ThemaBosnien-HerzegowinaRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Naphthalin-Fund in Spielzeug: Tchibo ruft aufblasbaren Minion zurück

SPIEGEL ONLINE - 30.04.2016

Reaktion auf eine ARD-Recherche: Tchibo hat einen Rückruf für ein Kinderspielzeug eingeleitet, bei dem Verunreinigungen gefunden wurden. Käufer des ferngesteuerten Minions Kevin sind aufgefordert, die Figur zurückzuschicken. mehr...

S.P.O.N. - Im Zweifel links: Der letzte Präsident des Westens

SPIEGEL ONLINE - 25.04.2016

Barack Obama war die Hoffnung der Deutschen auf ein besseres Amerika. Doch die Welt wurde kein besserer Ort. Er hat uns enttäuscht. mehr...

Haustierkameras im Selbstversuch: Auf der Pirsch

SPIEGEL ONLINE - 24.04.2016

Was macht meine Katze, wenn sie allein in der Wohnung ist? mehr...

Malaga: Helfer des Supermarkt-Attentäters von Paris gefasst

SPIEGEL ONLINE - 13.04.2016

Spanische Behörden haben einen mutmaßlichen Helfer des Attentäters Amedy Coulibaly geschnappt. Der 27-jährige Franzose soll die Waffen für das Attentat auf einen jüdischen Supermarkt in Paris beschafft haben. mehr...

EZB: Abschaffung des 500-Euro-Scheins wird teuer

SPIEGEL ONLINE - 08.04.2016

Die EZB will den 500-Euro-Schein aus dem Verkehr ziehen. Laut einem Bericht rechnet die Zentralbank dafür mit Kosten von Hunderten Millionen Euro - die müsste der Steuerzahler tragen. mehr...

Mutmaßlicher Attentäter von Brüssel: Polizei veröffentlicht neue Aufnahmen des „Mannes mit Hut“

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2016

Der mysteriöse „Mann mit Hut“, mutmaßlich der dritte Attentäter vom Flughafen, spazierte nach dem Anschlag offenbar zwei Stunden lang durch Brüssel. Das zeigen neue Bilder von Überwachungskameras. mehr...

Qualifying in der Formel 1: Regeln sind dazu da, gebrochen zu werden

SPIEGEL ONLINE - 25.03.2016

Der neue Qualifying-Modus soll nun doch mindestens noch ein Rennen erprobt werden. Das hat die Formel-1-Kommission beschlossen. Es droht ein Machtkampf mit den Fahrern - der weitere Zuschauer kosten könnte. mehr...

Foodwatch: Viele Schokohasen mit Mineralölen belastet

SPIEGEL ONLINE - 23.03.2016

Diese Osterhasen könnten Ihre Gesundheit gefährden: Laut der Verbraucherorganisation Foodwatch wurden in mehreren Schokoladen-Hasen Mineralöle gefunden. Sie fordert jetzt strenge Grenzwerte. mehr...

Modernisierung: Neuer Eigentümer investiert eine Milliarde in Kaufhof

SPIEGEL ONLINE - 11.03.2016

Der neue Kaufhof-Eigentümer HBC will in den kommenden Jahren eine Milliarde Euro in die Modernisierung der Warenhauskette investieren. Die Arbeiten sollen schon im Frühjahr beginnen. mehr...

Streit über Bodentruppen: Russlands Premier warnt vor „Weltkrieg“ wegen Syrien

SPIEGEL ONLINE - 11.02.2016

Russlands Ministerpräsident Medwedew hat die US-geführte Koalition in Syrien vor dem Einsatz von arabischen Bodentruppen gewarnt. Verhandlungen seien besser, als „einen neuen Weltkrieg auszulösen“. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Bosnien und Herzegowina

Offizieller Eigenname: Bosna i Hercegovina

Staatsoberhäupter: Mladen Ivanic, Dragan Covic (seit November 2014), Bakir Izetbegovic (seit Oktober 2010)

Regierungschef: Denis Zvizdic (seit Februar 2015)

Außenminister: Igor Crnadak (seit März 2015)

Staatsform: Föderale Republik

Mitgliedschaften: OSZE, Uno

Hauptstadt: Sarajevo

Amtssprachen: Bosnisch, Kroatisch, Serbisch

Religionen: Muslime (etwa 44%), orthodoxe Christen (etwa 31%), Katholiken (etwa 17%)

Fläche: 51,209 km²

Bevölkerung: 3,792 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 74 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 0,0%

Fruchtbarkeitsrate: 1,3 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 1. März

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: BIH

Telefonvorwahl: +387

Internet-TLD: .ba

Mehr Informationen bei Wikipedia | Balkan-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Konvertible Mark (KM) = 100 Fening

Bruttosozialprodukt: 18,239 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 1,2%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 8%, Industrie 27%, Dienstleistungen 66%

Inflationsrate: 2,5% (2015; geschätzt)

Arbeitslosenquote: 23,4% (2008)

Steueraufkommen (am BIP): 20,9%

Handelsbilanzsaldo: -4,254 Mrd. US$

Export: 6,280 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Fertigwaren (26,6%), industrielle Vorprodukte (24,0%), Maschinen und Transportmittel (14,1%), Rohstoffe ohne Brennstoffe (Holz, Kork, Metalle, etc.) (11,7%) (2014)

Hauptausfuhrländer: Deutschland (15,2%), Italien (13,8%), Kroatien (11,0%), Serbien (9,2%), (2014)

Import: 10,534 Mrd. US$

Hauptimportgüter: industrielle Vorprodukte (21,6%), Maschinen und Transportmittel (20,7%), Brennstoffe und Schmiermittel (16,7%), Nahrungsmittel und Vieh (13,1%), chemische Produkte (12,6%) (2014)

Hauptlieferländer: Deutschland (11,5%), Kroatien (11,4%), Italien (10,2%), Serbien (10,1%), Volksrepublik China (8,4%), Russland (8,0%) (2014)

Landwirtschaftliche Produkte: Tabak, Obst, Viehzucht

Rohstoffe: Eisenerz, Braunkohle, Kupfer, Blei, Zink, Gold

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 9.6%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 1,9/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 6/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 8/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 74 Jahre, Frauen 79 Jahre

Schulpflicht: 6-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 4,6 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 7,1 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 1,5% der Landesfläche

CO2-Emission: 21,148 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 1846 kg ÖE

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 536.354 Besucher (2014)

Einnahmen aus Tourismus: 754 Mio. US$ (2013)

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: nein

Streitkräfte: 10.500 Mann

Militärausgaben (am BIP): 1,1%

Nützliche Adressen und Links

Bosnisch-herzegowinische Botschaft in Deutschland
Ibsenstrasse 14, D-10439 Berlin
Telefon: +49-30-81471210
Fax: +49-30-81471211
E-Mail: mail@botschaftbh.de

Deutsche Botschaft in Bosnien-Herzegowina
Skenderija 3, 71000 Sarajewo
Telefon: +387-33-565300
Fax: +387-33-206400
E-Mail: info@sarajewo.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Balkan-Reiseseite


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z