ThemaAnschläge in NorwegenRSS

Alle Artikel und Hintergründe

AP

Nationale Tragödie

Bei einem Massaker auf der Insel Utøya und einem Bombenanschlag in Oslo am 22. Juli 2011 starben 77 Menschen. Der Attentäter Anders Breivik hatte zuvor im Internet krude Verschwörungstheorien verbreitet. Für Norwegen sind die Anschläge die schlimmste Katastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg.

Eltern der Utøya-Opfer: "Sie nannten so viele Arten, wie sie ihn gern töten würden"

Eltern der Utøya-Opfer: "Sie nannten so viele Arten, wie sie ihn gern töten würden"

SPIEGEL ONLINE - 21.07.2015

Hunderte Norweger haben 2011 Angehörige oder Freunde verloren, als Anders Behring Breivik ein Massaker anrichtete. Ein Forschungsprojekt befasst sich mit den Hinterbliebenen. Hier erklärt dessen Leiterin, wie es ihnen heute geht. Ein Interview von Anna Reimann mehr...

Überlebende von Utøya: Der Kampf mit dem Bösen

Überlebende von Utøya: Der Kampf mit dem Bösen

SPIEGEL ONLINE - 21.07.2015

Anders Behring Breivik tötete vor vier Jahren 77 Menschen in Oslo und auf der Insel Utøya. Die Überlebenden des Terrors ringen mit den Folgen des Attentats - auf sehr unterschiedliche Weise. Aus Hamar und Oslo berichtet Anna Reimann mehr...

Eltern der Utøya-Opfer: Sie nannten so viele Arten, wie sie ihn gern töten würden

SPIEGEL ONLINE - 21.07.2015

Hunderte Norweger haben 2011 Angehörige oder Freunde verloren, als Anders Behring Breivik ein Massaker anrichtete. Ein Forschungsprojekt befasst sich mit den Hinterbliebenen. Hier erklärt dessen Leiterin, wie es ihnen heute geht. mehr...

Überlebende von Utøya: Der Kampf mit dem Bösen

SPIEGEL ONLINE - 21.07.2015

Anders Behring Breivik tötete vor vier Jahren 77 Menschen in Oslo und auf der Insel Utøya. Die Überlebenden des Terrors ringen mit den Folgen des Attentats - auf sehr unterschiedliche Weise. mehr...

Universität Oslo: Massenmörder Breivik darf studieren

SPIEGEL ONLINE - 17.07.2015

"Es schmerzt", sagen Opfervertreter: Attentäter Anders Breivik hat die Zulassung zu einem Politikstudium erhalten. Doch einen Abschluss wird der Mann, der 77 Menschen tötete, vermutlich nie machen. mehr...

SPIEGEL-Gespräch: Der Triumph der Killer

DER SPIEGEL - 09.05.2015

Warum töten Massenmörder, Amokläufer, Terroristen? Und warum lachen sie, wie der Norweger Anders Breivik, wenn sie ihre Tat begehen? Weil diese Männer Lust am Töten haben, sagt der Kulturwissenschaftler Klaus Theweleit. Der Kulturtheoretiker Kl... mehr...

Personalien: Jens Breivik

DER SPIEGEL - 31.01.2015

Jens Breivik sucht das Gespräch mit seinem Sohn Anders. 79, Vater des norwegischen Mörders Anders Breivik, der im Juli 2011 in Oslo und auf der Insel UtØya 77 Menschen getötet hat, sucht das Gespräch mit seinem Sohn. Viel Kontakt hatten die beiden... mehr...

Personalien: Stressiger Sträfling

DER SPIEGEL - 24.11.2014

Anders Behring Breivik treibt seine Bewacher im Gefängnis zur Verzweiflung. Der norwegische Massenmörder farbigAnders Behring Breivik, 35, treibt seine Bewacher im Gefängnis zur Verzweiflung. Er zeige weder Einsicht noch Reue, und das sei für die V... mehr...

Attentäter von Utøya: Anders Breiviks Vater hat Schuldgefühle

SPIEGEL ONLINE - 18.09.2014

"Wenn ich ein besserer Vater gewesen wäre - vielleicht wäre er dann heute ein anderer Mensch": Jens Breivik, Vater des Attentäters von Utøya, hat über seine Schuldgefühle gesprochen. Er denke viel über die Opfer seines Sohnes nach. mehr...

Insel Utøya: Streit über geplantes Denkmal für Breivik-Opfer

SPIEGEL ONLINE - 24.03.2014

Als Mahnmal für den Massenmord von Utøya will der Künstler Jonas Dahlberg eine Landzunge in zwei Teile zerschneiden. Von der Jury gab es viel Lob für den Entwurf - doch inzwischen sorgt das Projekt in Norwegen für Ärger. mehr...

Gedenken an Utøya-Morde: Zerrissene Herzen, zerrissene Insel

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2014

"Dieser Schnitt ist ein Zeichen für das, was immer unersetzlich sein wird": Die Opfer des Massenmörders Anders Breivik bekommen eine Gedenkstätte. Eine Jury aus Künstlern und Architekten entschied sich für einen symbolträchtigen Vorschlag, bei dem eine Halbinsel in zwei Teile gerissen werden soll. mehr...

Protest gegen Haftbedingungen: Behörden weisen Beschwerde von Breivik ab

SPIEGEL ONLINE - 24.02.2014

Er wollte einen bequemeren Bürostuhl und protestierte, dass seine Playstation nicht gegen das neue Modell getauscht wurde: Der Attentäter von Utøya, Anders Behring Breivik, beschreibt seine Haft als Folter. Die Behörden wiesen die Beschwerde ab. mehr...

Themen von A-Z