ThemaBoxenRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Boxen: Klitschko kämpft in Düsseldorf gegen Fury

Boxen: Klitschko kämpft in Düsseldorf gegen Fury

SPIEGEL ONLINE - 07.07.2015

Duell zweier Box-Riesen: Titelverteidiger Wladimir Klitschko und Tyson Fury werden im Oktober um drei WM-Gürtel kämpfen. Beide Seiten einigten sich im letzten Moment. mehr... Forum ]

Boxweltmeister: Mayweather muss WM-Gürtel abgeben

Boxweltmeister: Mayweather muss WM-Gürtel abgeben

SPIEGEL ONLINE - 07.07.2015

Für den Kampf gegen Manny Pacquiao bekam Floyd Mayweather 220 Millionen Dollar. Nun muss der Boxweltmeister seinen WBO-Titel zurückgeben - weil er 200.000 Dollar nicht bezahlt hat. mehr... Forum ]

Rekordeinnahmen: Mayweather verdiente 300 Millionen Dollar - im Jahr

Rekordeinnahmen: Mayweather verdiente 300 Millionen Dollar - im Jahr

SPIEGEL ONLINE - 11.06.2015

Floyd "Money" Mayweather macht seinem Spitznamen wieder alle Ehre. Der US-Boxer hat dank des Kampfes gegen Manny Pacquiao im vergangenen Jahr mehr verdient als je ein Sportler zuvor. Auch für seinen Gegner hat sich das Duell gelohnt. mehr... Forum ]

Boxen: Sturm verpasst fünften WM-Titel

SPIEGEL ONLINE - 10.05.2015

Ein Punktrichter sah Felix Sturm als Gewinner, doch das reichte nicht: Der deutsche Boxer hat den Kampf gegen den Russen Fedor Chudinov verloren. Damit verpasste Sturm einen Titelrekord. mehr...

Boxen: Sturm und Chudinov kämpfen um WM-Titel

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2015

Einen Tag bevor sie in den Ring steigen, wird das Duell zwischen Felix Sturm und Fedor Chudinov zur Entscheidung über den WM-Titel. Eigentlich sollte es ein Boxkampf um die Interims-WM sein. mehr...

Box-Spektakel: Mayweather will doch keinen Rückkampf

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2015

Sinneswandel bei Floyd Mayweather: Der US-Boxstar hat nun doch keine Lust mehr auf einen Rückkampf gegen Manny Pacquiao. Der Grund: Sein philippinischer Gegner sei "ein schlechter Verlierer und ein Feigling". mehr...

Von Beruf Boxmanager: Bene und das Blut seiner Jungs

SPIEGEL ONLINE - 07.05.2015

Boxen ist ein schmutziger Sport, die Manager sind oft Finsterlinge. Benedikt Poelchau will es besser machen, seine Boxer mit Respekt behandeln, keine Siege kaufen. Ein Kampfabend in Zürich muss zeigen, ob das ein Traum bleibt. mehr...

Boxen: Mayweather bietet Pacquiao Neuauflage an

SPIEGEL ONLINE - 06.05.2015

Gibt es einen zweiten "Jahrhundertkampf"? Box-Profi Floyd Mayweather hat seinem unterlegenen Gegner Manny Pacquaio vorgeschlagen, noch einmal gegeneinander anzutreten. Beim vergangenen Duell war Pacquaio verletzt. mehr...

Verschwiegene Verletzung: Enttäuschte TV-Zuschauer verklagen Pacquiao

SPIEGEL ONLINE - 06.05.2015

Manny Pacquiao droht nach seiner Niederlage gegen Floyd Mayweather Ärger mit der Justiz: Zwei enttäuschte Zuschauer haben Klage gegen den Boxer eingereicht, weil er seine Schulterverletzung verheimlicht hatte. mehr...

Boxen: Pacquiao droht Strafe

SPIEGEL ONLINE - 05.05.2015

Der vermeintliche Jahrhundertkampf war eher mau. Jetzt droht Manny Pacquiao eine Strafe von der Box-Kommission. Der philippinische Boxer soll vor dem Kampf eine Schulterverletzung verschwiegen haben. mehr...

Mayweather-Kampf: Der pure Fetisch

SPIEGEL ONLINE - 03.05.2015

Floyd Mayweather ist seit vergangener Nacht um viele hundert Millionen Dollar reicher. Für einen ordentlichen Fight mit Manny Pacquiao kassierte der Boxer eine Rekordsumme, um Sport ging es nur noch am Rande. mehr...

Mayweather-Sieg: Triumph der alten Boxherrlichkeit

SPIEGEL ONLINE - 03.05.2015

Es war nicht die erhoffte Ringschlacht, doch das Duell zwischen Floyd Mayweather und Manny Pacquiao zeigte zwei Welten: die des traditionellen US-amerikanischen Boxstils und die der jungen Kämpfer aus Asien. mehr...

Kampf des Jahrhunderts: Mayweather schlägt Pacquiao klar nach Punkten

SPIEGEL ONLINE - 03.05.2015

Der versprochene Jahrhundertkampf war es nicht, aber Floyd Mayweather und Manny Pacquiao boten bei ihrem WM-Fight gutes Boxen. Das Ergebnis: Der US-Amerikaner feierte im 48. Profikampf seinen 48. Sieg. mehr...


Box-Glossar
Beim Boxen ist die Stellung der Kämpfer ausschlaggebend, dazu kommen in der Regel drei verschiedene Schlag-Varianten zum Einsatz. Diese werden untereinander beliebig zu sogenannten Schlag-Kombinationen zusammengefügt. Ebenfalls ein probates Mittel ist das Klammern, um sich aus ungünstigen Situationen zu befreien.

  • Auslage: Unter der Auslage eines Boxers versteht man die Stellung und Richtung zum Gegner. Die Kämpfer stehen dabei einander nicht frontal, sondern versetzt gegenüber, wobei diejenige Hand, die dem Gegner näher ist, als Führhand, die hinten liegende Hand als Schlaghand bezeichnet wird. Da die meisten Menschen Rechtshänder sind, gilt die Linksauslage als normal und wird meistens Normalauslage genannt. Bei ihnen stehen linkes Bein und linke Hand näher zum Gegner - in der Rechtsauslage entsprechend andersherum.

    Jab: Eine abrupt geschlagene Gerade mit der Führhand. Der Schlag hat zumeist den Kopf zum Ziel. Der Jab zählt dabei nicht zu den stärksten Schlägen, nur selten geht ein Boxer nach einem einzelnen Jab zu Boden.

    Cross: Eine Gerade, die mit der Schlaghand geschlagen wird. Die Schlaghand wird vom Kinn auf einer geraden Linie ins Ziel geführt. Die Führhand wird dabei zurückgenommen, um das Kinn zu schützen. Der Cross ist ein sogenannter Powerpunch.

Haken: Ein Schlag, bei dem zwischen Kopf- und Körperhaken unterschieden wird. Zum Einsatz kommt der Haken beim Boxen in der Halbdistanz. Der Schlag eignet sich vor allem als K.o.-Schlag, da er zumeist von der Seite kommt und so durch die Deckung des Gegners geht.

Klammern: Eine taktische Maßnahme, um sich eine Pause zu verschaffen oder sich aus einer ungünstigen Position zum Gegner zu befreien. Der Ringrichter muss die Kontrahenten aus der Klammerung trennen, so dass eine neue Kampf-Situation entsteht. Klammern stellt einen Regelverstoß dar, der aber aufgrund der Häufigkeit oft geduldet wird. Ab einem gewissen Grad wird das Vergehen jedoch mit Verwarnungen und damit mit Punktabzügen bestraft.
Fotostrecke
Box-Legenden: Historische Kämpfe






Themen von A-Z