ThemaArchäologieRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DPA

Geschichte der Menschheit

Wie sind die Kulturen der Welt zu dem geworden, was sie heute sind? Archäologen suchen an historischen Schauplätzen und auf Friedhöfen, in alten Gemäuern und staubigen Archiven nach Antworten. SPIEGEL ONLINE begleitet die Forscher auf ihrer spannenden Reise in die Vergangenheit.

Tempel-Zerstörung durch IS: "Palmyra war eine Weltstadt, ein kultureller Schmelztiegel"

Tempel-Zerstörung durch IS: "Palmyra war eine Weltstadt, ein kultureller Schmelztiegel"

SPIEGEL ONLINE - 25.08.2015

In Palmyra lebten einst verschiedene Kulturen friedlich zusammen. Und heute? Der berühmte Baalschamin-Tempel ist womöglich unwiederbringlich zerstört. Altorientalist Markus Hilgert trauert um einen symbolträchtigen Ort. Ein Interview von Eva Thöne mehr... Video | Forum ]

Palmyra in Syrien: Unesco brandmarkt Tempel-Zerstörung als Kriegsverbrechen

Palmyra in Syrien: Unesco brandmarkt Tempel-Zerstörung als Kriegsverbrechen

SPIEGEL ONLINE - 24.08.2015

Der Baalschamin-Tempel in der Ruinenstadt Palmyra, eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler Syriens, ist womöglich zerstört. Die Unesco bezeichnet die Sprengung durch die IS-Miliz als Kriegsverbrechen. mehr... Video | Forum ]

Welterbestätte in Syrien: IS-Terroristen sprengen Baalschamin-Tempel in Palmyra

Welterbestätte in Syrien: IS-Terroristen sprengen Baalschamin-Tempel in Palmyra

SPIEGEL ONLINE - 23.08.2015

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" hat einen der bedeutendsten antiken Tempel des Nahen Ostens zerstört. Der Baalschamin-Tempel von Palmyra wurde vor 1900 Jahren errichtet, nun haben die Dschihadisten ihn gesprengt. mehr... Video ]

Azteken-Ruine in Mexiko-Stadt: Schädelfunde zeugen von grausamem Opferkult

Azteken-Ruine in Mexiko-Stadt: Schädelfunde zeugen von grausamem Opferkult

SPIEGEL ONLINE - 21.08.2015

Schauriger Fund zwei Meter unter der Erde von Mexiko-Stadt: 35 Schädel überwiegend junger Männer zeugen von einem grausamen Opferkult der Azteken. mehr... Video | Forum ]

Azteken-Ruine in Mexiko-Stadt: Schädelfunde zeugen von grausamem Opferkult

SPIEGEL ONLINE - 21.08.2015

Schauriger Fund zwei Meter unter der Erde von Mexiko-Stadt: 35 Schädel überwiegend junger Männer zeugen von einem grausamen Opferkult der Azteken. mehr...

Goldrausch in Polen: Schatzsucher wollen Nazi-Zug entdeckt haben

SPIEGEL ONLINE - 20.08.2015

Ist an der Geschichte wirklich etwas dran? Zwei Männer behaupten, in Schlesien einen unterirdisch versteckten Nazi-Zug entdeckt zu haben. Aufgrund alter Legenden wird sogar über einen Goldschatz fabuliert. mehr...

Massaker in der Jungsteinzeit: Gefoltert, erschlagen, verscharrt

SPIEGEL ONLINE - 18.08.2015

Forscher haben in Hessen ein Massengrab entdeckt. Die untersuchten Knochen deuten auf ein Massaker in der Jungsteinzeit hin. Getötet wurden Männer und Kinder - junge Frauen hingegen wurden wohl entführt. mehr...

Dieskau in Sachsen-Anhalt: Lag hier der Vater der Himmelsscheibe von Nebra?

SPIEGEL ONLINE - 18.08.2015

Die Himmelsscheibe von Nebra gilt als älteste konkrete Darstellung des Himmels. Nun könnten Forscher das Grab des Fürsten entdeckt haben, der die Bronzeplatte einst fertigen ließ. Goldanalysen sollen Gewissheit bringen. mehr...

Suche nach Pharaonengrab: Nofretetes größtes Geheimnis

SPIEGEL ONLINE - 13.08.2015

Die These ist so verwegen, dass selbst dem Archäologen mulmig ist, der sie präsentiert: Liegt hinter dem Grab des Pharaos Tutanchamun im ägyptischen Tal der Könige das Grab der geheimnisvollen Nofretete? Vieles spricht dafür. Eine Beweisführung. mehr...

Tal der Könige: Forscher findet Hinweise auf Grab von Nofretete

SPIEGEL ONLINE - 12.08.2015

Liegt das Grab der legendären ägyptischen Königin Nofretete hinter der Gruft des Pharaos Tutanchamun? Ein Forscher hat verräterische Linien an Kammerwänden entdeckt. mehr...

Angler in Polen: Würmer gesucht, Münzschatz gefunden

SPIEGEL ONLINE - 30.07.2015

Dieser Angelausflug hat sich gelohnt: In Polen haben Fischer am Ufer eines Sees Gold- und Silbermünzen entdeckt. Sie sollen über 1000 Jahre alt sein - und befinden sich in "fantastischem" Zustand. mehr...

U-Boot-Fund in Schweden: Russische Provokation ist wohl 99 Jahre alt

SPIEGEL ONLINE - 28.07.2015

Wieder wollen Schweden ein russisches U-Boot vor der eigenen Küste gefunden haben. Grund zur Aufregung ist das noch nicht: Es könnte sich auch um ein Wrack aus dem Ersten Weltkrieg handeln. Die Hintergründe. mehr...

Schwedische Küste: Taucher finden fremdes U-Boot

SPIEGEL ONLINE - 27.07.2015

Vor der Küste Schwedens haben Taucher ein U-Boot mit kyrillischen Zeichen gefunden. Die Besatzung hat vermutlich nicht überlebt. Schon einmal hatten schwedische Streitkräfte ein U-Boot im Wasser vermutet. mehr...

Archäologie: CO

SPIEGEL ONLINE - 21.07.2015

Die Radiokarbon-Methode ist das wichtigste Werkzeug für Archäologen - sie erlaubt die Altersbestimmung. Der Ausstoß von CO mehr...



Archäologische Methoden der Datierung
Radiokarbondatierung
Das radioaktive Kohlenstoffisotop C-14 wird in der Atmosphäre ständig durch kosmische Strahlung erzeugt und gelangt in Form von Kohlendioxid (CO2) in die Biosphäre. Pflanzen, die CO2 aufnehmen, werden von Tieren und Menschen gegessen. Sie enthalten eine niedrige Aktivität, die überall und über lange Zeiträume gleich ist. Stirbt ein Lebewesen, nimmt es kein C-14 mehr auf und die Aktivität klingt in 5730 Jahren um die Hälfte ab. Je älter ein Fund, desto geringer seine Aktivität. Man kann damit bis zu einem Alter von circa 50.000 Jahren datieren.
Lumineszenzdatierung
Sie beruht auf einem Strahlenschaden durch die fast überall vorhandenen radioaktiven Elemente Uran, Thorium und Kalium. Die Halbwertszeiten der Radionuklide dieser Elemente sind so lang, dass man von einem konstanten Radioaktivitätspegel ausgehen kann. Als Sensoren für die Strahlenschäden verwendet man meist Quarz und Feldspäte, die in Keramik und in Sedimenten immer vorhanden sind. Diese Minerale senden Licht aus, wenn sie erhitzt werden (Thermolumineszenz) oder beleuchtet werden (optisch stimulierte Lumineszenz). Je älter die Keramik, desto stärker das Leuchten.
Stratigraphie
Über die Stratigraphie wird das Alter eines Gegenstands anhand der Erdschicht bestimmt, in der er vorgefunden wurde. Die Schichten (lateinisch Straten) entstehen durch natürliche Ablagerungen und menschliche Aktivitäten. Die Stratigraphie kann deshalb gut mit den anderen Methoden kombiniert werden. Wurde beispielsweise ein Holzstück mit der C-14-Methode präzise datiert, kennt man auch das Alter eines Fundstücks, das in direktem Zusammenhang in derselben Erdschicht lag.





Themen von A-Z