ThemaBernie EcclestoneRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Ecclestone-Affäre: Ex-Vorstand Gribkowsky zahlt BayernLB elf Millionen Euro

Ecclestone-Affäre: Ex-Vorstand Gribkowsky zahlt BayernLB elf Millionen Euro

SPIEGEL ONLINE - 18.02.2015

Er selbst kassierte 44 Millionen Dollar Handgeld für windige Formel-1-Geschäfte. Jetzt zahlt der verurteilte Ex-BayernLB-Vorstand Gribkowsky seinem ehemaligen Arbeitgeber elf Millionen Euro zurück. Von manager-magazin-Redakteur Tim Bartz mehr... Forum ]

Formel 1: Ecclestone will lautere Motoren

SPIEGEL ONLINE - 31.01.2015

Mehr PS, aggressivere Karosserie, selbstbestimmte Piloten: Bernie Ecclestone will die Formel 1 wieder attraktiver machen. Dafür plädiert der Chef der Rennserie für weniger strenge Regeln. mehr...

Formel-1-Chef: BayernLB verklagt Ecclestone auf 345 Millionen Euro

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2014

Bernie Ecclestone steht bald wieder vor Gericht: Nun fordert die BayernLB in einer Klage rund 345 Millionen Euro Wiedergutmachung von dem Formel-1-Chef. Es geht um den Verkauf von Anteilen der Rennserie vor acht Jahren. mehr...

Formel-1-Chef: Ecclestone verspottet deutsche Justiz per Weihnachtsgruß

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2014

Handelt es sich bei der bayerischen Justiz um Raubritter? Diesen Vergleich zieht Formel-1-Chef Bernie Ecclestone auf einer Weihnachtskarte - die gleichzeitig seinen luxuriösen Lebenstil illustriert. mehr...

Formel-1-Krise: Das Prinzip Ecclestone ist am Ende

SPIEGEL ONLINE - 23.11.2014

Viel Geld für die großen Teams, wenig für die kleinen: So hat Bernie Ecclestone die Formel 1 zur größten Rennsportserie der Welt gemacht - und sich selbst zum Multi-Milliardär. Doch genau das hat die Königsklasse des Motorsports in ihre größte Krise geführt. mehr...

Formel 1: Vollgas im Leerlauf

DER SPIEGEL - 17.11.2014

Die reichste Rennserie der Welt ist dabei, sich selbst zu zerstören. Eine Abrechnung mit Bernie Ecclestones Milliardenspiel. Beim Start eines Formel-1-Rennens geht es hektisch und gefährlich zu, und Charlie Whitings Job ist es, dafür zu sorgen, das... mehr...

Marussia und Caterham: Ecclestone gibt Rennställen Schuld an Insolvenz

SPIEGEL ONLINE - 14.11.2014

Harte Worte vom Chefvermarkter der Formel 1: Die insolventen Rennställe Marussia und Caterham sind laut Bernie Ecclestone selbst an ihrer Misere schuld. Eine Modernisierung der Rennserie hält der 84-Jährige für unnötig. mehr...

Ratloser Ecclestone über Formel-1-Krise: Zu viel Geld, schlecht verteilt

SPIEGEL ONLINE - 02.11.2014

Bernie Ecclestone hat sich deutlich zur Finanzkrise der Formel 1 geäußert. Der Chefvermarkter warf den mächtigen Teams wie Ferrari und Mercedes Blockade vor, räumte aber auch eigene Fehler ein. mehr...

Geldauflage aus Bestechungsprozess: Ecclestone überweist 100 Millionen Dollar

SPIEGEL ONLINE - 13.08.2014

Geldsegen für den bayerischen Staat: Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat die 100 Millionen Dollar für die Einstellung seines Verfahrens wegen Bestechung überwiesen. Damit ist sein Prozess endgültig eingestellt. mehr...

Schadensersatz an BayernLB: Ecclestone scheitert mit 25-Millionen-Offerte

SPIEGEL ONLINE - 08.08.2014

25 Millionen Euro sind zu wenig: Die BayernLB wird Bernie Ecclestones Vergleichsangebot nicht annehmen. Nun könnte die Bank wegen des zweifelhaften Verkaufs der Formel 1 im Jahr 2006 auf 400 Millionen Dollar klagen. mehr...

Ecclestone zum eingestellten Prozess: Ich finde dieses kapitalistische System gut

SPIEGEL ONLINE - 06.08.2014

Bernie Ecclestone jammert in der "Bild"-Zeitung über die Strapazen des Schmiergeldprozesses - und lobt den Kapitalismus. Nach München will er nur noch zum Oktoberfest. mehr...


Formel-1-Saison 2015
Die Teams und Fahrer
Mercedes
Lewis Hamilton und Nico Rosberg
Red Bull
Daniel Ricciardo und Daniil Kwjat
Williams
Felipe Massa und Valtteri Bottas
Ferrari
Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen
McLaren Honda
Fernando Alonso und Jenson Button
Force India
Nico Hülkenberg und Sergio Pérez
Toro Rosso
Max Verstappen und Carlos Sainz jr.
Lotus
Romain Grosjean und Pastor Maldonado
Sauber
Marcus Ericsson und Felipe Nasr
Manor Marussia
Will Stevens
Der Rennkalender
15. März: Australien (Melbourne)
29. März: Malaysia (Sepang)
12. April: China (Shanghai)
19. April: Bahrain (as-Sachir)
10. Mai: Spanien (Barcelona)
24. Mai: Monaco (Monte Carlo)
7. Juni: Kanada (Montréal)
21. Juni: Österreich (Spielberg)
5. Juli: Großbritannien (Silverstone)
19. Juli: Deutschland
26. Juli: Ungarn (Mogyoród)
23. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
6. September: Italien (Monza)
20. September: Singapur (Singapur)
27. September: Japan (Suzuka)
11. Oktober: Russland (Sotschi)
25. Oktober: USA (Austin)
1. November: Mexiko (Mexiko-Stadt)
15. November: Brasilien (Interlagos)
29. November: Abu Dhabi (Yas-Insel)
Die Rekorde
Die meisten WM-Titel
Michael Schumacher (7)
Die meisten Grand-Prix-Siege
Michael Schumacher (91)
Die meisten Siege in einer Saison
Michael Schumacher und Sebastian Vettel (je 13)
Die meisten Start-Ziel-Siege
Ayrton Senna (19)
Die meisten Podestplätze
Michael Schumacher (155)
Die meisten Podestplätze in einer Saison
Michael Schumacher und Sebastian Vettel (je 17)
Die meisten Pole-Positions
Michael Schumacher (68)
Die meisten Pole-Positions in einer Saison
Sebastian Vettel (15)
Die schnellsten Rennrunden
Michael Schumacher (77)
Die meisten Grand-Prix-Starts
Rubens Barrichello (323)
Fotostrecke
Von Hamilton bis Schumacher: Die Titelsammler der Formel 1

Formel-1-Weltmeister (ab zwei Titeln)
Fahrer Anzahl Titel
Michael Schumacher 7 (1994, 1995, 2000-2004)
Juan Manuel Fangio 5 (1951, 1954-1957)
Alain Prost 4 (1985, 1986, 1989, 1993)
Sebastian Vettel 4 (2010-2013)
Jack Brabham 3 (1959, 1960, 1966)
Jackie Stewart 3 (1969, 1971, 1973)
Niki Lauda 3 (1975, 1977, 1984)
Nelson Piquet 3 (1981, 1983, 1987)
Ayrton Senna 3 (1988, 1990, 1991)
Alberto Ascari 2 (1952, 1953)
Jim Clark 2 (1963, 1965)
Graham Hill 2 (1962, 1968)
Emerson Fittipaldi 2 (1972, 1974)
Mika Häkkinen 2 (1998, 1999)
Fernando Alonso 2 (2005, 2006)
Lewis Hamilton 2 (2008, 2014)





Themen von A-Z