ThemaRaumfahrerRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Unfallserie: Russische Raumfahrt-Chefs sollen persönlich für Pannen haften

Unfallserie: Russische Raumfahrt-Chefs sollen persönlich für Pannen haften

SPIEGEL ONLINE - 18.05.2015

Die russische Raumfahrt steckt in der Krise, nun droht die Regierung mit Strafen: Ministerpräsident Medwedew will, dass die Verantwortlichen für die Folgen der Pannen zahlen - aus eigener Tasche. mehr... Forum ]

Zweiter Versuch: ISS 2800 Meter angehoben

Zweiter Versuch: ISS 2800 Meter angehoben

SPIEGEL ONLINE - 18.05.2015

Die Position der ISS ist korrigiert: Mit einem "Progress M"-Frachter haben Spezialisten die Raumstation 2,8 Kilometer angehoben. Zuvor war das Manöver gescheitert - mit Folgen für die Besatzung an Bord. mehr... Forum ]

Absturz von "Progress M-27M": Raumfahrer müssen länger auf ISS bleiben

Absturz von "Progress M-27M": Raumfahrer müssen länger auf ISS bleiben

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2015

Der Absturz des russischen Raumfrachters "Progress M-27M" hat Folgen für die ISS-Besatzung. Drei Crewmitglieder müssen einen Monat länger an Bord bleiben, die nächste Mission ins All kann erst später starten. mehr... Forum ]

"Progress M-27M": Russischer Raumfrachter verglüht über Pazifik

"Progress M-27M": Russischer Raumfrachter verglüht über Pazifik

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2015

Tagelang trudelte der russische Raumfrachter "Progress M-27M" unkontrolliert durch das Weltall. Nun ist der sieben Tonnen schwere Apparat über dem Pazifik in die Erdatmosphäre gestürzt - und dabei offenbar fast komplett verglüht. mehr... Forum ]

"Progress M-27M" außer Kontrolle: Russischer Raumfrachter stürzt am Freitag ab

"Progress M-27M" außer Kontrolle: Russischer Raumfrachter stürzt am Freitag ab

SPIEGEL ONLINE - 07.05.2015

Warum, wissen selbst Experten nicht - doch der russische Raumfrachter "Progress M-27M" ist unrettbar verloren. Wahrscheinlich am Freitagmorgen werden die Trümmer auf der Erde einschlagen - womöglich sogar an Land. Von Christoph Seidler mehr...

Gesundheit: Wie anstrengend ist das Nichtstun, Herr Iwanicki?

DER SPIEGEL - 11.04.2015

Andrew Iwanicki über die anstrengenden Seiten des Nichtstuns. Andrew Iwanicki, 28, ist professioneller Teilnehmer medizinischer Experimente. Er lebt in Los Angeles.SPIEGEL: Herr Iwanicki, die Nasa hat Ihnen 18?000 Dollar dafür bezahlt, dass Sie ... mehr...

Nasa-Zwillingsforschung: Einer im All, der andere auf der Erde

SPIEGEL ONLINE - 23.03.2015

Ein Jahr soll Nasa-Astronaut Scott Kelly auf der Raumstation ISS leben - für neue Erkenntnisse, wie es Menschen auf einem Flug zum Mars ergehen könnte. Eine wichtige Rolle spielt dabei ein Mensch auf der Erde: sein Zwillingsbruder Mark. mehr...

Weltraumtourismus: Das Leben ist gefährlich

DER SPIEGEL - 21.03.2015

Die britische Sopranistin Sarah Brightman, 54, über die dreijährige Vorbereitung auf ihre Reise zur Internationalen Raumstation. SPIEGEL: Am 1. September wollen Sie ins All starten ? wie qualvoll ist das Raumfahrttraining für eine Künstlerin?Bright... mehr...

Rückkehr aus dem All: Drei Raumfahrer von der ISS landen in Kasachstan

SPIEGEL ONLINE - 12.03.2015

167 Tage waren sie im All: Zwei russische und ein amerikanischer Raumfahrer sind zurück von ihrem Einsatz auf der Internationalen Raumstation. mehr...

Personalien: Maggie vom Mars

DER SPIEGEL - 21.02.2015

Die Chancen von Maggie Lieu für die Mars-Expedition. Die britische Astrophysikstudentin farbigMaggie Lieu, 24, will den Mars erobern. Seit vergangenem Montag sind ihre Chancen gestiegen: Sie gehört zu den 100 Männern und Frauen aus aller Welt, die ... mehr...

SPIEGEL-Gespräch: Mit jedem Lichtblitz sterben dort unten Menschen

DER SPIEGEL - 07.02.2015

Die deutschen Astronauten Alexander Gerst und Thomas Reiter sprechen über ihre Sehnsucht nach dem Schweben, außerirdisches Leben und die Vision interstellarer Reisen. Gerst,38, ist Geophysiker und kreiste im vorigen Jahr an Bord der Internationalen... mehr...

Nasa-Fotoshooting: Zwei Hunde und ein Astronaut

SPIEGEL ONLINE - 04.02.2015

Astronaut Leland Melvin weiß, wie man Herzen gewinnt: Er nimmt einfach seine Hunde mit ins Nasa-Fotostudio und stellt die Aufnahmen ins Netz. mehr...

US-Raumfahrt: Boeing soll ab 2017 Astronauten ins All bringen

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Material bringen Privatfirmen schon seit langem ins All, und bald kommen Menschen hinzu: Der Boeing-Konzern soll ab 2017 bemannte Raumflüge für die Nasa durchführen. Doch das Unternehmen ist nicht ohne Konkurrenz. mehr...

Eine Meldung und ihre Geschichte: Ja, ich will

DER SPIEGEL - 17.01.2015

Wie eine Kfz-Meisterin aus Magdeburg die erste deutsche Frau im All werden sollte. Vielleicht war es das bisschen Ruhm nicht wert, denkt Heike Düsterhöft manchmal. Aber sie wollte es ja unbedingt: einmal in den Weltraum fliegen. Sie, Heike Düsterhö... mehr...

Feuerwerk auf der Erde

DER SPIEGEL - 29.12.2014

Astronaut Barry Wilmore fotografiert Nachtseite der Erde. Kurz vor dem Jahreswechsel nahm der amerikanische Astronaut Barry Wilmore eine Kamera zur Hand und schoss dieses Foto von der Nachtseite seines Heimatplaneten. Wilmore hat noch bis zum Frü... mehr...

Themen von A-Z