ThemaBenno OhnesorgRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Briefe: Rede und Antwort

DER SPIEGEL - 18.02.2012

Nr. 4/2012, Die Polizei vertuschte Fakten über den Todesschuss auf Benno Ohnesorg. In Ihrem Artikel schreiben Sie, Geier sei zu krank, um zu sprechen. Der Leser muss denken, dass ich zu den damaligen Vorfällen nicht mehr befragt werden kann - das i... mehr...

Briefe: Ein unverzeihliches Versagen

DER SPIEGEL - 06.02.2012

Nr. 4/2012, Die Wahrheit über den tödlichen Schuss auf Benno Ohnesorg wurde von der Polizei vertuscht. Chapeau. Der Artikel räumt mit Mythen und Spekulationen auf und schildert detailliert alle Fakten, die zum Tod Benno Ohnesorgs führten, so dass d... mehr...

Fenster zum Hof

DER SPIEGEL - 30.01.2012

Auszüge aus dem Originalverhör des achtjährigen Hans Brombosch am 4. Juni 1967 bei der Berliner Polizei. - Hansi, weißt du, warum du heute hierherkommen solltest zur Polizei?- Ich soll erzählen, was ich gesehen habe, vorgestern, am Freitag.- Was ha... mehr...

ZEITGESCHICHTE: Keiner wollte mir glauben

DER SPIEGEL - 30.01.2012

Als Junge sah Hans Brombosch vom Küchenfenster den Schuss auf Benno Ohnesorg. Ermittler ignorierten den Augenzeugen. Der West-Berliner Kriminalpolizist Karl-Heinz Kurras erschoss am 2. Juni 1967 den Studenten Benno Ohnesorg bei einer Demonstration ... mehr...

Benno Ohnesorg: Manipulation auf dem OP-Tisch

SPIEGEL ONLINE - 25.01.2012

Der makaberste Teil der Vertuschung im Fall des 1967 getöteten Studenten Benno Ohnesorg fand nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus statt: Die Einschussstelle wurde manipuliert, Knochenstücke verschwanden - und in der Berliner Gerichtsmedizin lagern offenbar noch heute Teile der Leiche. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Aus kurzer Distanz

DER SPIEGEL - 23.01.2012

Ein Schuss, der die Republik verändert hat: Am 2. Juni 1967 tötete der Polizist Karl-Heinz Kurras den Studenten Benno Ohnesorg und löste damit die 68er-Revolte aus. 44 Jahre später haben Ermittler den Fall neu aufgerollt - und sind auf eine Verschwör... mehr...

Schüsse auf Studenten: Berliner Polizei vertuschte Hintergründe des Ohnesorg-Todes

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2012

Es ist ein Schlüsselereignis der bundesdeutschen Geschichte: 1967 wurde bei einer Demonstration der Student Benno Ohnesorg erschossen. Offenbar gezielt - das haben jetzt Recherchen von Ermittlern und SPIEGEL-Redakteuren ergeben. Die Polizei deckte den Schützen Karl-Heinz Kurras; sogar die Leiche des Opfers wurde manipuliert. mehr...

Ex-RAF-Terrorist Mahler: Der Anwalt und die Stasi

SPIEGEL ONLINE - 31.07.2011

Wie tief war der DDR-Geheimdienst in die Ereignisse um den Tod des Studenten Benno Ohnesorg verstrickt? Laut einem Zeitungsbericht war nicht nur der Berliner Polizist Karl-Heinz Kurras ein Informant der Stasi, sondern auch der linksextreme Anwalt und spätere RAF-Gründer Horst Mahler. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Der Ton der Großväter

DER SPIEGEL - 15.06.2009

Was bedeutet die kürzlich enthüllte Stasi-Tätigkeit des Polizisten, der 1967 Benno Ohnesorg erschoss, für die Sicht der 68er auf den Springer-Konzern? Verlagschef Mathias Döpfner sieht die Chance, "das Geschichtsbild zu korrigieren". Ein Blick in die... mehr...

Der Fall Ohnesorg: Stasi hatte auch Kurras' Einsatzleiter im Visier

SPIEGEL ONLINE - 13.06.2009

Die Stasi-Akte des Westberliner Polizisten Karl-Heinz Kurras, der am 2. Juni 1967 den Studenten Benno Ohnesorg erschoss, liefert weitere Aufschlüsse. Nach Informationen des SPIEGEL versuchte die DDR-Staatssicherheit auch den damaligen Leiter des Polizeieinsatzes als Agenten zu werben. mehr...

Themen von A-Z