ThemaAnthropologieRSS

Alle Artikel und Hintergründe

AFP

Die Menschwerdung

Die Fähigkeit zur Empathie, die lange Kindheit oder schlicht die Sprache - was macht den Menschen aus? Die Rekonstruktion der Menschwerdung ist zu einem interdisziplinären Forschungsprojekt geworden. Zwar ermöglichen Knochenfunde und Erbgutanalysen einen Blick in die Vergangenheit - doch sie geben auch immer wieder neue Rätsel auf.

Zuger Pfahlbaubrot: Angebliches Steinzeitgebäck erweist sich als Kothaufen

SPIEGEL ONLINE - 06.06.2014

Eine runde Versteinerung wurde im Schweizer Ort Zug zur Attraktion - ein Archäologe hatte ein Brot aus der Jungsteinzeit entdeckt. Bäcker buken die vermeintliche Sensation sogar nach, ein Verkaufsschlager. Leider gibt es einen Haken. mehr...

Eiszeitliches Artensterben: Hetzten Hunde das Mammut in den Tod?

SPIEGEL ONLINE - 01.06.2014

War der Mensch verantwortlich für das Massensterben der eiszeitlichen Megafauna oder nicht? Eine neue Studie beantwortet die uralte Frage mit einem Jein: Der Mensch allein sei ein zu mäßiger Jäger gewesen. Das aber änderte sich, als er einen vierbeinigen Komplizen gewann. mehr...

Skelettfund in Mexiko: Erste Siedler Amerikas sollen aus Nordasien stammen

SPIEGEL ONLINE - 16.05.2014

Ein Sturz mit Folgen: Vor 12.000 Jahren fiel ein Mädchen in Mexiko in ein Erdloch und starb. Heute verrät sein fast vollständig erhaltenes Skelett: Wahrscheinlich war es eine einzelne Gruppe aus dem Norden Asiens, die Amerika als erstes besiedelte. mehr...

Archäologie: Kindheit bei Familie Neandertal

SPIEGEL ONLINE - 28.04.2014

Wenn Menschen Geschichte machen, dann sind es immer Erwachsene - denkt man vielleicht. Bei einem genauen Blick auf die archäologischen Überreste von Neandertalern entdeckten Forscher erstaunlich viele Spuren von Kindern. Die Funde verraten, wie Alt und Jung zusammenlebten. mehr...

Der Fluch der 32: Schiefe Zähne, kluger Kopf!

SPIEGEL ONLINE - 16.04.2014

Als unsere Vorfahren zu klugen Werkzeugmachern wurden, konnten sie auch ohne kräftiges Gebiss überleben. Also schrumpfte der Kiefer. So entstand eine Platznot, unter der wir noch heute leiden. mehr...

Treffen mit Homo sapiens: Der Neandertaler-Genozid fand nie statt

SPIEGEL ONLINE - 15.04.2014

Europäer sind die Nachfahren von modernen Menschen und Neandertalern. Doch die große, Spezies verbindende Romanze fand laut einer neuen Studie gar nicht hier statt: In Europa seien sich die Arten nie begegnet. Das hätte Konsequenzen für Theorien über das Aussterben der Neandertaler. mehr...

Frühmenschen: Wer denkt, muss weniger kauen

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2014

Spanische Forscher sind auf ein Rätsel in der Entwicklung früher Menschen gestoßen: Je mehr das menschliche Gehirn an Größe gewann, desto kleiner wurden seine Zähne - eine "evolutionäre Paradoxie". Denn eigentlich müsste das Gebiss mitwachsen. mehr...

Tödliches Rennen: Forscher rekonstruieren fossile Hetzjagd

SPIEGEL ONLINE - 03.04.2014

Die Zeiten von Hammer, Meißel und Pinsel sind in der Paläontologie nicht vorüber, aber Computertechnik wird immer wichtiger. 70 Jahre nach dem Fund und der Zerstörung eines Spurenfossils gelang britischen Forschern dessen digitale Rekonstruktion - das versteinerte Protokoll einer tödlichen Hatz. mehr...

Spuren der Landwirtschaft: Die frühesten Händler der Seidenstraße

SPIEGEL ONLINE - 03.04.2014

Der früheste Beweis für Landwirtschaft in Zentralasien stammt von etwa 800 vor Christus. In Kasachstan entdeckten Forscher nun den Beweis, dass entlang der Seidenstraße schon 2800 vor Christus Handel getrieben wurde - Hirten wurden Bauern. mehr...

Erbgut: Der Neandertaler im Europäer

SPIEGEL ONLINE - 02.04.2014

Gene von Neandertalern haben den Fettstoffwechsel von modernen Europäern offenbar stärker beeinflusst als den von Asiaten und Afrikanern. Die Bewohner des europäischen Kontinents dürften davon profitiert haben. mehr...

Themen von A-Z