Wechsel in Konzernspitze: Obermann wird Aufseher bei ThyssenKrupp

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2013

Der Stahlkonzern ThyssenKrupp bekommt einen prominenten Neuzugang: Der Noch-Telekom-Chef René Obermann zieht nach Informationen von manager magazin online in den Aufsichtsrat ein. Er soll die Wirtschaftsweise Weder di Mauro ablösen. mehr...

Beatrice Weder di Mauro: Wirtschaftsweise wechselt zu Schweizer Großbank

SPIEGEL ONLINE - 03.02.2012

Sie war die erste Frau im Sachverständigenrat, der die Bundesregierung ökonomisch berät - nun hört Beatrice Weder di Mauro als Wirtschaftsweise auf. Als Grund nennt die 46-Jährige einen möglichen Interessenkonflikt, denn sie tritt einen Job bei der Schweizer Großbank UBS an. mehr...

Ich hasse Schubladen

DER SPIEGEL - 22.11.2004

Die Ökonomieprofessorin Beatrice Weder di Mauro über ihre Berufung in den Sachverständigenrat der Bundesregierung, Wege aus der Konjunkturkrise und die animalischen Instinkte, unter denen auch große Volkswirtschaften gelegentlich leiden können. S... mehr...

22. November 2004 Betr.: Weder di Mauro

DER SPIEGEL - 22.11.2004

SPIEGEL-Gespräch mit der Wirtschaftsweisen Beatrice Weder di Mauro. Sie spricht sieben Sprachen, arbeitete für IWF wie Weltbank und ist eine der jüngsten Ökonomie-Professorinnen der Republik. Dennoch war Beatrice Weder di Mauro, 39, relativ unb... mehr...

KARRIEREN: Jung, weiblich, undogmatisch

DER SPIEGEL - 21.06.2004

Beatrice Weder di Mauro ist die erste Frau, die in den Sachverständigenrat aufrückt. Der Kanzler sehnt sich nach dem Rat der jungen Schweizerin. Im Augenblick ihres bisher größten beruflichen Triumphs machte Beatrice Weder di Mauro, 38, ausgerec... mehr...

Themen von A-Z