ThemaBahnstreikRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Missglückter Friedensgipfel: Bahn will getrennt mit GDL und EVG verhandeln

Missglückter Friedensgipfel: Bahn will getrennt mit GDL und EVG verhandeln

SPIEGEL ONLINE - 19.11.2014

Im Tarifkonflikt bei der Bahn stehen sich die Parteien weiterhin unversöhnlich gegenüber. Nach dem Scheitern des Spitzengesprächs am Dienstag will Personalvorstand Weber die Tarifeinheit jetzt in getrennten Verhandlungen sichern. mehr... Forum ]

Treffen mit GDL und EVG: Spitzengespräch der Bahn-Gewerkschafter scheitert

Treffen mit GDL und EVG: Spitzengespräch der Bahn-Gewerkschafter scheitert

SPIEGEL ONLINE - 19.11.2014

Die Belegschaft der Deutschen Bahn bleibt gespalten. Ein Spitzengespräch der Gewerkschaften über die Frage, wer künftig welche Berufsgruppe vertreten darf, endete ergebnislos. Die EVG gibt der GDL die Schuld. mehr... Forum ]

Spitzengespräch mit GDL und EVG: Wer will was im Bahn-Poker?

Spitzengespräch mit GDL und EVG: Wer will was im Bahn-Poker?

SPIEGEL ONLINE - 18.11.2014

An diesem Dienstag treffen sich die zerstrittenen Bahngewerkschaften an einem geheimen Ort mit der Konzernspitze. Nach dem Arbeitskampf der GDL droht nun ausgerechnet die moderate EVG mit Streik. Von Michael Kröger mehr... Forum ]

Ärger um Tarifvertrag: Jetzt droht die andere Bahn-Gewerkschaft mit Streik

Ärger um Tarifvertrag: Jetzt droht die andere Bahn-Gewerkschaft mit Streik

SPIEGEL ONLINE - 16.11.2014

Lokführer und Bahn wollen verhandeln - trotzdem droht der nächste Streik. Die konkurrierende Gewerkschaft EVG befürchtet eine Einigung auf ihre Kosten. Und spricht schon mal vom Arbeitskampf. mehr... Forum ]

Chef der Lokführer-Gewerkschaft: Weselsky beklagt "Pogrom-Stimmung gegen die GDL"

Chef der Lokführer-Gewerkschaft: Weselsky beklagt "Pogrom-Stimmung gegen die GDL"

SPIEGEL ONLINE - 11.11.2014

Claus Weselsky sorgt erneut mit einem drastischen Vergleich für Aufsehen. Der Chef der Lokführergewerkschaft beklagt im "Kölner Express", dass "von interessierter Seite eine Pogrom-Stimmung gegen die GDL" erzeugt werde. mehr...

GDL-Chef Weselsky: "Wir machen keine Abstriche"

GDL-Chef Weselsky: "Wir machen keine Abstriche"

SPIEGEL ONLINE - 11.11.2014

Die Lokführergewerkschaft GDL macht den Reisenden Hoffnung auf ein Ende des Tarifstreits. Doch zugleich stellt GDL-Chef Weselsky klar: Die Bahn müsse sich bewegen - denn im zentralen Streitpunkt werde er nicht nachgeben. mehr... Video | Forum ]

Datenanalyse zum Bahnstreik: Autofahrer verbrachten 30 Prozent mehr Zeit im Stau

Datenanalyse zum Bahnstreik: Autofahrer verbrachten 30 Prozent mehr Zeit im Stau

SPIEGEL ONLINE - 10.11.2014

Am Anfang schien es noch harmlos, doch dann wirkte sich der Bahnstreik spürbar auf den Straßenverkehr aus. Eine Auswertung zeigt, dass am Wochenende auf vielen Straßen nichts mehr lief - und wo Autofahrer besonders betroffen waren. Von Christina Elmer und Marcel Pauly mehr... Video | Forum ]

Streit mit der Bahn: GDL-Chef Weselsky hält Einigung vor Weihnachten für möglich

Streit mit der Bahn: GDL-Chef Weselsky hält Einigung vor Weihnachten für möglich

SPIEGEL ONLINE - 10.11.2014

Im Bahn-Streit scheint sich die Lage zu entspannen. Lokführer-Gewerkschaftschef Weselsky kann sich vorstellen, sich noch vor Weihnachten mit dem Konzern zu einigen. Andere GDL-Funktionäre fordern jedoch, hart zu bleiben. mehr... Video | Forum ]

Ende des Lokführer-Streiks: Züge starten nach Fahrplan

Ende des Lokführer-Streiks: Züge starten nach Fahrplan

SPIEGEL ONLINE - 10.11.2014

Der Streik ist vorbei, und seit dem frühen Morgen rollen die Züge endlich wieder planmäßig. Eine Einigung der Lokführer mit der Deutschen Bahn ist allerdings noch immer nicht in Sicht. mehr... Video | Forum ]

Streit mit der GDL: Bahn-Chef Grube macht Lokführern schwere Vorwürfe

Streit mit der GDL: Bahn-Chef Grube macht Lokführern schwere Vorwürfe

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2014

Der längste Streik in der Geschichte der Bahn ist vorbei. Doch Konzernchef Grube ist nicht versöhnt, sondern verärgert. Der Streit mit den Lokführern geht in die nächste Runde. mehr... Video | Forum ]


Bahngewerkschaften
Welche Gewerkschaften spielen eine Rolle in der Bahnbranche?
Mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) gibt es in der deutschen Bahnbranche zwei rivalisierende Gewerkschaften. Bis Ende 2010 waren es sogar drei - bis Transnet und die Verkehrsgewerkschaft GDBA zur EVG fusionierten.
Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG)
Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) ist mit 240.000 Mitgliedern die größte Interessensvertretung der Beschäftigten in der Bahnbranche. Sie ist Ende 2010 aus der Fusion von Transnet und GDBA hervorgegangen, die zuvor schon kooperiert hatten. Die EVG gehört dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) an. Ihre Mitglieder kommen aus allen Bereichen der Deutschen Bahn sowie von privaten Bahn- und Busgesellschaften.
Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GdL)
Die 1867 als Verein Deutscher Lokomotivführer gegründete GDL hat 34.000 Mitglieder. In ihr sind nach Gewerkschaftsangaben rund 75 Prozent der Lokführer bei der Deutschen Bahn und ein Drittel der Zugbegleiter organisiert. Die GDL gehört dem Beamtenbund an.

+++ LESERAUFRUF +++
Verspätungen, Zugausfälle, Gedrängel am Bahnhof: Der Ausstand der Lokführer stellt die Nerven der Fahrgäste auf eine harte Probe. Was haben Sie im Bahnstreik erlebt?
Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen - und mailen Sie sie an spon_reise@spiegel.de, Betreff: Bahnfahrten

Eine Auswahl der Einsendungen wird bei SPIEGEL ONLINE veröffentlicht. Mit der Einsendung erklärt der Absender, dass er die Rechte an dem Material besitzt und mit der Veröffentlichung einverstanden ist.
Verkehrslage in Deutschland
Bahn-Unternehmen
Die Deutsche Bahn informiert auf dieser Seite sowie unter der kostenpflichtigen Telefonnummer 0180-6996633 über kurzfristige Verkehrsbehinderungen im Regional- und Fernverkehr. Die kostenlose Hotline mit der Nummer 08000-996633 ist nur in Sonderfällen geschaltet. Die Web-Seiten der sechs privaten Bahnunternehmen:

Abellio
Arriva
Benex
Hessische Landesbahn
Keolis
Veolia Verkehr
Straßenverkehr
Gezielt können Autofahrer Autobahnen, Strecken und Orte nach Staus und Baustellen abfragen unter:

ADAC
Verkehrsinformation.de
Flughäfen
Fluglinien
Aktuelle Informationen über Verspätungen und Flugausfälle geben die Airlines auf diesen Websites bekannt:

Air Berlin Air France
British Airways
Condor
Germanwings
Iberia
Lufthansa
Ryanair
SAS Scandinavian Airlines
Southwest Airlines
Tuifly
United Airlines





Themen von A-Z