ThemaBeutekunstRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Sammlung Gurlitt: Und noch ein geraubtes Bild

DER SPIEGEL - 29.12.2014

Neues Raubkunst-Gemälde aus der Gurlitt-Sammlung. In der Affäre um die Sammlung Gurlitt hat sich der Raubkunstverdacht bei einem weiteren Gemälde erhärtet. Es geht um das Werk "Le Louvre vu du Pont Neuf" des französischen Impressionisten Camille Pi... mehr...

Kulturpolitik: Grau ist schwarz

DER SPIEGEL - 08.12.2014

Mit strengeren Regeln will Berlin das illegale Milliardengeschäft mit Raubgrabungen eindämmen. Doch auch in staatlichen Museen gibt es Exponate ohne klaren Herkunftsnachweis. Hermann Parzinger erzählt gern die Geschichte, wie er vor 15 Jahren im No... mehr...

Streit um Akropolis-Trümmer: Eine Provokation für das griechische Volk

SPIEGEL ONLINE - 05.12.2014

Wem gehören die Trümmer aus der Akropolis? Die Briten haben sie, die Griechen erheben Anspruch darauf. Das British Museum will jetzt erstmals eine der Statuen verleihen, nach Russland. Regierungschef Samaras schaltete sich ein. mehr...

Reisetrophäen aus Museum: Neuseeland bekommt tätowierte Maori-Köpfe zurück

SPIEGEL ONLINE - 01.12.2014

Seit Jahren bemüht sich Neuseeland um die Rückgabe von Maori-Köpfen, die einst als Trophäen gehandelt wurden. Jetzt gibt das New Yorker Naturgeschichte-Museum gleich 35 Schädel zurück - sie stammen aus der Sammlung eines Berliner Anthropologen. mehr...

Restitution: Erben ohne Risiko

DER SPIEGEL - 24.11.2014

Die Gurlitt-Sammlung soll nun in die Schweiz gehen - nur die lieben Verwandten stören. Rund ein Jahr nach den Enthüllungen um den Münchner Kunstsammler Cornelius Gurlitt und ein halbes Jahr nach dessen Tod im Mai könnte nun endlich das Schicksal de... mehr...

Archäologie: Ein riesiger Markt

DER SPIEGEL - 17.11.2014

Warum der Handel mit geschmuggelten Antiquitäten so schwer zu stoppen ist. Der Wiener Archäologe und Experte für Kulturgüterschutz Friedrich Schipper, 42, über die Schwierigkeiten beim Versuch, den Handel mit geschmuggelten Antiquitäten aus Syrie... mehr...

Schwabinger Kunstfund: Dritte Auflösung

DER SPIEGEL - 10.11.2014

Neuer Fall von Raubkunst in der Sammlung Gurlitt. Der Fall Gurlitt ist noch lange nicht aufgearbeitet. Seit Monaten erforscht eine wegen ihrer Langsamkeit vielfach gescholtene Taskforce die Herkunft der weit über tausend Kunstwerke aus dem "Schwabi... mehr...

Gemälde von Egon Schiele: Die Nazi-Hypothek

SPIEGEL ONLINE - 06.11.2014

Zwei unterschiedliche Fälle des Umgangs mit NS-Raubkunst: Sotheby's und Christie's versteigern jeweils ein Werk Egon Schieles - dabei zeigt sich, dass Restitution sich auch für das Auktionshaus lohnt. mehr...

SPIEGEL-Gespräch: Deutsches Erbgut

DER SPIEGEL - 03.11.2014

Vor einem Jahr erfuhr die Welt von einem mysteriösen Mann und seinem Bilderschatz, der NS-Raubgut enthält. Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Ronald Lauder, Präsident des Jüdischen Weltkongresses, über den Fall Gurlitt und die Folgen. Eigen... mehr...

Kunstmarkt: Sotheby's, Christie's und die Restitution

DER SPIEGEL - 27.10.2014

Restitutionsstreit um zwei Gemälde von Egon Schiele. Anfang November sollen in New York unabhängig voneinander zwei Bilder des Malers Egon Schiele versteigert werden, die sich bis 1938 im Besitz des jüdischen Kabarettisten Fritz Grünbaum befunden h... mehr...

Themen von A-Z