AFP

Die Menschwerdung

Die Fähigkeit zur Empathie, die lange Kindheit oder schlicht die Sprache - was macht den Menschen aus? Die Rekonstruktion der Menschwerdung ist zu einem interdisziplinären Forschungsprojekt geworden. Zwar ermöglichen Knochenfunde und Erbgutanalysen einen Blick in die Vergangenheit - doch sie geben auch immer wieder neue Rätsel auf.

Verdacht von Archäologen: Homo erectus starb aus, weil er zu faul war

SPIEGEL ONLINE - 12.08.2018

Er gilt als erster Frühmensch, der Feuer benutzte, wie moderne Menschen laufen konnte und jagen ging. Trotzdem ist der Homo erectus ausgestorben - offenbar, weil er immer den Weg des geringsten Widerstands wählte. mehr...

Indizienbeweis: Neandertaler beherrschten das Feuermachen

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2018

Feuer zu nutzen ist eine Sache - es zu erzeugen eine andere: Letzteres galt bei Neandertalern bisher als unsicher, weil man ihre „Feuerzeuge“ nie fand. Doch offenbar brauchten sie auch keine. mehr...

Entwicklung der Frühmenschen: Woher stammen wir?

SPIEGEL ONLINE - 13.07.2018

Noch bis vor wenigen Jahren galt in der Paläoanthropologie weitestgehend: Die Menschheit entwickelte sich in Ostafrika in einer einzigen Region. Doch immer mehr Forscher zweifeln das an. mehr...

Anthropologie: Älteste Hinweise auf Frühmenschen außerhalb Afrikas entdeckt

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2018

Forscher berichten, in China die bislang ältesten Spuren von frühen Menschen entdeckt zu haben. Der Fund würde die Sicht auf die Besiedlung der Erde revolutionieren. Ein Experte zweifelt allerdings an den Belegen. mehr...

Anthropologie: Die Entwicklung des Menschen begann auf Bäumen

SPIEGEL ONLINE - 05.07.2018

Wann wurde der Affe zum Menschen? Nicht erst als unsere Vorfahren von den Bäumen stiegen, behauptet eine aktuelle Studie. Frühmensch „Lucy“ und ihre Art hingen noch an Ästen. mehr...

Stoßen oder Werfen: Forscher rekonstruieren Neandertaler-Jagdtechnik

SPIEGEL ONLINE - 26.06.2018

Funde belegen: Neandertaler brachten ihre Beute mit hölzernen Speeren zur Strecke. Aber wie nutzten sie die Waffen? Forscher haben die Jagdtechnik unserer muskulösen Verwandten experimentell nachgestellt. mehr...

Indianische Frühgeschichte: Die Eroberung Amerikas, nächste Version

SPIEGEL ONLINE - 02.06.2018

Wann und wie eroberten Amerikas indigene Völker ihren Kontinent? Zwei neue Studien liefern neue Antworten auf diese Frage - die Geschichte der Indianer muss wohl umgeschrieben werden. mehr...

Verbreitete Krankheit in Europa: Die Migräne kam mit der Kälte

SPIEGEL ONLINE - 03.05.2018

In nördlichen Breiten leiden mehr Menschen unter Migräne als in südlichen. Forscher haben dafür jetzt eine mögliche Erklärung gefunden: Sie hat mit dem Auswandern unserer Vorfahren aus Afrika zu tun. mehr...

Fäkale Hinterlassenschaften: Was Kotreste über die Ernährung vor vielen hundert Jahren verraten

SPIEGEL ONLINE - 26.04.2018

Forscher haben DNA aus alten Kotresten ausgewertet. Vor Hunderten Jahren jagten die Menschen in Nordeuropa demnach Finnwale, Rehe und Feldhasen und aßen halbgares Fleisch. mehr...

Genanalysen von Haarfarben: Das Blondinenrätsel

SPIEGEL ONLINE - 23.04.2018

Forscher verstehen immer besser, wie Gene die Haarfarbe bestimmen. Das könnte bei der Verbrecherjagd helfen. Ihre Analyse zeigt auch, dass Männer offenbar seit Tausenden Jahren Blondinen bevorzugen. mehr...