Thema Anthroposophie

Alle Artikel und Hintergründe

ZEITGESCHICHTE: Kunstborn

DER SPIEGEL - 13.05.2013

Der Autor Hans Peter Riegel hat eine Biografie über Joseph Beuys verfasst, in der er die Ikone der Nachkriegs-Avantgarde als Ewiggestrigen enttarnt - mit auffallend vielen engen Kontakten zu Alt-Nazis. mehr...

AUSSTELLUNGEN: Lichtwolken und Kuhhörner

DER SPIEGEL - 10.05.2010

Das Kunstmuseum Wolfsburg präsentiert den skurrilen Anthroposophie-Gründer Rudolf Steiner als Vordenker von Kunst und Gesellschaft. mehr...

ESOTERIK: Vier Jahre Nulldiät

DER SPIEGEL - 28.07.2008

Eine Anhängerin Rudolf Steiners behauptet, die Wundmale Jesu zu tragen. Auch habe sie seit Jahren nichts gegessen. Das Urteil einer Anthroposophen-Kommission: Der Fall lohnt die Erforschung. mehr...

BILDUNG: Die Lehre von Atlantis

DER SPIEGEL - 03.09.2007

Die Prüfstelle für jugendgefährdende Medien muss über eine heikle Frage entscheiden: War Rudolf Steiner, Inspirator der Waldorfschulen, ein Rassist? mehr...

DENKER: Durch dick und dünn

DER SPIEGEL - 17.02.1997

War der Gründer der „Waldorfschulen“, Rudolf Steiner, ein Okkultist und Rassist? Ein „Schwarzbuch Anthroposophie“ macht Wirbel. mehr...

„Die Mysterien finden im Hauptbahnhof statt“

DER SPIEGEL - 04.06.1984

SPIEGEL-Gespräch mit Joseph Beuys über Anthroposophie und die Zukunft der Menschheit * mehr...

„Der Weltenplan vollzieht sich unerbittlich“

DER SPIEGEL - 28.05.1984

Peter Brügge über die deutschen Anthroposophen (V): Landwirtschaft mit Forschung und Magie * mehr...

„Der Weltenplan vollzieht sich unerbittlich“

DER SPIEGEL - 14.05.1984

Peter Brügge über die deutschen Anthroposophen (IV): Die kosmisch orientierte Medizin * mehr...

„Der Weltenplan vollzieht sich unerbittlich“

DER SPIEGEL - 07.05.1984

Peter Brügge über die deutschen Anthroposophen (III): Die Expansion der Waldorf-Bewegung * mehr...

„Der Weltenplan vollzieht sich unerbittlich“

DER SPIEGEL - 30.04.1984

Peter Brügge über die deutschen Anthroposophen (II): Versuch eines neuen Wirtschaftssystems * mehr...