ThemaAnthropologieRSS

Alle Artikel und Hintergründe

AFP

Die Menschwerdung

Die Fähigkeit zur Empathie, die lange Kindheit oder schlicht die Sprache - was macht den Menschen aus? Die Rekonstruktion der Menschwerdung ist zu einem interdisziplinären Forschungsprojekt geworden. Zwar ermöglichen Knochenfunde und Erbgutanalysen einen Blick in die Vergangenheit - doch sie geben auch immer wieder neue Rätsel auf.

Evolution: Mensch übernahm zahlreiche Gene von Bakterien

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2015

Menschen bekommen ihre Gene nicht nur von ihren Vorfahren. Eine Studie liefert jetzt Hinweise darauf, dass Homo sapiens im Verlauf der Evolution mehr als hundert Gene von Bakterien übernommen hat. Viele davon erfüllen wichtige Funktionen. mehr...

Kunst und Intelligenz: Der Schmuck der Neandertaler

SPIEGEL ONLINE - 12.03.2015

Bis vor wenigen Jahren sah man Neandertaler als grobe Primitivlinge. Neueste Funde aber zeigen: Sie malten, schminkten und schmückten sich - lange bevor der moderne Mensch nach Europa kam. mehr...

Geschichte der Menschheit: Der erste Homo

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2015

Dieser Fund schreibt Geschichte: Forscher haben in Äthiopien einen Kiefer gefunden, der einem Menschen gehörte - die Gattung Homo ist weitaus älter als angenommen. mehr...

DNA-Spuren: Wie der Weizen nach Großbritannien kam

SPIEGEL ONLINE - 27.02.2015

Im Meeresboden nahe der britischen Isle of Wight haben Paläontologen große Mengen von Weizen-Erbgut entdeckt - allerdings nur Spuren der Körner, keine Pollen. Sie vermuten, dass der Weizen vom Festland auf die Insel kam. mehr...

Archäologie: Multikulti in der Steinzeit

DER SPIEGEL - 31.01.2015

Schon vor 8000 Jahren war Deutschland ein Einwanderungsland. Eine neue Genstudie belegt: In vier großen Wellen fluteten fremde Flintstein-Siedler heran. Wer in der ewigen Kette von Geburt und Untergang Orientierung sucht, kann sich an folgende Stam... mehr...

Neandertaler und moderner Mensch: Sie trafen sich in Israel

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2015

In einer Höhle in Israel haben Forscher ein Schädelteil gefunden, das ein entscheidendes Stück Menschheitsgeschichte verrät: In der Region trafen sich moderner Mensch und Neandertaler erstmals. mehr...

Knochenanalyse von Urmenschen: Die ersten Feinmechaniker

SPIEGEL ONLINE - 23.01.2015

Die ältesten bekannten Werkzeuge sind 2,6 Millionen Jahre alt. Doch nun zeigt die Untersuchung von Urmenschenknochen: Unsere Vorfahren konnten wohl schon viel früher präzise Handarbeiten ausführen. mehr...

Werkzeuge und Sprache: Schatz, reich' mir doch mal den Feuerstein

SPIEGEL ONLINE - 16.01.2015

Hat die Entwicklung der ersten Werkzeuge die Entstehung von Sprache beeinflusst? Auf der Suche nach einer Antwort haben Probanden auf 6000 Feuersteinen herumgehämmert. Dann sollten sie ihr Wissen weitergeben - aber nicht alle durften reden. mehr...

Evolution: Offenbar haben wir uns selbst gezähmt

DER SPIEGEL - 10.01.2015

Kognitionsbiologe Tecumseh Fitch erklärt, warum der Mensch friedfertiger ist als der Affe. Der Kognitionsbiologe Tecumseh Fitch, 51, von der Universität Wien erklärt, warum der Mensch friedfertiger ist als der Affe.SPIEGEL: Woher kommt die Id... mehr...

Steinzeit-Ernährung: Mammut für den Menschen, Rentier für den Hund

SPIEGEL ONLINE - 31.12.2014

Sie halfen dem Menschen beim Jagen, bekamen von den erbeuteten Leckerbissen aber meist nichts ab: Hunde mussten in der Steinzeit fressen, was übrig blieb. Wölfe hatten es da deutlich besser. mehr...

Themen von A-Z