Theater: „Ein großartiges Ensemble“

DER SPIEGEL - 21.01.2017

Theaterregisseur Nicolas Stemann über seine Tschechow-Inszenierung „Der Kirschgarten“; Der Regisseur Nicolas Stemann, 48, über seine „Kirschgarten“-Inszenierung an den zuletzt heftig kritisierten Münchner Kammerspielen… mehr...

Tschechow-Premiere in Hamburg: Es tanzt sich gut auf dem Vulkan

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2012

Anton Tschechows Abstiegs-Drama „Der Kirschgarten“ hat derzeit Konjunktur auf deutschen Bühnen. Nur eine Woche nach dem Deutschen Theater Berlin präsentiert Hamburgs Thalia-Theater eine Neuinszenierung. Regisseur Luk Perceval machte wenig Experimente und vieles richtig. mehr...

„Millionen Menschen verfaulen“

SPIEGEL GESCHICHTE - 31.01.2012

Der Schriftsteller Anton Tschechow reist 1890 auf die Gefängnisinsel Sachalin und schreibt einen erschütternden Bericht. mehr...

Tschechow am Thalia: Nur die Liebe quält

SPIEGEL ONLINE - 29.04.2011

Muss es denn immer Tschechow sein? Die „Drei Schwestern“ in der Midlife-Krise, das riecht nach risikofreiem Saisonschluss im Hamburger Thalia Theater. Doch die altbekannte Sause überzeugte als smartes Dachkammerspiel um die ganz großen Lebensfragen. mehr...

Tschechow-Premiere in Zürich: Eremit werden oder sich umbringen

SPIEGEL ONLINE - 30.03.2011

Mit seinem „Platonow“ hat Anton Tschechow den Mann der Stunde geschaffen: einen selbstmitleidigen Typen, der seinem nutzlosen Leben nicht entkommt und dem auch die Liebe der Frauen nicht hilft. In Zürich spielt ihn nun Theaterstar Michael Maertens. mehr...

SCHRIFTSTELLER: Neun Gründe, Tschechow zu lieben

DER SPIEGEL - 25.01.2010

Vor 150 Jahren wurde der russische Dramatiker und Erzähler geboren. Er ist heute immer noch einer der modernsten Autoren der Welt. Von Elke Schmitter mehr...

„Möwe“-Premiere in Berlin: Die Härte

SPIEGEL ONLINE - 21.12.2008

Sein „Onkel Wanja“ sorgte für Furore, jetzt hat Jürgen Gosch sich noch einmal Tschechow vorgenommen. Auch mit der „Möwe“ gelingt ihm ein furioses Theater-Erlebnis: Selten wurden bürgerliche Milieus schärfer demontiert als in Goschs Inszenierung an der Berliner Volksbühne. mehr...

„Drei Schwestern“ in Berlin: Unflotter Dreier mit Katja Riemann

SPIEGEL ONLINE - 02.06.2008

Boulevard mit den „Bandits": Das Trio Nicolette Krebitz, Jasmin Tabatabai und Katja Riemann hat sich in Berlin für eine Populär-Inszenierung von Tschechows „Drei Schwestern“ wiedervereint - und verwandelt den Klassiker in einen halbherzigen Tragikomödienabklatsch. mehr...

„Onkel Wanja“-Premiere: Stillstand mit Tschechow

SPIEGEL ONLINE - 04.05.2008

Tschechow am Thalia in Hamburg, das ist meistens eine sichere Sache. Auch in Andreas Kriegenburgs dreistündiger Neuinszenierung von „Onkel Wanja“ lief alles so präzise ab wie in einem Uhrwerk. So glatt, so sauber, so langweilig, dass die Zeit manchmal stehenblieb. mehr...

Deutsches Theater Berlin: Onkel Wanjas Suche nach Sinn

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2008

Bravo-Rufe für den Hauptdarsteller: Am Deutschen Theater Berlin ist der Schauspieler Ulrich Matthes als „Onkel Wanja“ gefeiert worden. Bei der Premiere des Tschechow-Dramas setzte Regisseur Jürgen Gosch auf eine leicht selbstironische Interpretation. mehr...