AFP

Die Menschwerdung

Die Fähigkeit zur Empathie, die lange Kindheit oder schlicht die Sprache - was macht den Menschen aus? Die Rekonstruktion der Menschwerdung ist zu einem interdisziplinären Forschungsprojekt geworden. Zwar ermöglichen Knochenfunde und Erbgutanalysen einen Blick in die Vergangenheit - doch sie geben auch immer wieder neue Rätsel auf.

Ägypten: Forscher entschlüsseln uraltes Strickmuster für Ringelsocken

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2018

Schon die alten Ägypter hatten einen Faible für Ringelsocken. Nun haben Wissenschaftler ein mehr als 1700 Jahre altes Exemplar untersucht. Es wurde für ein Kind gefertigt. mehr...

Viren: Neandertaler-Erbgut schützte den modernen Menschen vor Krankheiten

SPIEGEL ONLINE - 08.10.2018

Etwa zwei Prozent des Erbguts moderner Menschen stammen vom Neandertaler. Dass sie Sex hatten, half ihnen offenbar auch im Kampf gegen manche Virusinfektion. mehr...

Südafrika: Älteste Zeichnung der Menschheit entdeckt

SPIEGEL ONLINE - 12.09.2018

In Südafrika haben Forscher eine mehr als 70.000 Jahre alte Zeichnung gefunden. Das älteste bekannte Kunstwerk des Homo sapiens erinnert verblüffenderweise an ein modernes Schriftzeichen. mehr...

Kroatien: Forscher entdecken 7000 Jahre alte Käsespuren

SPIEGEL ONLINE - 06.09.2018

Archäologen sind auf die bisher ältesten Hinweise auf Käseproduktion im Mittelmeerraum gestoßen. Ihrer Meinung nach könnten Milchprodukte entscheidend für die Entwicklung der Menschheit gewesen sein. mehr...

Vorteil für den modernen Menschen: Extremkälte brachte Neandertalern den Tod

SPIEGEL ONLINE - 28.08.2018

Nahrungsmangel könnte dem Neandertaler während extremer Kälteperioden zum Verhängnis geworden sein. Die Population schrumpfte. Und eine andere Art breitete sich aus - der moderne Mensch. mehr...

Denisova-Höhle: Knochen belegt ungewöhnlichen Steinzeitsex

SPIEGEL ONLINE - 23.08.2018

Ihre Mutter war Neandertalerin, der Vater Denisova-Mensch: Das 50.000 Jahre alte Knochenstück eines Mädchens offenbart eine ungewöhnliche Steinzeit-Liaison. Die Frühmenschen liebten Multikulti. mehr...

Verdacht von Archäologen: Homo erectus starb aus, weil er zu faul war

SPIEGEL ONLINE - 12.08.2018

Er gilt als erster Frühmensch, der Feuer benutzte, wie moderne Menschen laufen konnte und jagen ging. Trotzdem ist der Homo erectus ausgestorben - offenbar, weil er immer den Weg des geringsten Widerstands wählte. mehr...

Indizienbeweis: Neandertaler beherrschten das Feuermachen

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2018

Feuer zu nutzen ist eine Sache - es zu erzeugen eine andere: Letzteres galt bei Neandertalern bisher als unsicher, weil man ihre „Feuerzeuge“ nie fand. Doch offenbar brauchten sie auch keine. mehr...

Entwicklung der Frühmenschen: Woher stammen wir?

SPIEGEL ONLINE - 13.07.2018

Noch bis vor wenigen Jahren galt in der Paläoanthropologie weitestgehend: Die Menschheit entwickelte sich in Ostafrika in einer einzigen Region. Doch immer mehr Forscher zweifeln das an. mehr...

Anthropologie: Älteste Hinweise auf Frühmenschen außerhalb Afrikas entdeckt

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2018

Forscher berichten, in China die bislang ältesten Spuren von frühen Menschen entdeckt zu haben. Der Fund würde die Sicht auf die Besiedlung der Erde revolutionieren. Ein Experte zweifelt allerdings an den Belegen. mehr...