ThemaArtenschutzRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Corbis

Kampf um die Vielfalt

Mit der Abholzung riesiger Waldgebiete, der Überfischung der Ozeane und dem Klimawandel hat der Mensch ein rasantes Artensterben ausgelöst. SPIEGEL ONLINE präsentiert prominente Überlebende einst stolzer Spezies und berichtet von Naturschutzprojekten in aller Welt.

Razzien in Ecuador: Behörden beschlagnahmen Zehntausende Haifischflossen

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Es soll sich um eines der schlimmsten Umweltverbrechen der vergangenen Jahre handeln: Bei Razzien in Ecuador haben Fahnder Zehntausende Haifischflossen entdeckt. Mehrere Verdächtige wurden festgenommen. mehr...

Tiere und Pflanzen: Jede dritte Art in Deutschland ist bedroht

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2015

Kiebitz, Feldlerche, Stör - Tausende heimische Arten sind in ihrem Bestand gefährdet, warnt das Bundesamt für Naturschutz. Hauptursache sind Monokulturen in der Landwirtschaft. Eine der wenigen Erfolgsgeschichten: der Wolf. mehr...

Fund in Los Angeles: Kleine Fliegen in der großen Stadt

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2015

Niemals hätten Forscher sie ausgerechnet in Los Angeles vermutet - doch dann entdeckten sie zwei winzige Insektenarten, die bisher nur aus ganz anderen Teilen der Welt bekannt waren. Sie kamen wohl als blinde Passagiere in die Stadt. mehr...

Gefährdete Riesen: 60 Prozent der großen Pflanzenfresser sind bedroht

SPIEGEL ONLINE - 04.05.2015

Wilderei und Landwirtschaft rauben den großen Pflanzenfressern die Überlebensgrundlage. Der Großteil von ihnen ist jetzt schon vom Aussterben bedroht. Ihr Verlust wäre fatal - auch für den Menschen. mehr...

Artensterben: Dreimal pro Woche Sexualmassage

DER SPIEGEL - 18.04.2015

Nashorn, Kondor und Stummelfußfrosch: Tausende Spezies siechen dahin. Ist der Mensch eine Naturkatastrophe - vergleichbar mit Asteroiden oder Supervulkanen? Ein paar eingefrorene Zellen sind das Einzige, was vom Po'ouli geblieben ist. Der schwarzge... mehr...

Artensterben: Die Tiere mit den geringsten Überlebenschancen

SPIEGEL ONLINE - 23.03.2015

Albatrosse, Bürstenhaarmäuse, Kletterratten - Biologen haben 15 Tierarten identifiziert, die nur noch in einem einzigen Lebensraum auf der Welt zu Hause sind. Und auch dort dürften sie bald verschwinden. mehr...

Florida: Tigerpythons bedrohen Säugetiere der Everglades

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2015

Meterlange Tigerpythons schlängeln sich durch die Everglades von Florida. Die Schlangen fressen Vögel, Kaninchen und machen nicht einmal vor Luchsen halt. Forscher befürchten, dass sich die eingeschleppte Art nicht mehr vertreiben lässt. mehr...

Schmuggel am Frankfurter Flughafen: Leguane im Reisegepäck

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2015

Der Zoll am Frankfurter Flughafen hat 2014 wieder allerhand verbotener Gegenstände sichergestellt - und diese nun vorgestellt. Vor allem der Schmuggel mit Tieren wird zum Problem. mehr...

Waschbär, Marderhund, Mink: Eingeschleppte Arten bedrohen heimische Tierwelt

SPIEGEL ONLINE - 20.02.2015

Für die Herstellung von Pelzen holte der Mensch einst Waschbären, Marderhunde und Amerikanische Nerze nach Europa. Nun werden die Tiere zur Bedrohung für die heimische Artenvielfalt und sollen abgeschossen werden. mehr...

Australiens Tierwelt: Warum Koala, Wombat und Schnabeltier aussterben

SPIEGEL ONLINE - 10.02.2015

In Australien leben Tiere, die nirgendwo sonst vorkommen. Doch viele sind bedroht. Forscher machen Katzen und Füchse für einen Teil des Schwunds verantwortlich. mehr...

Themen von A-Z