ThemaArthur Miller

Alle Artikel und Hintergründe

„Hexenjagd“ auf der Bühne: Fanatiker, Säuberer, Denunzianten

SPIEGEL ONLINE - 10.01.2016

Arthur Millers Drama „Hexenjagd“ ist eine Parabel auf die Kommunistenverfolgungen der McCarthy-Ära. Der Regisseur Jan Bosse bringt es jetzt zwar so unpädagogisch wie möglich auf die Bühne des Zürcher Schiffbaus. Die Lehrhaftigkeit ist dem Text trotzdem nicht auszutreiben. mehr...

Größer als Kino

DER SPIEGEL - 11.10.2010

Theaterkritik: Stefan Puchers hinreißender „Tod eines Handlungsreisenden“ in Zürich mehr...

„Hexenjagd“ in Hamburg: Peitschenhieb und Kiez-Parlando

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2007

Artur Millers „Hexenjagd“ ist ein Stück über Hysterie und Massenwahn und ursprünglich als Kommentar zur McCarthy-Ära geschrieben. Andreas Kriegenburg offeriert am Hamburger Thalia-Theater jetzt eine neue Lesart - und peitscht den ehrwürdigen Text bis an die Grenze des Erträglichen. mehr...

Berliner Schaubühne: Proleten im Feinripp

SPIEGEL ONLINE - 29.09.2006

Von wegen Mief der Vierziger Jahre: In der Berliner Schaubühne verwandelt der Regisseur Luk Perceval Arthur Millers Trauerstück „Der Tod eines Handlungsreisenden“ in eine ebenso kluge wie schmissige Unterschichts-Komödie. mehr...

GESTORBEN: Arthur Miller

DER SPIEGEL - 14.02.2005

Gestorben Arthur Miller; Arthur Miller , 89. Immer wieder Marilyn: Bis zuletzt wurde er zu seiner Ehe mit der Monroe befragt, zumeist vorsichtig, weil sich herumgesprochen hatte, dass er darauf recht unwirsch reagieren konnte. Als er schon 80 war,… mehr...

Nachruf auf Arthur Miller: Der Menschenfreund aus Harlem

SPIEGEL ONLINE - 11.02.2005

Mit Arthur Miller ist eine amerikanische Ikone gestorben. Er war der Athlet unter den Intellektuellen, der Macho unter den Linken, Amerikas Gewissen, soweit man zurückdenken kann. Ein Blick zurück auf die Trophäen und Triumphe des Schriftstellers - und Marilyn Monroe. mehr...

Herzversagen: Schriftsteller Arthur Miller ist tot

SPIEGEL ONLINE - 11.02.2005

Das Werk „Tod eines Handlungsreisenden“ und die Ehe mit dem Hollywood-Sexsymbol Marilyn Monroe machten ihn weltberühmt. Gestern Abend ist der amerikanische Schriftsteller Arthur Miller im Alter von 89 Jahren gestorben. mehr...

Literatur: Papa auf der Theke

DER SPIEGEL - 13.05.1996

Arthur Millers 'Unscheinbares Mädchen, ein Leben'; Sie sitzen an der Theke einer irischen Bar und schauen hinüber zum Broadway: die schöne Janice, ihr „fetter“ Bruder Herman und dessen „pummelige“ Frau Edna. Während sie sich… mehr...

„Wer nicht kämpft, ist tot“

DER SPIEGEL - 21.12.1992

SPIEGEL-Gespräch mit dem Dramatiker Arthur Miller über Deutschland, Nationalismus und Theater; A. Miller ü. Deutschland, Nationalismus u. Theater; SPIEGEL: Herr Miller, Ihre Verbindung zu Deutschland reicht weit zurück. In Ihrer Autobiographie**… mehr...

„Angenehmer Nervenkitzel“

DER SPIEGEL - 18.05.1992

Der US-Dramatiker Arthur Miller über die Todesstrafe; Über die Todesstrafe; Ein Gedanke, dessen Zeit gekommen ist: privatisierte Hinrichtungen. Längst steht ohne jeden Zweifel fest, daß die Regierung - ja, die Gesellschaft selbst - unfähig ist,… mehr...