AFP

Die Menschwerdung

Die Fähigkeit zur Empathie, die lange Kindheit oder schlicht die Sprache - was macht den Menschen aus? Die Rekonstruktion der Menschwerdung ist zu einem interdisziplinären Forschungsprojekt geworden. Zwar ermöglichen Knochenfunde und Erbgutanalysen einen Blick in die Vergangenheit - doch sie geben auch immer wieder neue Rätsel auf.

Genforschung: 200 Jahre alte DNA liefert Hinweise auf Sklavin

SPIEGEL ONLINE - 17.03.2019

Vor rund 200 Jahren ging auf einer Tabakplantage an der US-Ostküste eine Tonpfeife kaputt. Nun haben Forscher die Scherben analysiert - und Hinweise auf das Schicksal einer Sklavin gefunden. mehr...

Kämme aus Vogel- und Menschenknochen: Archäologen finden das älteste Tattoo-Werkzeug der Welt

SPIEGEL ONLINE - 08.03.2019

Im Pazifikstaat Tonga fanden Forscher Werkzeuge, die vor 2700 Jahren für Tattoos verwendet wurden. Zwei der Stücke bestehen vermutlich aus menschlichen Knochen. mehr...

Urgeschichte: Neandertaler und Denisova-Menschen nutzten über Jahrtausende die selbe Höhle

SPIEGEL ONLINE - 31.01.2019

Eine Höhle im südsibirischen Altai-Gebirge diente über 150.000 Jahre hinweg sowohl dem Neandertaler als auch dem Denisova-Menschen als Behausung. Ob die Arten dort auch zur gleichen Zeit wohnten, ist unklar. mehr...

Höhle in China: Wie uralte Tropfsteine die Archäologie revolutionieren

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2018

Um das Alter von Knochen oder Pflanzen zu bestimmen, wird die sogenannte Radiokarbon-Datierung genutzt. Diese Methode wird nun viel genauer - dank eines Fundes in einer Höhle in China. mehr...

England: Mann nutzte 4000 Jahre altes Kunstwerk als Zahnputzbecher

SPIEGEL ONLINE - 10.12.2018

Auf einem Flohmarkt in England kaufte ein Mann einen alten Becher und stellte seine Zahnbürsten hinein. Jahre später fiel auf, dass es sich bei dem Stück um eine jahrtausendealte Antiquität handelt. mehr...

Zweitältester Fund der Welt: 2,4 Millionen Jahre alte Steinwerkzeuge in Algerien entdeckt

SPIEGEL ONLINE - 30.11.2018

Lange galt Ostafrika als Wiege der Menschheit. Funde uralter Steinwerkzeuge und Tierknochen im Norden des Kontinents zeigen: Unsere Vorfahren haben sich offenbar schon früh auf weite Reisen gemacht. mehr...

Untersuchung zu Kopfverletzungen: Neandertaler waren nicht so brutal wie ihr Ruf

SPIEGEL ONLINE - 15.11.2018

Hippies in der Höhle waren sie wohl nicht gerade - aber besonders brutal verlief das Leben von Neandertalern laut einer neuen Untersuchung trotzdem nicht. Zumindest wenn sie ihre Jugendjahre überlebten. mehr...

Anthropologie: So besiedelte der Mensch Südamerika

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2018

Drangen Amerikas erste Siedler von Norden gleich weiter Richtung Süden? Oder gab es verschiedene Einwanderungswellen? Solche Fragen können durch gleich drei Studien besser beantwortet werden. Doch ein Rätsel bleibt. mehr...

Ältester Nachweis: Neandertaler-Kinder erkrankten an Bleivergiftung

SPIEGEL ONLINE - 05.11.2018

Bleivergiftungen wurden lange auf die Industrialisierung zurückgeführt. Nun vermuten Forscher, dass schon die Neandertaler unter zu hohen Dosen litten. mehr...

Ägypten: Forscher entschlüsseln uraltes Strickmuster für Ringelsocken

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2018

Schon die alten Ägypter hatten einen Faible für Ringelsocken. Nun haben Wissenschaftler ein mehr als 1700 Jahre altes Exemplar untersucht. Es wurde für ein Kind gefertigt. mehr...