ThemaBosnien-HerzegowinaRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Ehrung in Belgrad: Serbien enthüllt Denkmal für Sarajevo-Attentäter

Ehrung in Belgrad: Serbien enthüllt Denkmal für Sarajevo-Attentäter

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2015

Mit seinen Schüssen auf Österreichs Thronfolger Franz Ferdinand löste Gavrilo Princip den Ersten Weltkrieg aus. Für Serbiens Präsidenten Tomislav Nikolic ist der Mann ein Held. Er hat in Belgrad ein Denkmal für den Attentäter enthüllt. mehr... Video | Forum ]

Papst Franziskus in Sarajevo: "Es ist wie ein dritter Weltkrieg"

Papst Franziskus in Sarajevo: "Es ist wie ein dritter Weltkrieg"

SPIEGEL ONLINE - 06.06.2015

Papst Franziskus hat in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo die "Kriegsstimmung" in der Welt beklagt. Bei einer Freiluftmesse mit 60.000 Teilnehmern im Olympiastadion rief er zu Frieden auf - und zur Aussöhnung zwischen den Religionen. mehr...

Belletristik

DER SPIEGEL - 06.06.2015

Belletristik-Bestseller . 1 (1) farbigDonna Leon Tod zwischen den Zeilen Diogenes; 23,90 Euro 2 (2) farbigDörte Hansen Altes Land Knaus; 19,99 Euro 3 (3) farbigJussi Adler-Olsen Verheißung dtv; 19,90 Euro 4 (4) farbigMartin Walker Provokateure Dio... mehr...

Zwischenfall vor Schottland: Britische Kampfjets fangen russische Bomber ab

SPIEGEL ONLINE - 14.05.2015

Die Royal Air Force hat "Typhoon"-Kampfjets aufsteigen lassen, um zwei russische Flugzeuge zu eskortieren. Die Langstrecken-Bomber hatten sich nach Angaben aus London dem Luftraum nördlich von Schottland genähert. mehr...

Buzim in Bosnien: Stadt der Zwillinge

SPIEGEL ONLINE - 17.04.2015

Verdammt viele Zwillinge gibt's hier - das fiel einem Vater im bosnischen Städtchen Buzim auf. Er forschte nach und spürte Dutzende gleichaltrige Geschwisterpaare auf. Jetzt will sein Heimatort damit werben. mehr...

Zukunft: Die Demokalypse bleibt aus

DER SPIEGEL - 04.04.2015

(Teil 4) Seit mehr als hundert Jahren fürchtet sich Deutschland vor dem demografischen Wandel und beschwört seinen eigenen Untergang. Eine Widerrede. Wer ist schuld am Fachkräftemangel? Die Demografie! Wer sorgt für den Geburtennotstand? Die Demogr... mehr...

EU-Kommission: Hilfe zur Selbsthilfe

DER SPIEGEL - 14.02.2015

Die IMG und ihr Chef Dino Bicciato kassierten zig Millionen Euro für Aufträge der EU. Ermittler vermuten ein falsches Spiel. Dino Bicciato, 67, beherrscht den großen Auftritt. Der Italiener mit französischem Wohnsitz und Büros in Belgrad und Saraje... mehr...

Personalien: Sheila Rodgers

DER SPIEGEL - 14.02.2015

Sheila Rodgers hat die Grenze von 1 Million verkaufter Bücher überschritten. 62, die unter dem Pseudonym Rachel Abbott Krimis schreibt und im Selbstverlag als E-Book veröffentlicht, hat die magische Grenze von einer Million verkaufter Bücher übers... mehr...

Plagiate in Serbien: Fake-Diplome für den Staatschef

SPIEGEL ONLINE - 27.12.2014

Titelschwindler in der Politik sind in Serbien ein massives Problem. Auch in den Nachbarländern Bosnien und Albanien wird immer wieder über dubiose Fake-Hochschulen und zusammengeklaute Abschlussarbeiten berichtet. Die Konsequenzen: meistens keine. mehr...

Fahndungserfolg: Bosnische Polizei verhaftet mutmaßliche Kriegsverbrecher

SPIEGEL ONLINE - 17.11.2014

Sie sollen ein Dorf in Bosnien-Herzegowina überfallen und Frauen und Kinder ermordet haben. 20 Jahre später hat die Polizei zwölf bosnisch-serbische Verdächtige verhaftet. mehr...

Abstimmung: Nationalisten gewinnen Wahlen in Bosnien-Herzegowina

SPIEGEL ONLINE - 13.10.2014

Bosnien-Herzegowina ist zwei Jahrzehnte nach Kriegsende noch immer ein tief gespaltenes Land. Dies zeigt sich im Ergebnis der Parlaments- und Präsidentenwahlen. Alle Bevölkerungsgruppen stimmten mehrheitlich für nationalistische Parteien. mehr...

Kriegsverbrechen: Ankläger fordern Lebenslang für Karadzic

SPIEGEL ONLINE - 26.09.2014

Der frühere bosnische Serbenführer Radovan Karadzic soll lebenslang in Haft. Das fordern die Kläger vor dem Haager Tribunal für Ex-Jugoslawien. Der mutmaßliche Kriegsverbrecher gilt als mitverantwortlich für das Massaker von Srebrenica. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Bosnien und Herzegowina

Offizieller Eigenname: Bosna i Hercegovina

Staatsoberhäupter: Mladen Ivanic, Dragan Covic (seit November 2014), Bakir Izetbegovic (seit Oktober 2010)

Regierungschef: Denis Zvizdic (seit Februar 2015)

Außenminister: Igor Crnadak (seit März 2015)

Staatsform: Republik

Mitgliedschaften: OSZE, Uno

Hauptstadt: Sarajevo

Amtssprachen: Bosnisch, Kroatisch, Serbisch

Religionen: Muslime (etwa 44%), orthodoxe Christen (etwa 31%), Katholiken (etwa 17%)

Fläche: 51.197 km²

Bevölkerung: 3,760 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 73 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: –0,2%

Fruchtbarkeitsrate: 1,2 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 1. März

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: BIH

Telefonvorwahl: +387

Internet-TLD: .ba

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon | Balkan-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Konvertible Mark (KM) = 100 Fening

Bruttosozialprodukt: 17,839 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: –2,9%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 8%, Industrie 28%, Dienstleistungen 64%

Inflationsrate: -0,38% (2009)

Arbeitslosenquote: 23,4% (2008)

Steueraufkommen (am BIP): 19,6%

Handelsbilanzsaldo: -3,984 Mrd. US$

Export: 5,480 Mrd. US$

Hauptexportgüter: industrielle Vorprodukte (51,7%), Maschinen und Transportmittel (14,9%) (2008)

Hauptausfuhrländer: Kroatien (17,2%), Serbien und Montenegro (14%), Deutschland (13,6%), Italien (12,7%) (2008)

Import: 9,464 Mrd. US$

Hauptimportgüter: industrielle Vorprodukte (30,4%), Maschinen und Transportmittel (23,8%), Brennstoffe und Schmiermittel (17,4%), Nahrungsmittel und Vieh (16,1%) (2008)

Hauptlieferländer: Kroatien (17,1%), Deutschland (11,8%), Serbien und Montenegro (10,6%), Italien (9,3%) (2008)

Landwirtschaftliche Produkte: Tabak, Obst, Viehzucht

Rohstoffe: Eisenerz, Braunkohle, Kupfer, Blei, Zink, Gold

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 10,3%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 9,4%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 1,4/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 13/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 9/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 73 Jahre, Frauen 78 Jahre

Schulpflicht: 6-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 4,3 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 6,0 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 0,6% der Landesfläche

CO2-Emission: 29,0 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 1588 kg ÖE

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen, 98% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 311.000 Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 761 Mio. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: nein

Streitkräfte: 11.099 Mann

Militärausgaben (am BIP): 1,5%

Nützliche Adressen und Links

Bosnisch-herzegowinische Botschaft in Deutschland
Ibsenstrasse 14, D-10439 Berlin
Telefon: +49-30-81471210 Fax: +49-30-81471211
E-Mail: mail@botschaftbh.de

Deutsche Botschaft in Bosnien-Herzegowina
Skenderija 3, 71000 Sarajewo
Telefon: +387-33-565300 Fax: +387-33-206400
E-Mail: info@sarajewo.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon | Balkan-Reiseseite







Themen von A-Z