ThemaBeutekunstRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Abschlussbericht der Gurlitt-Taskforce: Etikettenschwindel

SPIEGEL ONLINE - 14.01.2016

Kulturstaatsministerin Grütters versucht ein Kunststück: Sie lobt die Arbeit der „Taskforce Schwabinger Kunstfund“. Dabei hat das Expertengremium von 499 Kunstwerken aus der Sammlung von Cornelius Gurlitt nur die Herkunft von elf Bildern genau geklärt. mehr...

Nachlass von Cornelius Gurlitt: Grund zur Eile

SPIEGEL ONLINE - 10.10.2015

Die Aufarbeitung des Schwabinger Kunstfunds geht beschämend langsam voran. Nun wird sogar die extra eingesetzte Einsatztruppe abgesetzt. Dabei müssten sich die Verantwortlichen in diesem Fall wirklich beeilen. mehr...

Bronzepferde von Josef Thorak: Fahnder finden verschollene Nazi-Kunst

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2015

Seit den frühen Morgenstunden durchsuchen Kunstfahnder im ganzen Bundesgebiet Wohnungen von sieben Beschuldigten. In Bad Dürkheim gelang ihnen ein spektakulärer Fund. mehr...

NS-Raubkunst: Niederländisches Königshaus gibt Bild zurück

SPIEGEL ONLINE - 31.03.2015

Willem-Alexander will den Erben eines jüdischen Sammlers ein Gemälde zurückgeben, das während der deutschen Besatzung der Niederlande im Zweiten Weltkrieg geraubt wurde. Seine Großmutter hatte es 1960 erstanden. mehr...

Gurlitt: Endlich Rückgabe

DER SPIEGEL - 21.03.2015

Rückführung von erstem Bild aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt; Der ersten Übergabe eines Bilds aus dem Nachlass des NS-Kunsthändler-Sohns Cornelius Gurlitt an die Erben des einstigen jüdischen Eigentümers steht nichts mehr im Weg.… mehr...

Reliquiensammlung: Deutschland auf Herausgabe des Welfenschatzes verklagt

SPIEGEL ONLINE - 24.02.2015

War der Welfenschatz NS-Raubkunst? Das wollen die Erben der einstigen Eigentümer vor einem US-Gericht feststellen lassen - und verklagen Deutschland. mehr...

NS-Raubkunst: Das Zögern der Bürokraten

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2015

Bereits mehr als ein Jahr arbeitet die Taskforce am Schwabinger Kunstfund. Warum wurde bisher kein einziges Bild aus der Gurlitt-Sammlung an die rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben? mehr...

SPIEGEL-Gespräch: „Aber so was von stinkfalsch“

DER SPIEGEL - 31.01.2015

40 Jahre lang versorgte der Basler Antikenhändler Christoph Leon die Museen mit archäologischer Kunst. Ein Gespräch über Fälschungen, Plünderungen durch den „Islamischen Staat“ und die Praktiken der Auktionshäuser. mehr...

Sammlung Gurlitt: Und noch ein geraubtes Bild

DER SPIEGEL - 29.12.2014

Neues Raubkunst-Gemälde aus der Gurlitt-Sammlung; In der Affäre um die Sammlung Gurlitt hat sich der Raubkunstverdacht bei einem weiteren Gemälde erhärtet. Es geht um das Werk „Le Louvre vu du Pont Neuf“ des französischen Impressionisten… mehr...

Kulturpolitik: Grau ist schwarz

DER SPIEGEL - 08.12.2014

Mit strengeren Regeln will Berlin das illegale Milliardengeschäft mit Raubgrabungen eindämmen. Doch auch in staatlichen Museen gibt es Exponate ohne klaren Herkunftsnachweis. mehr...

Themen von A-Z