Anschlag am Breitscheidplatz: Amri-Überwachung lieferte Hunderte Hinweise auf Straftaten

Anschlag am Breitscheidplatz: Amri-Überwachung lieferte Hunderte Hinweise auf Straftaten

SPIEGEL ONLINE - 14.04.2018

Nach dem Lkw-Anschlag in Berlin setzte die Polizei eine Taskforce ein, um die Ermittlungen gegen Attentäter Amri aufzuarbeiten. Ihr Bericht listet nach SPIEGEL-Informationen schwere Fehler auf. mehr... Forum ]

Amokfahrt in Münster: "Erschütternde Berichte"

Amokfahrt in Münster: "Erschütternde Berichte"

SPIEGEL ONLINE - 12.04.2018

Nordrhein-Westfalens Opferschutzbeauftragte sprach in den vergangenen Tagen mit vielen Betroffenen der Amokfahrt in Münster. Ob auch die Eltern des mutmaßlichen Täters ein Gesprächsangebot bekommen, ist noch offen. mehr...


Anschlag vom Breitscheidplatz: Verfahren gegen Polizisten im Fall Amri eingestellt

Anschlag vom Breitscheidplatz: Verfahren gegen Polizisten im Fall Amri eingestellt

SPIEGEL ONLINE - 11.04.2018

In Berlin wurden Polizeiakten zum Fall Amri manipuliert. Gegen zwei Kriminalbeamte liefen Ermittlungen - ohne Ergebnis. mehr... Video ]

Berlins neue Polizeipräsidentin: Barbara Slowik wird Klaus Kandts Nachfolgerin

Berlins neue Polizeipräsidentin: Barbara Slowik wird Klaus Kandts Nachfolgerin

SPIEGEL ONLINE - 10.04.2018

An der Spitze der Berliner Polizei steht in Zukunft Barbara Slowik. Sie wechselt aus dem Bundesinnenministerium in das Polizeipräsidium. mehr...


Kein Anschlagsplan auf Halbmarathon: Verdächtige mutmaßliche Islamisten in Berlin wieder frei

Kein Anschlagsplan auf Halbmarathon: Verdächtige mutmaßliche Islamisten in Berlin wieder frei

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2018

Die in Berlin wegen Terrorverdachts festgenommenen Bekannten des Breitscheidplatz-Attentäters Anis Amri sind wieder frei. Für einen Haftbefehl gegen die mutmaßlichen Islamisten reichte der Verdacht nicht aus. mehr...

Berliner Halbmarathon: Hinweise auf geplante Gewalttat - Polizei nimmt Verdächtige fest

Berliner Halbmarathon: Hinweise auf geplante Gewalttat - Polizei nimmt Verdächtige fest

SPIEGEL ONLINE - 08.04.2018

In Berlin hat die Polizei mehrere Personen wegen der Vorbereitung eines möglichen Verbrechens festgenommen. Laut Medienberichten stammt der Hauptverdächtige aus dem Umfeld des Breitscheidplatz-Attentäters Anis Amri. mehr...


Terroranschlag am Breitscheidplatz: Mögliche Aktenschlamperei bei Berliner Amri-Ausschuss

Terroranschlag am Breitscheidplatz: Mögliche Aktenschlamperei bei Berliner Amri-Ausschuss

SPIEGEL ONLINE - 30.03.2018

Die Berliner Justizbehörde bekommt vom Berliner Amri-Ausschuss Originalakten ungeordnet und neu etikettiert zurück. Sie sieht deshalb die Aufklärungsarbeit des Ausschusses im Bundestag gefährdet. mehr...

Italien: Mutmaßliche Komplizen von Anis Amri festgenommen

Italien: Mutmaßliche Komplizen von Anis Amri festgenommen

SPIEGEL ONLINE - 29.03.2018

Die italienische Polizei hat ein mutmaßliches Terrornetzwerk ausgehoben. Die fünf Verdächtigen sollen in Kontakt mit dem Attentäter von Berlin gestanden haben - und Anis Amri Dokumente besorgt haben. mehr...


Terroranschlag in Berlin: Bundestag will Fehler im Fall Amri aufklären

Terroranschlag in Berlin: Bundestag will Fehler im Fall Amri aufklären

SPIEGEL ONLINE - 01.03.2018

Der Berliner Attentäter Anis Amri tötete zwölf Menschen und verletzte Dutzende. Wie konnte es dazu kommen? Ein Untersuchungsausschuss des Bundestags soll das nun klären. mehr... Video ]

Wechsel an der Spitze: Warum Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt gehen muss

Wechsel an der Spitze: Warum Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt gehen muss

SPIEGEL ONLINE - 26.02.2018

Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt muss gehen. In seine Amtszeit fielen etliche Ermittlungsfehler und Pannen bei den Terrorermittlungen zu Anis Amri. Die Gründe für die Ablösung reichen aber tiefer. Von Maik Baumgärtner und Benjamin Schulz mehr...

Berlin: Polizeipräsident Klaus Kandt muss gehen

Berlin: Polizeipräsident Klaus Kandt muss gehen

SPIEGEL ONLINE - 26.02.2018

Der Berliner Polizeipräsident Klaus Kandt muss seinen Posten räumen. Es gebe dafür nicht einen, sondern mehrere Gründe, hieß es vom der Innensenator. mehr...