleinattentäter Gundolf Köhler war tief verwurzelt in einem Milieu aus Neonazis und CSU. Doch solche Erkenntnisse w... mehr...

Anschlag auf Oktoberfest 1980: Täter war in Neonazi-Szene verstrickt

SPIEGEL ONLINE - 23.10.2011

Hat er wirklich allein die Bombe gelegt? Nach Auswertung bislang geheimer Akten durch den SPIEGEL hatte Gundolf Köhler, der beim Oktoberfest 1980 13 Menschen tötete, enge Kontakte zu militanten Neonazis. Mit dem Anschlag sollte wohl außerdem Franz Josef Strauß im Wahlkampf gestärkt werden. mehr...

VERBRECHEN: Die Briefe des Zeugen

DER SPIEGEL - 13.09.2010

Vor 30 Jahren riss eine Bombe auf dem Münchner Oktoberfest 13 Menschen in den Tod, Hunderte wurden verletzt. Jetzt wollen Politiker und Opferanwälte den Fall neu aufrollen. Zur Wiesn-Zeit verliert Robert Höckmayr beinahe den Verstand. Wenn die Mens... mehr...

Oktoberfest-Attentat: Nach 30 Jahren neue Ermittlungen gefordert

SPIEGEL ONLINE - 12.09.2010

Kann die These vom Einzeltäter gehalten werden, oder gab es doch Hintermänner? Nach SPIEGEL-Informationen sollen die Ermittlungen zu dem verheerenden Bombenanschlag auf das Münchner Oktoberfest nach drei Jahrzehnten wieder aufgenommen werden. mehr...

Oktoberfestattentat: Bombenterror vor dem Bierzelt

SPIEGEL ONLINE - 18.11.2009

Sein Taxi rettete ihm das Leben: 1980 zündete ein rechtsextremer Attentäter im Getümmel des Oktoberfestes einen Sprengsatz. Bernd Kellner war gerade auf der Wiesn angekommen, als die Bombe hochging und 13 Menschen tötete - auf einmal fand sich der Taxifahrer in der Hölle wieder. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Die dunkle Seite des Westens

DER SPIEGEL - 11.04.2005

Neue historische Forschungen belegen: Im Kalten Krieg kooperierten Nato-Geheimtrupps in acht westeuropäischen Ländern mit rechtsextremen Terroristen und Verbrechern. Felice Casson war 29 Jahre alt und seit zwei Jahren Untersuchungsrichter in Vened... mehr...

München: Die Wiesn hat den Blues

SPIEGEL ONLINE - 22.09.2001

Kein Einzug der Festwirte, kein "Ozapft is!" - Das Oktoberfest in München startete angesichts von Terroranschlägen und Kriegsangst mit strengen Sicherheitsvorkehrungen und magerem Andrang. mehr...

RECHTSEXTREMISTEN: Lebende Zeitbomben

DER SPIEGEL - 03.03.1997

Der Fall des Neonazis Kay Diesner, der einen Polizisten tötete und ein PDS-Mitglied durch Schüsse schwer verletzte, verweist auf neue Gefahren von rechts. Nach Organisationsverboten treten Einzeltäter auf den Plan, unberechenbar und hemmungslos. ... mehr...

ATTENTATE: Unentwirrbares Dickicht

DER SPIEGEL - 16.09.1985

Nachrecherchen eines Buchautors zum Bombenanschlag auf dem Münchner Oktoberfest erschüttern die Einzeltäterthese der Bundesanwaltschaft. . Im September 1980, als der Sprengstoffanschlag auf dem Münchner Oktoberfest verübt wurde, gab es im bayris... mehr...

Themen von A-Z