ThemaBenettonRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Unternehmen: Abschied der Kids

DER SPIEGEL - 27.06.1994

Selbst zu Sonderpreisen ist Benetton-Kleidung immer schwerer abzusetzen. Die Händler protestieren gegen die Firmenpolitik. Ihren Job als Verkäuferin im Benetton-Shop am Münchner Marienplatz hatte sich Vittoria Zoccoli, 19, ganz anders vorgestel... mehr...

Werbung: Burda leistet Abbitte

DER SPIEGEL - 28.03.1994

Die 'Bunte' kritisiert d. Werbebranche. Die umstrittene Werbekampagne des italienischen Textilkonzerns Benetton hat die Illustrierte Bunte zu ungewohnt kritischen Anmerkungen über die Werbebranche inspiriert. Die Kreativen, so die Münchner Ill... mehr...

Werbung: Krieg ist Realität

DER SPIEGEL - 28.02.1994

Luciano Benetton über die Schock-Anzeigen seines Unternehmens. Luciano Benetton über d. Schockanzeigen d. Firma. SPIEGEL: Signor Benetton, warum verkauft sich in Ihrer Werbung ein blutbeflecktes T-Shirt besser als ein sauberes? Benetton: Das ... mehr...

Werbung: PULLOVER UND KRIEG

DER SPIEGEL - 21.02.1994

Neue Kampagnen der Modefirmen Benetton und Kern beschäftigen Werber, Öffentlichkeit und Juristen: Darf man mit einer blutbefleckten Kroaten-Montur oder mit biblischen Motiven Werbung treiben? Die Schock-Reklame hat vor allem den Umsatz von Benetton k... mehr...

Luciano Benetton,

DER SPIEGEL - 27.09.1993

58, italienischer Kleiderhändler, konnte seine jüngste Anzeigenkampagne nicht in allen gewünschten Blättern unterbringen. So weigerte sich die amerikanische Zeitschrift National Review, die Benetton- Anzeige, in der ein nackter menschlicher Körp... mehr...

Benetton ärgert die Caritas

DER SPIEGEL - 15.02.1993

Benetton-Werbung mit Kleiderspenden. Eine Werbekampagne des italienischen Textilfabrikanten Benetton löst wieder einmal heftige Kritik aus - diesmal bei gemeinnützigen Organisationen in der Bundesrepublik. Seit Anfang Februar posiert Luciano B... mehr...

Kein Platz für tote Italiener

DER SPIEGEL - 09.03.1992

SPIEGEL-Redakteur Claudius Seidl über die neue Ethik und Ästhetik der Reklame. Benetton-Werbung: Streit um Ethik und Ästhetik. Als David Kirby starb, trug er keinen Pulli von Benetton. Der Mann war seit Jahren mit Aids infiziert, die Krankheit h... mehr...

Fotografen: Ganz neue Unschuld

DER SPIEGEL - 14.10.1991

Mit Fotos, die gezielt Skandale provozieren, erzielt der Italiener Oliviero Toscani Wirkung bei seinen Kampagnen für die Modefirma Benetton. In seinem Mailänder Studio bemüht sich Oliviero Toscani, ein möglichst unharmonisches Bild zu erschaffen... mehr...

MODE: Run auf Rosa

DER SPIEGEL - 12.04.1982

Millionen Jugendliche kaufen Pop-Mode von Benetton - vor allem wegen der brandaktuellen Farben. Der Trick: Die Pullis werden erst in der Masche gefärbt. In dem Geschäft an der Pariser Rue de Rennes herrscht zuweilen ein solches Gedrängel, daß de... mehr...

Themen von A-Z