ThemaBranche JuraRSS

Alle Artikel und Hintergründe

KarriereSPIEGEL-Klassiker So gehen Sie gegen schlechte Noten im Arbeitszeugnis vor

KarriereSPIEGEL-Klassiker: So gehen Sie gegen schlechte Noten im Arbeitszeugnis vor
KarriereSPIEGEL - 07.07.2016

Ein gutes Arbeitszeugnis öffnet Türen, ein schlechtes kann den Weg in einen Job verbauen. Fällt es zu Unrecht miserabel aus, können Mitarbeiter auf eine Korrektur pochen - und manchmal sogar Schadensersatz verlangen. mehr... Forum ]

KarriereSPIEGEL-Klassiker Verstehen Sie, was Ihr Anwalt sagt?

KarriereSPIEGEL-Klassiker: Verstehen Sie, was Ihr Anwalt sagt?
KarriereSPIEGEL - 17.06.2016

Quiz Jeder Beruf pflegt ein eigenes Fachchinesisch. Anwälte reden besonders seltsam. Testen Sie im Quiz, ob Sie wissen, wie Advokaten ticken und wie man ihre Geheimsprache im Alltag zum eigenen Vorteil nutzt. mehr...

KarriereSPIEGEL-Klassiker Wie viele Urlaubstage stehen mir zu?

KarriereSPIEGEL-Klassiker: Wie viele Urlaubstage stehen mir zu?
KarriereSPIEGEL - 17.06.2016

Überall im Land balgen sich Belegschaften um den Sommerurlaub. Da bleibt Streit nicht aus: Stehen älteren Kollegen mehr Tage zu? Wie wirkt sich Schichtbetrieb aus? Das Urlaubsrecht im Überblick. mehr... Forum ]

KarriereSPIEGEL-Klassiker Wann ist mein Arbeitsvertrag ungültig?

KarriereSPIEGEL-Klassiker: Wann ist mein Arbeitsvertrag ungültig?
KarriereSPIEGEL - 17.06.2016

Arbeitszeit, Bezahlung, Urlaub - alles, was für einen Job wichtig ist, regelt der Arbeitsvertrag. Aber nicht jeder Passus gilt für alle Zeit. Oft finden sich verbotene Klauseln, die der Arbeitnehmer nicht hinnehmen muss. mehr... Forum ]

Arbeitszeugnis-Quiz Enträtseln Sie den Geheimcode der Chefs

Arbeitszeugnis-Quiz: Enträtseln Sie den Geheimcode der Chefs
KarriereSPIEGEL - 09.04.2016

Die Sprache in Arbeitszeugnissen ist tückisch. Welches Lob ist ehrlich, welches nur eine raffiniert verpackte Ohrfeige? Mit dem Klartext-Test finden Sie heraus, was Ihre Zeugnisse wirklich wert sind. Von Jochen Leffers mehr... Forum ]

Arbeitsrecht Chef darf Browserverlauf der Angestellten prüfen

Arbeitsrecht: Chef darf Browserverlauf der Angestellten prüfen
KarriereSPIEGEL - 12.02.2016

Bei Amazon bestellen? Online Lotto spielen? Und das im Büro? Arbeitgeber dürfen den Browserverlauf ihrer Angestellten ohne Zustimmung prüfen, entschied jetzt ein Gericht. Wer zu viel privat surft, kann sofort den Job verlieren. mehr... Forum ]

Steuerrecht So lässt sich das Arbeitszimmer von der Steuer absetzen

Steuerrecht: So lässt sich das Arbeitszimmer von der Steuer absetzen
KarriereSPIEGEL - 27.01.2016

Der Bundesfinanzhof hat entschieden: In Sachen Arbeitszimmer bleiben die strengen Regeln erhalten. Was heißt das für Ihre nächste Steuererklärung? mehr... Forum ]

Steuerrecht Bundesfinanzhof bestätigt strenge Regeln zum Arbeitszimmer

Steuerrecht: Bundesfinanzhof bestätigt strenge Regeln zum Arbeitszimmer
KarriereSPIEGEL - 27.01.2016

Wer sein Arbeitszimmer von der Steuer absetzen will, darf es nur beruflich nutzen. Das hat der Bundesfinanzhof klargestellt. Geklagt hatte ein Mann, der in seinem Büro zu Hause seine Immobilien verwaltet. mehr... Forum ]

Jurastudent klagt für Penis-Signatur: Wie unterschreiben Sie denn, Mr. Hyams?

Jurastudent klagt für Penis-Signatur: Wie unterschreiben Sie denn, Mr. Hyams?

SPIEGEL ONLINE - 20.01.2016

Führerschein, Studentenausweis, Kreditkarte: Seit fünf Jahren unterschreibt Jared Hyams nicht mehr mit Buchstaben, sondern mit einer Zeichnung - von einem Penis. Zweimal stand der Australier deshalb schon vor Gericht. Ein Interview von Verena Töpper mehr... Forum ]

Arbeitsrecht Wie viele Urlaubstage stehen mir zu?

Arbeitsrecht: Wie viele Urlaubstage stehen mir zu?
KarriereSPIEGEL - 19.01.2016

Überall im Land balgen sich Belegschaften um den Sommerurlaub. Da bleibt Streit nicht aus: Stehen älteren Kollegen mehr Tage zu? Wie wirkt sich Schichtbetrieb aus? Das Urlaubsrecht im Überblick. Von Jochen Leffers und Sabine Hockling mehr... Forum ]


Verwandte Themen

Von Rechts wegen
Gehässigkeiten über Juristen

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil


Vertrauen Sie mir, ich bin Anwalt
Schein und Wirklichkeit
Die Juristerei gilt noch immer als Disziplin mit einem gewissen Glamour-Faktor. Fernsehen und Kino sind daran nicht unschuldig. Der Berufsalltag ist meist weit trister, vor allem für Jungjuristen, die frisch aus Studium und Referendariat kommen: Sie balgen sich um die attraktiven Stellen und müssen sich ansonsten durchhangeln.
Die Absolventen: Rivalen der Rennbahn
Auch wenn die "Juristenschwemme" inzwischen etwas nachlässt, ist der Anwaltsmarkt immer noch ein Verdrängungsmarkt - es gibt nach wie vor mehr Anbieter als Abnehmer. Rund 233.000 Juristen waren nach den letzten Angaben des Statistischen Bundesamtes für 2008 in Deutschland erwerbstätig, 23 Prozent mehr als noch zur Jahrtausendwende. Seit 2001 ist die Zahl derer, die das zweite juristische Staatsexamen abschließen, zwar rückläufig. Doch noch immer drängen um die 8000 sogenannte Volljuristen jährlich auf den Arbeitsmarkt.
Ihre Chancen: Wolle mer se reinlasse?
Die wenigsten haben Chance auf eine Stelle im Staatsdienst, vier von fünf Volljuristen werden Rechtsanwalt. Bundesweit 20.000 Richtern und Staatsanwälten standen Ende 2008 fast 147.000 Rechtsanwälte gegenüber. Inzwischen sind schon mehr als 153.000 - dabei sinken die Zugangszahlen auch hier seit einigen Jahren.

KarriereSPIEGEL auf Twitter

Verpassen Sie keinen KarriereSPIEGEL-Artikel mehr! Hier können Sie dem Ressort auf Twitter folgen:


Social Networks