ThemaAtomausstiegRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Atomausstieg: Gesetz zur Haftung der Konzerne verzögert sich

SPIEGEL ONLINE - 02.12.2015

Der Atomausstieg wird teuer. Und die Atomkonzerne sind dabei, einen Teil des Risikos auf den Steuerzahler abzuwälzen. Ein Gesetz, das sie daran hindern würde, bleibt gerade in den parlamentarischen Mühlen stecken. mehr...

Finanzierung des Atomausstiegs: Beschwichtigen und bezichtigen

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2015

Haben die Energiekonzerne genug Geld für den Atomausstieg? Das wollte die Atom-Kommission der Bundesregierung von Top-Managern der Firmen wissen. Die Anhörung nahm eine überraschende Wendung. mehr...

Atomkraft: Schön gerechnet?

DER SPIEGEL - 17.10.2015

Grüne stellen AKW-Rückbau-Gutachten infrage. Das von der Bundesregierung in Auftrag gegebene Gutachten über die Rückstellungen der Atomkonzerne verschleiert nach Ansicht der Grünen die wahren Risiken für den Steuerzahler. "Die Wirtschaftsprüfer hab... mehr...

Energie: Riesen im freien Fall

DER SPIEGEL - 19.09.2015

Die Stromkonzerne versuchen, ein alarmierendes Gutachten über zu geringe Rückstellungen für die Abwicklung des Atomsektors abzuschwächen. Es war kurz vor zehn Uhr morgens, als am vergangenen Dienstag in vielen der 28 Stockwerke des RWE-Glasturms in... mehr...

Atomkraft: Kanzleramt will Entscheidung

DER SPIEGEL - 16.05.2015

Regierung prüft Atomfonds. Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) will noch bis zum Sommer entscheiden, ob es einen öffentlich-rechtlichen Atomfonds in Deutschland geben soll. Es geht um gut 36 Milliarden Euro Rückstellungen, die von den Stromkon... mehr...

Energie: Ablage Papierkorb

DER SPIEGEL - 28.02.2015

Bei der Stilllegung deutscher AKW nach dem GAU von Fukushima hat die Regierung schwere Fehler begangen - mit Absicht? Es sind dramatische Tage, Mitte März 2011. Im japanischen Fukushima schmelzen drei Reaktorkerne und fressen sich in die Betonfunda... mehr...

Atomausstieg: Stromkonzerne verweigern Zahlung für Endlager-Projekte

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2014

Im Frühling brachten die Atomkonzerne die Idee einer Stiftung ins Spiel, um ihr Risiko für den Rückbau der Atommeiler zu begrenzen. Jetzt wollen sie offensichtlich nicht einmal mehr die Kosten für die Erforschung der Endlager bezahlen. mehr...

Ausstieg aus der Kernkraft: Deutsche befürworten umstrittene Atomstiftung

SPIEGEL ONLINE - 05.08.2014

Seit Monaten werben Deutschlands Atomkonzerne für eine Altlastenstiftung beim Atomausstieg. Diese Idee findet die Mehrheit der Deutschen laut einer Forsa-Umfrage gut. mehr...

Debatte um Stiftung: Ex-Minister Müller als Atomvermittler im Gespräch

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2014

Trotz Kritik treiben Deutschlands Atomkonzerne offenbar ihre Pläne für eine Altlastenstiftung voran. Laut "Handelsblatt" könnte der frühere Wirtschaftsminister Werner Müller dabei zum Moderator werden. Er hat schon einmal einen Atomausstieg verhandelt. mehr...

RWE-Chef Terium: Energiebranche ist von Politik in Kernenergie getrieben worden

SPIEGEL ONLINE - 21.05.2014

RWE-Chef Peter Terium sieht die Politik bei den Entsorgungskosten für stillgelegte Atomkraftwerke in der Verantwortung. Seine Begründung: "Die Energiebranche ist damals von der Politik in die Kernenergie reingetrieben worden." mehr...

Themen von A-Z