ThemaBNDRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Juli Zeh Die Klassensprecherin: Es ist zum Heulen

DER SPIEGEL - 21.07.2014

Kolumne: Die Klassensprecherin. Manchmal kann Geheimdiensttätigkeit wirklich erhellend sein. Momentan erhellt sie vor allem den politischen Geisteszustand unserer Bundesregierung. Berlin sei "erschüttert" von der aktuellen Spionageaffäre, heißt es.... mehr...

Spionage: Handys bleiben draußen

DER SPIEGEL - 21.07.2014

Lange wollte niemand wahrhaben, dass engste Verbündete in Berlin spionieren. Jetzt lassen Ministerien Computer und Telefone eilig überprüfen. Die Regierung erwartet eine Eiszeit im Verhältnis zu den USA. Und rüstet die Geheimdienste auf. Vergangene... mehr...

Spionage: Hört jemand mit?

DER SPIEGEL - 14.07.2014

Kein Gespräch mehr am Handy, Flüstern bei lauter Musik, Krisentreffen: Seit den jüngsten Spionageaffären herrscht in Berlin beispielloses Misstrauen. Die Regierung bereitet weitere Reaktionen gegenüber den USA vor. Es war eine ungewöhnliche Ein... mehr...

Bundesanwaltschaft: Mutmaßlicher US-Spion wird psychologisch untersucht

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2014

Der mutmaßliche US-Spion ist festgenommen - nun will die Bundesanwaltschaft seinen mentalen Zustand von einem Psychologen analysieren lassen. Bei dem Mann liegt offenbar eine Behinderung vor. mehr...

Spionageaffäre: Fahnder finden Link zwischen Spitzel-Fällen

SPIEGEL ONLINE - 11.07.2014

Beim mutmaßlichen BND-Doppelagenten fanden die Ermittler ein geheimes Dokument über den Spitzel-Fall im Verteidigungsressort. Die Verbindung der Spionagefälle wirft viele Fragen auf. mehr...

BND-Spionageaffäre: Steinmeier verteidigt Ausweisung des obersten US-Geheimdienstlers

SPIEGEL ONLINE - 11.07.2014

Die Ausweisung des obersten US-Geheimdienstlers sei "notwendig" gewesen: Außenminister Steinmeier hat die harsche diplomatische Reaktion der Bundesregierung gerechtfertigt - als Antwort auf den "Vertrauensbruch" der Amerikaner. mehr...

USA in der Spionageaffäre: Kalt erwischt

SPIEGEL ONLINE - 11.07.2014

Das hatte die US-Regierung wohl nicht erwartet: Die Deutschen weisen den obersten CIA-Vertreter aus - und behandeln Amerika damit nicht besser als Nordkorea. In Washington herrscht eine geradezu unheimliche Stille. mehr...

Reaktion auf Spionageaffäre: Bundesregierung erhöht Druck auf USA

SPIEGEL ONLINE - 11.07.2014

Als nüchtern und angemessen hat Innenminister de Maizière bezeichnet, dass die Bundesregierung den obersten CIA-Vertreter in Berlin des Landes verweist. "Irgendwann muss auch mal gut sein", sagte er. mehr...

Deutscher Ärger über US-Geheimdienste: Weißes Haus flüchtet sich in Floskeln

SPIEGEL ONLINE - 10.07.2014

Deutschland fordert den Top-Geheimdienstler der USA zur Ausreise auf - das Weiße Haus lässt das lieber unkommentiert. Stattdessen betont Washington, wie wichtig die enge Kooperation mit Berlin ist. mehr...

Spionageaffäre: Schäubles Nebelkerzen

SPIEGEL ONLINE - 10.07.2014

Wolfgang Schäuble macht Schlagzeilen: Die US-Anwerbung deutscher Beamter als Spitzel sei "so was von blöd", dass er weinen müsse. Damit dokumentiert er, wie wenig er und die Regierung vom Geheimdienstgeschäft verstehen oder verstehen wollen. mehr...

Themen von A-Z