ThemaBosnien-HerzegowinaRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Bosnien-Herzegowina: Mehrere Tote bei Grubenunglück

Bosnien-Herzegowina: Mehrere Tote bei Grubenunglück

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2014

Bei einem schweren Grubenunglück in Bosnien-Herzegowina sind mindestens vier Kumpel ums Leben gekommen. Rettungskräfte suchen noch nach einem Vermissten. Ein leichtes Erdbeben hatte in der Mine eine Explosion ausgelöst. mehr...

Bosnien-Herzegowina: Mehrere Tote bei Grubenunglück

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2014

Bei einem schweren Grubenunglück in Bosnien-Herzegowina sind mindestens vier Kumpel ums Leben gekommen. Rettungskräfte suchen noch nach einem Vermissten. Ein leichtes Erdbeben hatte in der Mine eine Explosion ausgelöst. mehr...

Nach Erdbeben verschüttet: 34 Kumpel in bosnischem Bergwerk eingeschlossen

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2014

In Bosnien sind nach einem Erdbeben 34 Menschen in einem Kohlebergwerk eingeschlossen. In der Mine gab es eine Gasexplosion, mehrere Stollen wurden blockiert. Nach Angaben des Betreibers haben die Kumpel genug Luft, an ihrer Rettung wird gearbeitet. mehr...

EU-Beitritte: Merkel macht Balkanstaaten Hoffnung

SPIEGEL ONLINE - 28.08.2014

"Es ist viel zu tun": Trotz dieser Mahnung will Kanzlerin Merkel die beitrittswilligen Staaten auf dem westlichen Balkan rasch an die EU heranführen. mehr...

Eine Meldung und ihre Geschichte: Problembär

DER SPIEGEL - 21.07.2014

Warum ein deutscher Filmpreis einen Schrottsammler aus Bosnien ins Unglück führte. An einem Tag im Februar 2013 saß Nazif Muji?, Schrottsammler aus Bosnien, in einem Kinosaal in Berlin und weinte. Auf der Leinwand sah er sich selbst, seine Frau und... mehr...

Argentiniens Sieg gegen Bosnien: Messis Befreiung

SPIEGEL ONLINE - 16.06.2014

Da war er, endlich - ein genialer Moment von Lionel Messi im Trikot der argentinischen Nationalmannschaft. Der Superstar könnte sich durch sein Tor endlich befreit und seine Rolle im Team gefunden haben. Mit neuem Selbstbewusstsein wagte er eine Systemkritik. mehr...

WM-Gruppe F: Argentinien siegt dank Messi gegen Bosnien-Herzegowina

SPIEGEL ONLINE - 16.06.2014

Wenig Glanz, aber ein Sieg: Argentinien ist erfolgreich in die WM gestartet. Beim 2:1 gegen Bosnien-Herzegowina blieben die Offensiv-Stars blass, Lionel Messi war dennoch der entscheidende Mann. mehr...

Balkan-Reise: Steinmeier fordert Reformen in Sarajewo

SPIEGEL ONLINE - 26.05.2014

Für kaum mehr als 24 Stunden ist der deutsche Außenminister in Bosnien-Herzegowina. Steinmeier bringt Millionen-Hilfen für das überflutete Land mit - und ruft die politische Elite auf, endlich Veränderungen anzupacken. mehr...

Hochwasser auf dem Balkan: Behörden warnen vor Typhus und Hepatitis

SPIEGEL ONLINE - 19.05.2014

Überflutete Städte und Dörfer, Gefahr durch Landminen - und nun die Sorge vor Krankheiten: Im Katastrophengebiet Bosnien-Herzegowinas ist das Wasser durch Tierkadaver verunreinigt, es besteht Seuchengefahr. mehr...

Katastrophenalarm auf dem Balkan: Schwerste Überschwemmungen seit einem Jahrhundert

SPIEGEL ONLINE - 16.05.2014

In Bosnien und Serbien haben schwere Regenfälle Tausende Menschen aus ihren Häusern vertrieben, mindestens sieben starben. In den betroffenen Regionen wurde Katastrophenalarm ausgerufen, nun soll die EU helfen. mehr...

WM-Team Bosnien und Herzegowina: Dzeko und die goldene Generation

SPIEGEL ONLINE - 15.05.2014

Edin Dzeko, Vedad Ibisevic, Sejad Salihovic: Für Bosnien laufen aus der Bundesliga bekannte Stars auf. Das Land ist zum ersten Mal bei einer WM dabei - und der Druck ist enorm. Die Nationalmannschaft von Bosnien und Herzegowina im Porträt. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Bosnien und Herzegowina

Offizieller Eigenname: Bosna i Hercegovina

Staatsoberhäupter: Zeljko Komsic, Nebojsa Radmanovic (seit November 2006), Bakir Izetbegovic (seit Oktober 2010)

Regierungschef: Vjekoslav Bevanda (seit Januar 2012)

Außenminister: Zlatko Lagumdzija (seit Februar 2012)

Staatsform: Republik

Mitgliedschaften: OSZE, Uno

Hauptstadt: Sarajevo

Amtssprachen: Bosnisch, Kroatisch, Serbisch

Religionen: Muslime (etwa 44%), orthodoxe Christen (etwa 31%), Katholiken (etwa 17%)

Fläche: 51.197 km²

Bevölkerung: 3,760 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 73 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: –0,2%

Fruchtbarkeitsrate: 1,2 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 1. März

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: BIH

Telefonvorwahl: +387

Internet-TLD: .ba

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon | Balkan-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Konvertible Mark (KM) = 100 Fening

Bruttosozialprodukt: 17,839 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: –2,9%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 8%, Industrie 28%, Dienstleistungen 64%

Inflationsrate: -0,38% (2009)

Arbeitslosenquote: 23,4% (2008)

Steueraufkommen (am BIP): 19,6%

Handelsbilanzsaldo: -3,984 Mrd. US$

Export: 5,480 Mrd. US$

Hauptexportgüter: industrielle Vorprodukte (51,7%), Maschinen und Transportmittel (14,9%) (2008)

Hauptausfuhrländer: Kroatien (17,2%), Serbien und Montenegro (14%), Deutschland (13,6%), Italien (12,7%) (2008)

Import: 9,464 Mrd. US$

Hauptimportgüter: industrielle Vorprodukte (30,4%), Maschinen und Transportmittel (23,8%), Brennstoffe und Schmiermittel (17,4%), Nahrungsmittel und Vieh (16,1%) (2008)

Hauptlieferländer: Kroatien (17,1%), Deutschland (11,8%), Serbien und Montenegro (10,6%), Italien (9,3%) (2008)

Landwirtschaftliche Produkte: Tabak, Obst, Viehzucht

Rohstoffe: Eisenerz, Braunkohle, Kupfer, Blei, Zink, Gold

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 10,3%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 9,4%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 1,4/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 13/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 9/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 73 Jahre, Frauen 78 Jahre

Schulpflicht: 6-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 4,3 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 6,0 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 0,6% der Landesfläche

CO2-Emission: 29,0 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 1588 kg ÖE

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen, 98% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 311.000 Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 761 Mio. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: nein

Streitkräfte: 11.099 Mann

Militärausgaben (am BIP): 1,5%

Nützliche Adressen und Links

Bosnisch-herzegowinische Botschaft in Deutschland
Ibsenstrasse 14, D-10439 Berlin
Telefon: +49-30-81471210 Fax: +49-30-81471211
E-Mail: mail@botschaftbh.de

Deutsche Botschaft in Bosnien-Herzegowina
Skenderija 3, 71000 Sarajewo
Telefon: +387-33-565300 Fax: +387-33-206400
E-Mail: info@sarajewo.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon | Balkan-Reiseseite







Themen von A-Z