Thema Aufklärung

Alle Artikel und Hintergründe

WELTANSCHAUUNGEN: Erleuchtung der Gottlosen

DER SPIEGEL - 09.07.2012

Woran glauben die Ungläubigen? In London trafen sich Gelehrte, um die Lebenswelten der Atheisten zu erkunden. mehr...

IDEENGESCHICHTE: Die Methode Lukrez

DER SPIEGEL - 07.05.2012

Der Geisteswissenschaftler Stephen Greenblatt hat ein faszinierendes Buch über die Renaissance geschrieben - und über die Wirkungsmacht eines antiken Philosophen, dessen Werk zur Inspiration für Aufklärung und Moderne wurde. mehr...

ZEITGEIST: Hast du mal eine Idee?

DER SPIEGEL - 30.04.2012

Abstieg des Westens? Stagnation des Denkens? Auf Kreativ-Konferenzen in den USA und in Europa treffen sich Internetpioniere und Unternehmer, Politiker und Spinner, um unsere Welt ein bisschen besser zu machen. mehr...

ANTHROPOLOGIE: Ich denke, also irre ich

DER SPIEGEL - 02.04.2012

Hirnforscher, Psychologen und Historiker stellen das Menschenbild der Aufklärung in Frage: dass es uns bessergehe, wenn wir unseren Verstand benutzen. mehr...

Sonne der Vernunft

SPIEGEL GESCHICHTE - 27.07.2010

Die Scholastiker des Hochmittelalters waren die ersten Aufklärer im christlichen Europa - allen voran der deutsche Dominikaner und Universalgelehrte Albertus Magnus. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Ich führe Krieg“

DER SPIEGEL - 03.04.2010

Der französische Intellektuelle Bernard-Henri Lévy über seine Flickwerkphilosophie, seine Rolle als Reizfigur der Linken und seine Angst vor einem faschistischen Islam mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Humanismus ist ein Aberglaube“

DER SPIEGEL - 01.03.2010

Der britische Philosoph John Gray über den Fortschrittsmythos, die Suche nach dem Sinn der Geschichte und den menschlichen Hang zur Selbstzerstörung mehr...

Der Salon des Grafen

SPIEGEL GESCHICHTE - 26.01.2010

Ein Adliger aus altem märkischem Geschlecht diente als Pariser Nachrichtenbörse für revolutionsbegeisterte Deutsche. Viele kamen nach Frankreich, um zu lernen, wie sie die Heimat befreien könnten. mehr...

Die Utopie vom Glück

SPIEGEL GESCHICHTE - 26.01.2010

Der Umbruch im 18. Jahrhundert beginnt lange vor der Revolution mit Voltaire, Montesquieu und Rousseau. Es ist die Epoche der Emanzipation und der Kritik - am Absolutismus, an der Unfreiheit, an der Rechtlosigkeit. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Hegel hat gewonnen“

DER SPIEGEL - 02.04.2007

Die Philosophen Peter Sloterdijk, Konrad Paul Liessmann und Rüdiger Safranski über die Aktualität Hegels und die Spur des „Weltgeistes“ - von der Französischen Revolution und dem totalitären Terror Stalins bis hin zu Mauerfall und neuem Europa mehr...