ThemaAnthropologieRSS

Alle Artikel und Hintergründe

AFP

Die Menschwerdung

Die Fähigkeit zur Empathie, die lange Kindheit oder schlicht die Sprache - was macht den Menschen aus? Die Rekonstruktion der Menschwerdung ist zu einem interdisziplinären Forschungsprojekt geworden. Zwar ermöglichen Knochenfunde und Erbgutanalysen einen Blick in die Vergangenheit - doch sie geben auch immer wieder neue Rätsel auf.

Indonesien: Die älteste Kunst des Menschen

SPIEGEL ONLINE - 08.10.2014

Bislang galten Gemälde in der nordspanischen Höhle El Castillo als frühestes Zeugnis menschlicher Kunst. Doch nun zeigt sich: Zeichnungen von Händen und Tieren auf der Insel Sulawesi sind mindestens genau so alt - 40.000 Jahre. mehr...

Steinzeit-Menschen: Eurasier waren clevere Erfinder

SPIEGEL ONLINE - 26.09.2014

Wo lebten die besten Handwerker der Steinzeit? In Afrika, glaubten Forscher bislang. Doch Funde aus Armenien zeigen, dass auch die Bewohner Eurasiens mit viel Geschick Steine bearbeiten konnten. mehr...

Moderner Mensch und Neandertaler: Vereint in Mitteleuropa

SPIEGEL ONLINE - 23.09.2014

Der Homo sapiens erreichte Mitteleuropa offenbar deutlich früher als angemommen: Spuren des modernen Menschen sind über 43.000 Jahre alt - er traf auf den Neandertaler. mehr...

Herkunft der Europäer: Wir sind alle ein bisschen Amerika

SPIEGEL ONLINE - 18.09.2014

Die Europäer sind ein buntes Völkchen. Im Erbgut tragen sie Spuren von mindestens zwei großen Ahnen-Populationen. Nun haben Forscher noch einen dritten Ast im Stammbaum entdeckt - eine Verbindung nach Amerika. mehr...

Sachsen-Anhalt: Pökelfleischfabrik aus der Bronzezeit entdeckt

SPIEGEL ONLINE - 14.09.2014

Nahe der Stadt Köthen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld stießen Archäologen auf seltsame Grubenkomplexe. In einigen wurde wohl mit Salz gearbeitet. Scherben seltener Keramiken brachten die Erkenntnis: Die Forscher hatten eine Pökelfleischfabrik aus der Bronzezeit entdeckt. mehr...

Historische Waffen: Stein oder nicht Stein?

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2014

Mit welchem Speer tötet man am besten ein großes Tier? Warum die Menschen ihre Waffen im Laufe der Geschichte mal aus Holz und mal aus Stein fertigten, klärten Forscher, indem sie selbst Speere warfen. Ihr Ziel: ein Block Gelatine. mehr...

39.000 Jahre alte Höhlenkunst: Erstmals Gravuren von Neandertalern entdeckt

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2014

Kunstwerke auf Fels wurden bislang ausschließlich dem modernen Menschen zugeschrieben. Doch jetzt haben Forscher in einer Höhle in Gibraltar erstmals Gravuren entdeckt, die von Neandertalern stammen sollen. Sie sind 39.000 Jahre alt. mehr...

Mischung mit modernem Menschen: Der Neandertaler von nebenan

SPIEGEL ONLINE - 21.08.2014

Neandertaler und moderner Mensch bewohnten mehrere Tausend Jahre lang dieselben Gegenden Europas. Vor rund 40.000 Jahren starben unsere Verwandten aus. Doch ihr Erbe lebt in uns weiter. mehr...

Hormonspiegel: Feminin bringt Fortschritt

SPIEGEL ONLINE - 20.08.2014

Am Ende der Altsteinzeit lernten die Menschen das Feuer zu beherrschen, perfektionierten den Werkzeuggebrauch und die Jagd. Gleichzeitig fiel ihr Testosteronspiegel, berichten Forscher. Brachte das den Fortschritt? mehr...

Zucht in der Jungsteinzeit: Welche Kuh passt vor den Wagen?

SPIEGEL ONLINE - 07.08.2014

Ein Knochenfund zeugt von einem der ersten Versuche, Kühe zu züchten, die Wagen ziehen konnten. Bauern aus der Horgener Kultur versuchten dazu offenbar, wilde Rinder in ihre Zuchtpopulation einzukreuzen. Wie das in der Praxis ablief, bleibt rätselhaft. mehr...

Themen von A-Z