Thema Bioethik

Alle Artikel und Hintergründe

MENSCHENWÜRDE: Stürmische Dankbarkeit

DER SPIEGEL - 24.10.2011

Mit seinem Patent-Urteil hat der Europäische Gerichtshof die entscheidende Frage nicht beantwortet: Fängt die Würde des Menschen in der Petrischale an? mehr...

BIOETHIK: Der Biss des Gewissens

DER SPIEGEL - 27.06.2011

Der Bundestag entscheidet, ob die Auswahl von Embryonen mit Erbguttests erlaubt sein soll. Viele Abgeordnete sind klar dafür oder dagegen. Andere beginnen zu zweifeln und denken um. mehr...

POLITIKBERATUNG: Selbstfindung für Diven

DER SPIEGEL - 24.08.2009

Der neue Deutsche Ethikrat wird seinen Aufgaben nicht gerecht. Er sorgt nicht für Durchblick in der Biopolitik, sondern dient den Räten als Beschäftigungstherapie. mehr...

BIOETHIK: Menschenrechte für Embryonen?

DER SPIEGEL - 10.12.2007

Colorado: Abtreibungsgegner wollen über Rechte von befruchteten humanen Eizellen abstimmen lassen; Sind befruchtete humane Eizellen Menschen - und gebühren ihnen daher gleiche verbriefte Rechte wie Kindern und Erwachsenen? Abtreibungsgegner haben… mehr...

BIOETHIK: Wann ist ein Embryo ein Mensch?

DER SPIEGEL - 30.05.2005

Umfrage: Wann gilt ein Embryo als Mensch?; Die meisten Deutschen sind nicht, wie der Gesetzgeber, der Auffassung, eine befruchtete Eizelle müsse bereits als menschliches Wesen betrachtet werden. Das ergab eine Befragung von 428 Personen durch… mehr...

BIOETHIK: Exodus zu den Embryonen

DER SPIEGEL - 23.08.2004

Junge Stammzellforscher und Klonexperten aus Deutschland flüchten ins freizügige Ausland. Führt der Ethik-Tourismus zur Lockerung des hiesigen Embryonenschutzes? mehr...

BIOETHIK: Chinas revolutionäre Zellen

DER SPIEGEL - 17.06.2002

Peking erklärt die Stammzellforschung zur nationalen Prestigefrage. Schon fürchten die Deutschen, von den Chinesen überrundet zu werden. Denn ethische Grenzen gibt es im Reich der Mitte wenige, dafür aber reichlich biologischen Rohstoff: Eizellen, Embryonen und Föten. mehr...

Babys auf Rezept

DER SPIEGEL - 21.01.2002

Jedes 80. Kind in Deutschland kommt heute aus der Petrischale. Die einst verteufelte künstliche Fortpflanzung ist zum globalen Geschäft geworden. Und die „Retortenkinder“ gedeihen prächtig. Nur an einem scheitern die Babymacher bisher - die biologische Uhr der Frau zu stoppen. mehr...

BIOETHIK: „Auch die Pille ist künstlich“

DER SPIEGEL - 10.12.2001

Der Sozialdemokrat und evangelische Theologe Richard Schröder, 57, über ungeborenes Leben, Stammzellenforschung und seinen Dissens mit den Bischöfen mehr...

ETHIKRAT: Angst vor dem Dammbruch

DER SPIEGEL - 03.12.2001

Soll der Bundestag den Import von embryonalen Stammzellen erlauben? Die Empfehlung des Kanzlergremiums spaltet das Parlament - und ganz besonders die Union. mehr...