Thema Bienen

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Bedrohte Helfer

Bienen und andere Insekten sind unverzichtbar, um den Hunger der wachsenden Weltbevölkerung zu stillen, denn trotz des technischen Fortschritts hängt die Landwirtschaft von den Bestäubern ab. Doch Monokulturen, Parasiten und Pflanzenschutzmittel setzen den Tieren zu. Forscher versuchen, das weltweite Bienensterben zu stoppen.

Bienen und Insektenvernichtungsmittel: „Keine Entwarnung, ganz im Gegenteil“

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2017

Wie sehr schaden Insektizide auch Bienen? Darüber streiten Hersteller, Bauern, Naturschützer und Imker. Jetzt belegen zwei neue Studien, wie gefährlich die Gruppe der sogenannten Neonicotinoide ist. mehr...

Bioforschung: Münchner Bienen bekommen Flugnummern

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2017

Spaziergänger in München könnten in den kommenden Wochen Bienen mit Rückennummern auffallen. Die Markierungen gehören nicht zu einem Wettrennen, sondern sind Teil eines Forschungsprojekts. mehr...

Starke Winterverluste: Natürliche Feinde dezimieren Bienenpopulation

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2017

Viele Imker haben in diesem Winter große Verluste an Bienen beklagt. Neben bekannten Schädlingen bedrohen auch neue Gefahren die Bienenvölker. mehr...

Antibiotika im Bienenstock: Vielleicht gut gemeint - aber offenbar tödlich

SPIEGEL ONLINE - 14.03.2017

Honigbienen sind unter anderem durch Milben und Pestizide gefährdet. In den USA macht ihnen offenbar auch die Antibiotika-Behandlung ihrer Bienenstöcke zu schaffen. mehr...

Kuriose Tierarten: Die B-Meisen aus dem Death Valley

SPIEGEL ONLINE - 02.01.2017

Die Weibchen scheuen keine Hitze, die Männchen sehen aus wie Ameisen: Forscher berichten von erstaunlichen Bienenarten, die sie in nordamerikanischen Wüsten entdeckt haben. mehr...

Bestäubung: Bienen produzieren in Städten mehr Honig

SPIEGEL ONLINE - 02.01.2017

Lieber Gärten statt Wiesen: Bienen finden in Städten mehr Nahrung, sie sind dort produktiver als auf dem Land. Hauptursache für den Unterschied ist die Landwirtschaft. mehr...

Zika-Bekämpfung: Insektengift tötet Millionen Bienen in den USA

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2016

Das Insektengift sollte in den USA Mücken den Garaus machen, die das Zika-Virus übertragen. Nun hat es offenbar mehrere Millionen Bienen getötet. Imker fordern, den Einsatz zu stoppen. mehr...

Landwirtschaft: Summ herum

DER SPIEGEL - 25.06.2016

Tödliche Seuchen, Verlust von Lebensraum, Nervengifte in Ackerpflanzen – es steht schlecht um die Honigbiene und ihre wilden Schwestern. Das Sterben der Bestäuber könnte zu einer Bedrohung für die Menschheit werden. mehr...

Bestäubung: Hummeln mögen das Stadtleben

SPIEGEL ONLINE - 22.06.2016

Städte bieten Insekten bessere Bedingungen als landwirtschaftliche Felder und Wiesen. Die Pflanzenvielfalt zwischen Häusern ist größer, zeigen Experimente. mehr...

Bedrohte Insekten: Wie Polen und Baschkiren die Biene retten wollen

SPIEGEL ONLINE - 20.06.2016

Die Zahl der Bienenvölker ist dramatisch gesunken. Im Osten Polens haben Förster nun Hilfe aus Russland angeheuert. Die Experten bauen Wildbienen ein neues, sicheres Zuhause. mehr...